> > > > Skype mit tiefer Integration in Windows 8.1

Skype mit tiefer Integration in Windows 8.1

Veröffentlicht am: von

Skype-logo-2013Wie Microsoft nun in ihrem Skype-Blog bekanntgab, wird der P2P-Messaging- und Videotelefoniedienst Skype sehr tief in Windows 8.1 integriert sein. Man wird Anrufe und Nachrichten direkt vom Sperrbildschirm annehmen bzw. beantworten können. Auch soll Skype nun endgültig den Windows Live Messenger (MSN) ersetzen. So wird Skype direkt an die Bildschirmseite geheftet, wenn man beispielsweise im Internet Explorer auf eine Telefonnummer klickt. Damit startet dann auch direkt der Anruf. Dafür wird natürlich Skype-Guthaben und/oder ein Skype-Tarf mit Flatrate vorausgesetzt.

Die volle Integration von Skype in Windows 8.1 lässt auch bei Windows Phone 8 Nutzern Hoffnung aufblühen. Denn bis jetzt ist Skype nicht, wie zur Vorstellung von Windows Phone 8 angekündigt, vollständig ins System integriert. Zwar werden Anrufe in Skype wie ganz normale Anrufe aus dem Mobilfunknetz gehandhabt, jedoch braucht man immer noch eine dedizierte Applikation. Gleichzeitig setzt Microsoft in der Nachrichten-App momentan noch auf den Messenger. Dieser sollte mit Windows Phone 8.1 dann auch Geschichte sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar141048_1.gif
Registriert seit: 25.09.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 281
Ich sag nur ;)
Microsoft liest bei Skype Nachrichtenprotokolle mit (Update)
#2
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1407
Ich denke nicht dass es bei anderen Messenger-Diensten die aus den USA kommen anders ist.
#3
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4557
Für die, die viel skypen, ist das bestimmt ne super Sache.
Für alle anderen wirds möglicherweise nervig, wenn man dauernd gedrängt wird "MELD DICH IN SKYPE AN!!"
Und dass man sensible Daten nicht über nen Messenger versendet sollte eigentlich jedem klar sein... eigentlich.
#4
customavatars/avatar87122_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1709
Aber wenn man nichts zu verbergen hat, dann kann man doch ruhig alles schreiben. Weil das interessiert doch niemanden, was für ein kleiner Fliegenpilz man doch ist.
#5
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
@chaos keine sorge skype bleibt eine separate app...zu skype gedrängt wirste nicht wenn dus nicht nutzen willst
#6
customavatars/avatar31092_1.gif
Registriert seit: 09.12.2005
nähe Köln
Leutnant zur See
Beiträge: 1214
es hat eh niemand nichts zu verbergen dank denen die nichts zu verbergen haben.
#7
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 677
und warum sollte sich der staat dafür interessieren dass ich nichts zu verbergen habe..aber genau dass passiert..und die Schafe aller Länder blöken weiter..
#8
Registriert seit: 11.09.2013

Gefreiter
Beiträge: 33
...hmmm...gut
#9
Registriert seit: 09.06.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1163
Als ich eben Win8.1 installiert hab, hab ich mich schon gefragt was die App da will. Naja, war auch mit einem Klick wieder deinstalliert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

    Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

  • Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

  • Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

  • Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

    Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

  • Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]

  • Client-Update: Steam überarbeitet den Chat

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Nach der großen VAC-Bannwelle in der vergangenen Woche hat Valve ein neues Client-Update für Steam veröffentlicht, das umfangreiche Änderungen am Chat-System der Plattform vornimmt. Im Rahmen eines Open-Beta-Programms hatte Valve die neuen Funktionen seit dem 12. Juni ausführlich getestet, ab... [mehr]