> > > > Microsoft präsentiert das neue Office

Microsoft präsentiert das neue Office

Veröffentlicht am: von

new-officeAm gestrigen Abend hat Microsofts CEO Steve Ballmer die Consumer Preview des neuen Office präsentiert. Das Design soll dabei auf die Bedienung per Touch, Stylus, Maus und Tastatur ausgelegt sein. Die neuen Bedienkonzepte eröffnen laut Microsoft auch innerhalb der Anwendungen völlig neue Möglichkeiten. Word, Excel, PowerPoint und Co. sollen von diesen neuen Möglichkeiten durch zahlreiche Gesten profitieren. Der Stylus bietet Kreativen ebenfalls Funktionen wie die digitale Tinte oder die Option Texte per Handschrift niederzuschreiben. Zwei neue Programme innerhalb des neuen Office sind speziell auf diese neuen Bedienkonzepte ausgelegt: OneNote und Lync.

Steve Ballmer, CEO Microsoft:

We are taking bold steps at Microsoft. The new, modern Office will deliver unparalleled productivity and flexibility for both consumers and business customers. It is a cloud service and will fully light-up when paired with Windows 8.

Office Home und Student 2013 RT soll völlig neue Implementationen von Word, Excel, PowerPoint und OneNote bieten, die auf allen Windows-8-Geräten mit ARM-Prozessor, also auch dem Microsoft Surface verfügbar sein werden.

Natürlich macht Microsoft mit dem neuen Office auch einen Schritt zu Online-Diensten und der eigenen Cloud. SkyDrive speichert die Dokumente im Online-Speicher und macht sie somit auch direkt auf den anderen Geräten zugänglich. Auch an fremden Rechnern findet man sich direkt zurecht, denn wer sich mit seinem eigenen Account einloggt, bekommt die Einstellungen und Optik des heimischen Office angezeigt. Sollte Office auf dem fremden Rechner gar nicht erst installiert sein, kann Office on Demand über das Internet alle Funktionen über eine Web-Applikation anbieten.

Doch nicht nur Office als solches bietet zahlreiche Online-Verknüpfungen. Dienste wie Yammer, Facebook, LinkedIn und Skype sind in das neue Office integriert worden und lassen sich aus SharePoint, Word und Excel heraus nutzen.

Microsoft will drei Versionen des neuen Office anbieten:

Office 365 Home Premium richtet sich an den privaten Nutzer. Diese Version bietet eine SkyDrive-Kapazität von 20 GB und 60 Skype-Minuten pro Monat für Gespräche rund um den Globus.

Office 365 Small Business Premium ist auf kleine Unternehmen ausgelegt. Diese haben dann auch Zugriff auf einen eigenen E-Mail-Service, geteilte Kalender und HD-Videokonferenzen.

Office 365 ProPlus macht keinerlei Einschränkungen mehr und bietet den vollen Feature-Umfang.

Genaue Details zu den einzelnen Paketen stehen noch aus, ebenso wie Preise und ein Veröffentlichungstermin. Wer sich das neue Office anschauen möchte, findet unter office.com/preview die Möglichkeit sich die einzelnen Programme genauer anzuschauen und auch eine Consumer Preview herunterzuladen. Das neue Office ist nur noch mit Windows 7 und Windows 8 kompatibel. Windows XP und Vista wurde von der Kompatibilitätsliste gestrichen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar17999_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005

Say my name.
Beiträge: 1560
Cloud, Skype, Social Networks... brauche ich in meinem Office sicher nicht! Und Firmen werden sowas auch meiden...
#8
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Zitat underclocker2k4;19175170
Mit welcher Begründung?

Ein Messer ist auch standard und das gibt es schon 100e Jahre, dennoch habe ich noch keinen Laden gefunden, der mir welche kostenlos überlassen möchte...


Da ist es wieder, das typische Henne-Ei-Problem. Mit Messer hätte das vielleicht wieder ganz anders ausgesehen.
#9
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
Sieht nett aus - wenn das was wird, kommt es bei mir druff. Dann kan Office 2003 endlich gehen :).

Ja Office ist schon fein, OpenOffice meide ich sehr, weil irgenwie ist das nciht so mein Fall.

EDIT:

Ich installiere bei Office meisten nur folgende Programme:
-Word
-Excel
-Powerpoint
-Wörterbuch für Deutsch/Englisch + eine spezielle Version von der Firma "Duden"

alles andere wird nicht ausgewählt und auch nicht installiert - so einfach ist es. Was ich sehr hoffe, das diese Office exotische Sprachen besser unterstützt: Nepali/Hebräisch (alt und neu) und Japanisch, sowie Polnisch.

