> > > > Aktion: Zattoo streamt im November auch RTL und weitere Kanäle kostenlos

Aktion: Zattoo streamt im November auch RTL und weitere Kanäle kostenlos

Veröffentlicht am: von

zattooSeit wenigen Tagen erst präsentiert sich der Webauftritt des Schweizer Web-TV-Anbieters Zattoo im neuen Look und glänzt mit vielen kleineren neuen Funktionen. So verfügt die Suchfunktion seit der Umstellung nun auch über eine Auto-Complete-Funktion und macht Vorschläge, die dem Nutzer bei seiner Suche helfen sollen. Zudem kann die Kanalliste am linken Rand nun ausgeblendet werden. Auch in Sachen Performance will Zattoo zugelegt haben.

Bislang streamte der Dienst lediglich die Öffentlich-Rechtlichen Fernsehprogramme sowie eine Auswahl kleinerer Sender und Mediatheken. Gegen einen monatlichen Aufpreis gab es das ausgewählte Programm in HD-Qualität und obendrein ein paar weitere Kanäle, darunter eine ganze Reihe der privaten Sender wie RTL oder Vox. Mit einer neuen Aktion möchte Zatto sein Bezahlpaket schmackhaft machen und schaltet die Sender der RTL-Gruppe und viele weiteren Kanälen ab November für die kostenlosen Accounts zum Ausprobieren frei. Kunden von Zattoo können damit dann zusätzlich die TV-Inhalte von RTL, RTL2, Vox, Super RTL, RTL Nitro und n-tv kostenlos über das Internet streamen.

zattoo web player k
Zattoo streamt im November auch die Sender der RTL-Gruppe sowie weitere Kanäle kostenlos über das Internet.

Das Schnupperangebot soll laut Zattoo auch für diejenigen gedacht sein, die RTL nach dem DVB-T-Ausstieg in München gar nicht mehr empfangen können. Wer die Sender auch im Dezember und darüber hinaus über Zattoo empfangen möchte, der muss das HiQ-Paket aufbuchen, das für 3,75 Euro im Monat erhältlich ist. Zattoo streamt nicht nur auf den heimischen PC, sondern auch auf das Smartphone, Tablets, einigen Smart TVs und über die Xbox 360. Dank verschiedener Apps ist das Angebot zudem von unterwegs aus erreichbar.

Begleitet werden soll die November-Aktion von umfangreichen Marketing-Aktionen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.5

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar24997_1.gif
Registriert seit: 15.07.2005
Frankfurt
Flottillenadmiral
Beiträge: 5740
Neee! Im Internet muss doch alles umsonst sein! Und wo das Geld für die Dienstleistung her kommt ist doch egal :D
#4
customavatars/avatar7187_1.gif
Registriert seit: 19.09.2003
Marl
Leutnant zur See
Beiträge: 1038
Kann Kartenlehrling bezüglich der Werbung nur zustimmen. Ich nutze Zattoo schon lange mit Abo und bin gut zufrieden. Zumindest mit meinen iOS Geräten funktioniert es zuverlässig.
#5
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 16511
Ich bin aber kein iOS User und darum sehe ich auch nicht ein, dass ich 5€ zahle, damit die Werbung weg ist, jedoch das große Hauptproblem mit laggy Streams, abbrüchen oder garkeine Funktionalität nach wie vor besteht.

Und so schauts aktuell bei der WP-App aus, obwohl es diese schon seit Ewigkeiten gibt. Jedes Update machts nur schlimmer.

Und ich sehe es ja ein, dass Bannerwerbung vorhanden ist, aber nicht bei jedem Umschalten erstmal ein 10-xx Sekunden Clip läuft. :stupid:
#6
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1452
Naja schöne Sache aber wer schaut heutzutage RTL :)
#7
customavatars/avatar26865_1.gif
Registriert seit: 31.08.2005

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 458
Wie sich herausstellt. ziemlich viele:
http://www.welt.de/vermischtes/article118175397/Wie-die-RTL-II-News-die-Tagesschau-abhaengen.html
#8
customavatars/avatar125171_1.gif
Registriert seit: 14.12.2009
BaWü
Stabsgefreiter
Beiträge: 382
Zitat Krooms;21349612
Im Internet muss doch alles umsonst sein! Und wo das Geld für die Dienstleistung her kommt ist doch egal :D


3,75 Euro pro Monat(!) finde ich für Streaming durchaus schon zuviel.
Ich weiß nicht ob vom Geld noch was an die Sender für Lizenzen abgeht - wenn ja dann erklärt das zumindest zum Teil den Preis.

