> > > > Nokia will mit 'HERE' ins Auto

Nokia will mit 'HERE' ins Auto

Veröffentlicht am: von

NokiaWie Nokia in einem Blog-Eintrag bekanntgab, hat der finnische Konzern seine sogenannten „Connected Driving“-Lösungen vorgestellt. Unter anderem wird man sein Lumia-Smartphone mit dem Auto verbinden können und so auf die Live-Dienste des „HERE“-Angebots zugreifen können.Auch soll es möglich sein das Fahrzeug mittels des Smartphones zu entsperren oder auch wichtige Merkmale wie Tankfüllung oder Reifendruck direkt auf dem Smartphone anzuzeigen.

 

HERE Auto 6

 

Zusätzlich wird es die im Auto fest eingebauten Lösungen „HERE Auto“ und „HERE Auto Cloud“ geben. Bei ersterem handelt es sich schlicht um eine wahlweise 2D oder 3D Offline-Navigationssoftware, die auch von Windows Phone bekannt sein dürfte. Zudem können die jeweiligen Autohersteller die Software dank dem Nokia SDK um eigene Funktionen erweitern. Die „HERE Auto Cloud“ erweitert die Basis-Software mit Live-Daten wie Staumeldungen, die dann auch aktiv vom Navigationssystem umfahren werden, oder aktuelle Spritpreise. Weitere Daten wie Restaurants in der Nähe oder verfügbare Parkplätze werden vom PIO-Dienst Foursquare bereitgestellt.

 

Launcher NEW

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 30.12.2010

Banned
Beiträge: 695
Bieten BMW & Co. seit 20 Jahren an !
#2
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Auto entsperren mit Handy...
Mmh... würde ich nicht unbedingt gerne verwenden, Handy weg -> Auto weg

Welche Technik wird verwendet? NFC, WLAN, BT?
#3
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1381
Hast du die Sache mit der Wegfahrsperre von Audi und VW gehört? Da mach dir mal keine Sorgen über sowas :D
#4
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Zitat madmusti;21091968
Bieten BMW & Co. seit 20 Jahren an !
und das kartenmaterial kommt seit fast 20 jahren von Nokia/navteq ;)

Zitat SaKuLification;21092217
Hast du die Sache mit der Wegfahrsperre von Audi und VW gehört? Da mach dir mal keine Sorgen über sowas :D
betrifft eigentlich alle Hersteller, auch daimler, BMW und co "wegfahrsperren" haben schon ähnlich kläglich versagt bzw generell die "funkverschlüsselung" der automobilindustrie
#5
Registriert seit: 30.01.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 357
Und genau deshalb stellt die Funktion mit den Smartphones keine Verschlechterung der Sicherheitssituation dar.
Ist schon ganz praktisch, wenn man mit dem Handy die Standklimatisierung einschalten kann.

Ich denke auch, dass Nokia da etwas spät kommt.
#6
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Zitat amag;21112093

Ich denke auch, dass Nokia da etwas spät kommt.
es ist nur eine neue lösung von Nokia, mit navteq sind sie da schon ewig unterwegs und ist ja nicht so dass sie keine bedeutenden Partner für die neue lösung hätten ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Filmstudios erwirken Einstellung umstrittener aber beliebter Add-Ons für Kodi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Die Multimedia-Software Kodi ist bei vielen Nutzern beliebt: Sie steht für unzählige TV-Boxen wie die NVIDIA Shield Android TV zur Verfügung und erlaubt es, sowohl lokale Medienbibliotheken zu verwalten als auch mit der Cloud oder sogar externen Streaming-Angeboten zu arbeiten. Letzteres ist... [mehr]

Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]