Wir bzw ich setze es privat, sowie beruflich sehr oft ein, privat eher Word und PP und Excel eher beruflich.
#10
customavatars/avatar85369_1.gif
Registriert seit: 19.02.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 768
kann mir mal jemand sagen wie ich es schaffe, dass die Menüleiste nicht immer verschwindet!? Ist auf kleinen Displays sicher gut, aber mein Monitor ist groß genug und habe keine Lust jedes Mal in den oberen Rand zu klicken!
Sonst macht Office einen sehr guten Eindruck. Das Desgin finde ich gewöhnungsbedrüftig aber gut.
#11
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1913
Office als Cloud-Dienst? Nein danke..



Zitat Everest2000;19175793
Sieht nett aus - wenn das was wird, kommt es bei mir druff. Dann kan Office 2003 endlich gehen :).

Ja Office ist schon fein, OpenOffice meide ich sehr, weil irgenwie ist das nciht so mein Fall.

EDIT:

Ich installiere bei Office meisten nur folgende Programme:
-Word
-Excel
-Powerpoint
-Wörterbuch für Deutsch/Englisch + eine spezielle Version von der Firma "Duden"

alles andere wird nicht ausgewählt und auch nicht installiert - so einfach ist es. Was ich sehr hoffe, das diese Office exotische Sprachen besser unterstützt: Nepali/Hebräisch (alt und neu) und Japanisch, sowie Polnisch.

Wir bzw ich setze es privat, sowie beruflich sehr oft ein, privat eher Word und PP und Excel eher beruflich.


Danke für die Schilderung deiner Office Nutzungsgewohnheiten. Darauf haben hier bestimmt schon viele gewartet.. :hmm:
#12
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
Cloud allg -> Nein danke, warum auch. Darum nutze ich kein DRopBox und Co, brauche es einfach nicht.
#13
customavatars/avatar26556_1.gif
Registriert seit: 23.08.2005
Zwickau/Chemnitz
Moderator
Mousewheel-Killer
Mamiya
Beiträge: 10189
Zitat Sneak;19175256
Cloud, Skype, Social Networks... brauche ich in meinem Office sicher nicht! Und Firmen werden sowas auch meiden...


So siehts aus. mit dem Office wird man sich zumindest ohne eine ordentliche Integration der Firmen richtig schön in die Nesseln setzen. Klar, für den Privatanwender ist so ne cloud klasse - nie mehr geht dir deine arbeit verloren und man kann echt von überall aus arbeiten (ich nutze das auch - soweit ich kann). Sobald aber ein Unternehmen (klein/mittelständig/multinational) dahinter steht, wird das sehr schwer. Schon allein der Datenschutz hat dort einen ENORMEN Stellenwert. Und deswegen sollte ich MS da auf jeden Fall was einfallen lassen, sonst nutzt man dort in Zukunft einfach OO.
#14
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Hier richtet man sich halt an die Absolut-DAUs, die bisher lieber in den (sauren) Apfel gebissen haben.
Wenn man sich außerdem anschaut, was für einen Erfolg Facebook und co. haben, scheint der gemeine User keine Probleme damit zu haben, seine Daten in die Wolken zu schießen.
#15
Registriert seit: 08.05.2002
Österreich
Hauptgefreiter
Beiträge: 136
hi,

Interessant wäre für Firmen doch alle Daten standardmäßig in der eigenen Cloud zu speichern.
Hab das Packet installiert und alle cloud Features sind optional. Man muss seine Dokumente weder auf skydrive speichern noch sich bei Facebook einloggen.
Für Privatanwender mag die Facebook Integration zB. in Outlook sogar sinn machen, immerhin sind dann von Outlook aus alle Daten einfach zugänglich.
Außerdem gibt es ja auch Social Sites für professionelle Zwecke wie zB. LinkedIn, vielleicht wird es dadurch doch für die eine oder andere Firma interessant.
#16
Registriert seit: 01.05.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2359
Wieder viele Features, die niemand braucht.
Schon vor Jahren war es so, das 80% aller Benutzer von Office-Programmen nur 20% der Funktionen nutzen.
Für die meisten Leute würde auch ein Office 95 noch locker ausreichen.