Allerdings bin ich nicht bereit mehr Ausgaben als z.B. für eine Schüssel auszugeben.
Wenn ich jetzt meinen DSL-Anschluss noch anteilig draufschlage (was in ein paar Jahren mit Volumentarifen kommen könnte) wird das definitiv zu teuer.

Zudem die Programme durch P2P-Struktur verteilt werden könnten - der Großteil der Infrastruktur kann auf Clients abgewälzt werden,
einige Open-Source Entwickler würden da sehr gerne was Entwickeln. Wenn da nicht die Sender mit Lizenzen im Weg stehen würden
könnte man hier denke ich durchaus etwas vergleichbares kostenlos anbieten.
Davon ausgehend stimme ich dir zu: ja, TV-Streaming im Internet sollte kostenlos sein !
#9
Registriert seit: 09.03.2008

Obergefreiter
Beiträge: 78
Wer sich das Premium-Paket holen möchte, sollte dies über einen französischen Proxy machen. Dort ist es günstiger. ;-)

Wilmaa gefällt mir aber insgesamt deutlich besser.
#10
customavatars/avatar114433_1.gif
Registriert seit: 06.06.2009

Matrose
Beiträge: 23
Zitat trkiller;21349956
Naja schöne Sache aber wer schaut heutzutage RTL :)


Hartz IV Leute?
#11
Registriert seit: 25.09.2013

Matrose
Beiträge: 5
HiQ-Paket, steht das für High Quality? Wie passt das mit RTL zusammen? :-D
#12
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
Die Zattoo App ist doch eh nix anderes wie ein Browser Fenster.
Und wer Unbedingt RTL im Stream sehen will nimmt sich eben die Schönerfernsehen App.
Ist auch nichts anderes wie ein Bowser Fenster was dann auf geht.
http://schoener-fernsehen.com/
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unreal Engine 4: So realistisch geht virtueller Wald

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNREAL-ENGINE4

Die Entwickler von MAWI United, ein CG- und VR-Studio, welches hauptsächlich Animationen und Effekte für Filme, Serien, Trailer, Videospiele und Werbeclips erstellt, zeigt einige Beispiele, wie man mithilfe der Unreal Engine 4 einen spektakulären Wald erstellen kann. MAWI United bietet die... [mehr]

Spotify Premium Family: Streaming-Anbieter schaut bei Familien-Konten jetzt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Die Praxis ist bekannt: Ein Kunde abonniert einen Streaming-Dienst wie Amazon Prime, Netflix oder auch Spotify und andere Personen nutzen das Abonnement dann mit. So vorgesehen ist das durch die Streaming-Anbieter natürlich nicht, wird in der Praxis aktuell aber zumeist geduldet. Ein Ende... [mehr]

Kodi muss international verstärkt gegen Patent-Trolle vorgehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Kodi ist eine Open-Source-Software, die sich schon seit Jahren enormer Beliebtheit erfreut: Die Multimedia-Software ist extrem vielseitig, erweiterbar und kostenlos. Viele Anwender nutzen Kodi, um umfangreiche Musik- und Videosammlungen zu verwalten. Dabei müssen die Entwickler der freien... [mehr]

Valve arbeitet womöglich an neuer Benutzeroberfläche für Steam

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/STEAM

Valve scheint im Hintergrund an einer neuen Benutzeroberfläche für seine digitale Spielevertriebsplattform Steam zu arbeiten. Das lassen zumindest zwei Bilder vermuten, die im Code eines Beta-Updates entdeckt, inzwischen aber von Valve schon wieder entfernt wurden. Auf Github sind die beiden... [mehr]

Dropbox sorgt für Ärger: Vermeintlich gelöschte Daten tauchen nach Jahren...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/DROPBOX

An sich hört sich das nach einer feinen Sache an: Bei Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox kann man seine Daten online speichern und so auch langfristig archivieren. Auf diese Weise lassen sich auch Daten sichern, die möglicherweise bei einer defekten Festplatte für immer verloren wären.... [mehr]

Google Chrome erreicht Meilenstein von zwei Milliarden aktiven Nutzern

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CHROME-LOGO

Google bzw. dessen Vizepräsident für das Chrome-Produktmanagement, Rahul Roy-Chowdhury, hat einen neuen Meilenstein für den Browser Chrome vermeldet: Mittlerweile nutzen ca. zwei Milliarden Nutzer Chrome aktiv. Diese Zahl meint plattformübergreifend Chrome an sowohl Windows-PCs, Geräten mit... [mehr]