> > > > Microsoft stellt Skype auf Azure-Cloud um

Microsoft stellt Skype auf Azure-Cloud um

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Der Softwaregigant aus Redmond stellt den VoIP-Clienten Skype vollständig auf die hauseigene Cloud-Plattform Windows Azure um. Damit gemeint ist natürlich lediglich das Back-End, denn Telefonate werden wie gehabt über eine 256-Bit-AES-verschlüsselte Peer-to-Peer-Verbindung geführt. Damit bereitet Microsoft allem Anschein nach die Synchronisation der Nachrichten zwischen den Geräten vor. Auch könnten Offline-Nachrichten damit denkbar sein. Aktuell ist es der Fall, dass Nachrichten lediglich ankommen, wenn beide Parteien gleichzeitig Online sind, da die Nachricht beim Versender verbleibt, wenn der Gegenüber gerade offline ist.

Skype auf Windows 8.1

Aktuell ist Microsoft auch dabei seinen Consumer-Cloud-Speicher SkyDrive zu migrieren. Beispielsweise werden alle neu-hochgeladenen Dateien bereits in der Azure-Cloud gespeichert. Bereits die Authentifikation für den Dienst Office365 läuft darüber. Damit sichert sich Microsoft ein gewisses Maß an Flexibilität im Vergleich zu einzelnen dedizierten Servern für jeden Dienst. Einzig und allein Outlook.com sowie Teile von Xbox Live werden noch auf dedizierten Servern betrieben.

Outlook.com

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 25.05.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 963
Zitat SpeedX4;21577554
MSN ~> Skype ~> Azure. Was kommt noch ?


Ja-Wasser :p
#3
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1407
Es geht hier ja nur um das Back-End ;)
#4
Registriert seit: 04.11.2010
Karlsruhe
Obergefreiter
Beiträge: 76
Und, um noch genauer zu sein: es ist vermutlich die Infrastruktur des Backends. Echte Hardware wird fortan im Rechenzentrum virtualisiert.

Infos: http://www.windowsazure.com/de-de/solutions/infrastructure/
#5
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
Wird auch echt Zeit für Offline-Nachrichten bei Skype. Und ein Sync über mehrere Geräte ist auch nicht verkehrt.
#6
Registriert seit: 27.02.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 268
Ist auch ein vernüftiger Schritt von MS, wenn man schon eine Cloud-Infrastruktur hat sollte man das auch ausnutzen.
#7
customavatars/avatar171162_1.gif
Registriert seit: 07.03.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1869
Ich hab mir mal System Center runter gezogen und bekomme morgen ein Windows 8 Phone sowie ein Windows 8 Pro, um mir die Azure Technik mal anzusehen.

Was ich bis jetzt gesehen habe (Server 2012 und Windows 8 + Windows 8 Phone) hat mir persönlich nicht so zugesagt. Möchte es aber trotzdem supporten können. Aber bei mir bleibt mit Windows 7 der Schwerpunkt auf der Microsoft Seite.

Meine Microsoft Server laufen noch mit w2k3, wo im 2015 der Support ausläuft, was ich sehr schade finde. Da muss ich mir dann einen neuen leisten. Aber Server 2012 find ich etwas gewöhnungsbedürftig. Und 2k8 Server ist dann auch schon wieder ein Jahr älter. Wenn der auch bis 2020 supportet wird, gibts vielleicht auch den.
#8
Registriert seit: 21.10.2004

Matrose
Beiträge: 28
Zitat AliManali;21578916
Meine Microsoft Server laufen noch mit w2k3, wo im 2015 der Support ausläuft, was ich sehr schade finde. Da muss ich mir dann einen neuen leisten. Aber Server 2012 find ich etwas gewöhnungsbedürftig. Und 2k8 Server ist dann auch schon wieder ein Jahr älter. Wenn der auch bis 2020 supportet wird, gibts vielleicht auch den.


Genau! Auf keinen Fall mit etwas neuen beschäftigen, sondern immer schön auf altem Stand bleiben!
Ich sage ja nicht, dass man jeden Furz mitmachen muss, aber in der schnellebigen IT-Welt kann man sich mit allzu konservativer Haltung auch schnell ins Abseits befördern.
#9
customavatars/avatar171162_1.gif
Registriert seit: 07.03.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1869
Zitat SOL;21579041
Genau! Auf keinen Fall mit etwas neuen beschäftigen, sondern immer schön auf altem Stand bleiben!
Ich sage ja nicht, dass man jeden Furz mitmachen muss, aber in der schnellebigen IT-Welt kann man sich mit allzu konservativer Haltung auch schnell ins Abseits befördern.


Zitat AliManali;21578916
Ich hab mir mal System Center runter gezogen und bekomme morgen ein Windows 8 Phone sowie ein Windows 8 Pro, um mir die Azure Technik mal anzusehen.


Gelesen?

Kommt halt auch auf die vorhandenen Lizenzen an, denk ich. Ich werd in den nächsten Jahren meine Windows 7 Desktops sicher nicht umstellen.
#10
customavatars/avatar188616_1.gif
Registriert seit: 14.02.2013

Gefreiter
Beiträge: 47
Muss ja alles Zusammen Passen.
#11
customavatars/avatar171162_1.gif
Registriert seit: 07.03.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1869
und vor allem die Metro Oberfläche aufm Server? rly? lol?

Soll nur ASP und MSSQL abspielen können. Und vielleicht etwas AD noch.

Ich frag mich einfach, wieso ich mich bei jeder neuen Software, sei es von M$ oder von sonst wem, wie behindert vorkomme, weil ich den Info Button nicht finde ^^

Oder Windows 8: ich klick auf den Explorer, den ich auf die Taskliste gezogen habe. Nix passiert. Ich suche den Arbeitsplatz, wo ich rechtsklicken will für die Computerverwaltung. Und? Nix passiert. Aber verwalten gibts im Kontextmenu.

Hab Windows 8 schon in der Beta gehabt. Und musste es, gerade auch mit Windows Phone 8.0, auch supporten, was ich ja auch will.

Mann, Mann, Mann...

Ist denn für private Cloud nun Win 7 oder Win 8 besser? Ich weiss es nicht. Aber Win 7 gefällt mir um einiges besser...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

IKEA Place: Schwedische Möbelhauskette veröffentlicht AR-App für iOS 11...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

Apple hat mit seiner neusten iOS-Version 11 auch das sogenannte Augmented-Reality-Kit - kurz ARKit - eingeführt. ARKit ermöglicht Entwicklern die einfache Integration von Augmented Reality, welche das Einrichtungshaus IKEA auch direkt für eine eigene App einsetzt. Mit der App IKEA Place... [mehr]

Filmstudios erwirken Einstellung umstrittener aber beliebter Add-Ons für Kodi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Die Multimedia-Software Kodi ist bei vielen Nutzern beliebt: Sie steht für unzählige TV-Boxen wie die NVIDIA Shield Android TV zur Verfügung und erlaubt es, sowohl lokale Medienbibliotheken zu verwalten als auch mit der Cloud oder sogar externen Streaming-Angeboten zu arbeiten. Letzteres ist... [mehr]

Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]