Dafür wird in Office auch jede Menge Unsinn gemacht, der mich schon sehr geärgert hat.
Beispielsweise Diagramm, das auf einer Pivot-Tabelle basiert.
Bis Excel 2003 war es problemlos möglich, im Diagramm Zeilen und Spalten zu tauschen.
Geht in Excel 2007/2010 immer noch, aber:
Excel 2007/2010 tauscht dann auch in der zugrunde liegenden Pivot-Tabelle Zeilen und Spalten.
Und das ist ganz großer Murks.
Zeilen und Spalten nur im Diagramm zu tauschen und nicht in der zugrunde liegenden Pivot-Tabelle geht in Excel 2007/2010 nicht mehr.
Man kann auch ein neues Diagramm nicht entsprechend anlegen.
Legt man es in Excel 2003 an, wird es auch in Excel 2007/2010 richtig angezeigt.
Aber wehe, man will im Layout des Diagramms in Excel 2007/2010 nur eine Kleinigkeit ändern, dann geht die Diagrammdarstellung den Bach runter.
Und solche Sache wie eine logarithmische X-Achse geht in Excel 2010 immer noch nicht.

Was die Cloud angeht:
Davon halte ich rein gar nichts.
Ist der Internetzugang einmal gestört, egal ob bei einem selbst oder beim Cloudanbieter, kommt man nicht mehr an seine Daten heran.
Auch, wenn der Cloudanbieter einmal pleite gehen sollte.
Und über die Datensicherheit muß man ja gar nicht reden.
Was ist, wenn der Cloudanbieter gehackt wird?
Dann sind u.U. auch die Daten weg oder in fremden Händen.
Oder wenn beim Cloudanbieter ein Mitarbeiter die Daten ausspäht?

Und diese Integration sozialer Netzwerke gefällt mir auch nicht.
Bei uns in der Firma sind die allesamt in der Firewall gesperrt.
Die "Neuheiten" im neuen Office zeigen nur eins: Den Entwicklern fällt nichts wirklich Sinnvolles mehr ein.
Sinnvoll würde ich z.B., wie oben schon erwähnt, finden, das man in Excel-Diagrammen die X-Achse auch logarithmisch formatieren könnte und nicht nur die Y-Achse.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unreal Engine 4: So realistisch geht virtueller Wald

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNREAL-ENGINE4

Die Entwickler von MAWI United, ein CG- und VR-Studio, welches hauptsächlich Animationen und Effekte für Filme, Serien, Trailer, Videospiele und Werbeclips erstellt, zeigt einige Beispiele, wie man mithilfe der Unreal Engine 4 einen spektakulären Wald erstellen kann. MAWI United bietet die... [mehr]

Spotify Premium Family: Streaming-Anbieter schaut bei Familien-Konten jetzt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Die Praxis ist bekannt: Ein Kunde abonniert einen Streaming-Dienst wie Amazon Prime, Netflix oder auch Spotify und andere Personen nutzen das Abonnement dann mit. So vorgesehen ist das durch die Streaming-Anbieter natürlich nicht, wird in der Praxis aktuell aber zumeist geduldet. Ein Ende... [mehr]

Kodi muss international verstärkt gegen Patent-Trolle vorgehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Kodi ist eine Open-Source-Software, die sich schon seit Jahren enormer Beliebtheit erfreut: Die Multimedia-Software ist extrem vielseitig, erweiterbar und kostenlos. Viele Anwender nutzen Kodi, um umfangreiche Musik- und Videosammlungen zu verwalten. Dabei müssen die Entwickler der freien... [mehr]

Valve arbeitet womöglich an neuer Benutzeroberfläche für Steam

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/STEAM

Valve scheint im Hintergrund an einer neuen Benutzeroberfläche für seine digitale Spielevertriebsplattform Steam zu arbeiten. Das lassen zumindest zwei Bilder vermuten, die im Code eines Beta-Updates entdeckt, inzwischen aber von Valve schon wieder entfernt wurden. Auf Github sind die beiden... [mehr]

Dropbox sorgt für Ärger: Vermeintlich gelöschte Daten tauchen nach Jahren...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/DROPBOX

An sich hört sich das nach einer feinen Sache an: Bei Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox kann man seine Daten online speichern und so auch langfristig archivieren. Auf diese Weise lassen sich auch Daten sichern, die möglicherweise bei einer defekten Festplatte für immer verloren wären.... [mehr]

Google Chrome erreicht Meilenstein von zwei Milliarden aktiven Nutzern

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CHROME-LOGO

Google bzw. dessen Vizepräsident für das Chrome-Produktmanagement, Rahul Roy-Chowdhury, hat einen neuen Meilenstein für den Browser Chrome vermeldet: Mittlerweile nutzen ca. zwei Milliarden Nutzer Chrome aktiv. Diese Zahl meint plattformübergreifend Chrome an sowohl Windows-PCs, Geräten mit... [mehr]