> > > > GPU-Z 0.5.8 mit korrektem PCI-Express-Status und ASIC-Qualität

GPU-Z 0.5.8 mit korrektem PCI-Express-Status und ASIC-Qualität

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news_newGPU-Z wird nicht nur von uns bei jedem Test für Grafikkarten verwendet, sondern ist auch Bestandteil vieler Hersteller-Tools, dann natürlich mit eigenem Layout. Nun wurde die Version 0.5.8 veröffentlicht und diese nimmt sich gleich zwei wichtigen Punkten an. So erkannte GPU-Z in früheren Versionen nicht immer den korrekten PCI-Express-Status. Sobald sich z.B. eine PCI-Express-3.0-Grafikkarten im Idle-Zustand befindet, greift das Link-State-Power-Management und GPU-Z konnte nur noch PCI-Express 1.0 anzeigen. Nun wurde ein Render-Test hinzugefügt, der eine nur geringe Last erzeugt, die aber schon ausreicht um den PCI-Express-Link auf den schnellen Standard zu heben. Dafür genügt ein Klick auf das Fragezeichen.

Das zweite wichtige Feature ist die ASIC-Qualität. Diese ist für alle NVIDIA Grafikkarten auf Fermi-Basis sowie AMDs Southern Island Karten verfügbar. Die ASIC-Qualität wird durch die anliegende Spannung bestimmt, die nötig ist um den Chip zu betreiben. Durch verbesserte Fertigungsprozesse konnten sowohl AMD als auch NVIDIA in der Vergangenheit die Ausbeute verbessern. GPU-Z scheint in der aktuellen Version einen Weg gefunden zu haben die ASIC-Qualität in Zahlen darzustellen.

gpuz058-1

Download GPU-Z 0.5.8

Changelog:

  • Added explanation about PCI-Express power savings and 3D render test to accurately measure bus config under load
  • Added function to display ASIC quality for Fermi and Southern Islands. (Located in the GPU-Z system menu)
  • Fixed crash on older ATI cards
  • Added voltage monitoring for HD 7970
  • Improved real-time clock monitoring for HD 7970
  • Fixed OpenCL detection for AMD Antilles, Whistler, Seymour, Blackcomb
  • Improved default clock reading for AMD HD 7970 and Fusion
  • Added support for AMD FirePro V7900, HD 6930, HD 7690M, HD 6410D
  • Fixed Intel Sandy Bridge IGP to be DirectX 10.1, 32 nm
  • Added support for NVIDIA Tesla C2075, GeForce GT 630M

gpuz058-2

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (193)

#184
customavatars/avatar54224_1.gif
Registriert seit: 24.12.2006
bei Dresden(Sachsen)
Kapitänleutnant
Beiträge: 1905
Ein neues gpuZ ist da.
Jetzt kann man erkennen was der ASIC Wert bedeutet.
#185
Registriert seit: 23.08.2002

Fregattenkapitän
Beiträge: 2905
Jetzt hab ich nurnoch 80 statt 82,9.
#186
customavatars/avatar99953_1.gif
Registriert seit: 04.10.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 6947
und zwar?

gruß

..::mcpaschetnik::..
#187
Registriert seit: 23.08.2002

Fregattenkapitän
Beiträge: 2905
Asic Wert meiner 570 Phantom.
#188
customavatars/avatar24079_1.gif
Registriert seit: 20.06.2005
Saarbrücken 192.168.0.2
Banned
Beiträge: 3037
Hi, bei mir trifft die ASIC Qualitiy zu :fresse: meine Asus GTX570 DCII is voll die OC Krücke bei 780MHz is schluss un dann brauch ich schon 1,050V hab ASIC 62,5% @ Stock VID 1,039V :motz:
#189
Registriert seit: 02.09.2010
Frankfurt/Main
Matrose
Beiträge: 2
Das Neue Gpu-Z liest meiner meinung nach immer noch falsch aus, oder war die frühere Pixel Fillrate falsch? hab bei meiner GTX 470 früher immer 24,0 gehabt, jetzt hab ich nur noch 16,8 G/Pixel/s -laut gpuz
#190
customavatars/avatar39916_1.gif
Registriert seit: 09.05.2006

Admiral
Beiträge: 15613
Zitat omniman;18388672
Hi, bei mir trifft die ASIC Qualitiy zu :fresse: meine Asus GTX570 DCII is voll die OC Krücke bei 780MHz is schluss un dann brauch ich schon 1,050V hab ASIC 62,5% @ Stock VID 1,039V :motz:


der asic wert sagt nichts übers oc verhalten aus!
Der ASIC wert gibt die Güte des Chips an, also mit wieviel Spannung der Chip bei seiner Standardtakt läuft. Das Ganze hat 0,0 mit dem OC Verhalten zu tun.
#191
customavatars/avatar11771_1.gif
Registriert seit: 09.07.2004
Saarland
Admiral
Beiträge: 21960
Zitat Janinthehouse;18388588
Jetzt hab ich nurnoch 80 statt 82,9.


Wurde jetzt wohl so angepasst dass es nur noch bis 100% geht?!
#192
customavatars/avatar149486_1.gif
Registriert seit: 31.01.2011
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1446
Zitat erwingage;18388547
Ein neues gpuZ ist da.
Jetzt kann man erkennen was der ASIC Wert bedeutet.


Auf deren Seite ist aber immer noch die 0.5.8 Version gelistet.

Habe es gefunden.......
#193
customavatars/avatar11771_1.gif
Registriert seit: 09.07.2004
Saarland
Admiral
Beiträge: 21960
Zitat Max44;18389695
Auf deren Seite ist aber immer noch die 0.5.8 Version gelistet.


Eigentlich nicht ... :)
Download TechPowerUp GPU-Z v0.5.9 | techPowerUp

Zitat
Added support for AMD Radeon HD 7750 and HD 7770
Added voltage monitoring for HD 7950 and HD 7970
Fixed memory size readings for ATI cards with large VRAM
Improved formula for NVIDIA ASIC Quality reading
Added explanation text to ASIC quality window
Fixed bug that caused updater to show up even though no update available, lagging GPU-Z.
When multi-GPU setup detected, PCIe load test will recommend full screen
Added board ID to BIOS version readout
Added option to show sensor reading in GPU-Z title (click the arrow next to the sensor name)
Refresh sensors in background now defaults to enabled
Fixed release date for HD 7950
Added PCI vendor Packard Bell
Fix for ATI hardware access breaking on Catalyst 12.1
Added fan RPM monitoring support on some ATI cards
Added GF108 based GT 520, GTX 555 (non-mobile), GeForce 305M, 610M
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

  • Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

    Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

  • Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

  • Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

    Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

  • Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]

  • Client-Update: Steam überarbeitet den Chat

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Nach der großen VAC-Bannwelle in der vergangenen Woche hat Valve ein neues Client-Update für Steam veröffentlicht, das umfangreiche Änderungen am Chat-System der Plattform vornimmt. Im Rahmen eines Open-Beta-Programms hatte Valve die neuen Funktionen seit dem 12. Juni ausführlich getestet, ab... [mehr]