> > > > Microsoft: Software für Studenten demnächst deutlich günstiger

Microsoft: Software für Studenten demnächst deutlich günstiger

Veröffentlicht am: von

MicrosoftMicrosoft wird in naher Zukunft ein Programm für Studenten ins Leben rufen, welches den Erwerb von Microsoft-Software für Studenten deutlich günstiger machen soll. Auf der Internetseite „das wahre Office“ werden die Redmonder Office 2007 und Windows Vista – jeweils in der Ultimate-Version – zu einem bislang konkurrenzlosen Preis anbieten. So soll das Office-Paket, welches Word 2007, Excel 2007, PowerPoint 2007, Outlook 2007, Access 2007, Publisher 2007, OneNote 2007 und InfoPath 2007 beinhaltet, bereits ab 52 Euro den Besitzer wechseln. Aktuell müssen mindestens 259 Euro angelegt werden, um eine vergleichbare Version zu erwerben.

Neben dem sehr günstigen Office-Paket, wird auch eine Upgrade-Version von Windows Vista Ultimate erhältlich sein. Diese wird sowohl in der 32-Bit- als auch in der 64-Bit-Version für 56 Euro verfügbar sein. Ob neben Studenten auch Lehrkräfte, Auszubildende oder Schüler von dem Angebot profitieren ist leider noch offen. Ein Starttermin ist ebenso noch unbekannt.

1

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar23325_1.gif
Registriert seit: 27.05.2005
Tamm
Flottillenadmiral
Beiträge: 4170
Sieht nett aus ;)

Wenn das Windows 7 für Schüler/Studenten auch so billig wird bin ich happy :D
#2
customavatars/avatar90848_1.gif
Registriert seit: 04.05.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 266
Ehm, als Student hab ich jetzt schon kostenlos Vista (Business) zur Verfügung...

Weshalb für ein Ultimate bezahlen, wenns Business mit MSDNAA gratis gibt?
#3
customavatars/avatar26841_1.gif
Registriert seit: 30.08.2005
Hamm
[printed]-Redakteur
Beiträge: 15539
Nicht jeder Student ist MSDNAA-Abonnent. Eine Office-Version hast Du zudem auch nicht drin.
#4
customavatars/avatar90848_1.gif
Registriert seit: 04.05.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 266
Nagut, dass mit dem Office stimmt...
Ob das jetzt gut oder schlecht ist, dass es für Studenten keine von MS gesponsorte Office Version gibt muss jeder für sich selbst entscheiden :D

Aber egal, ich hab auch damals für meine Ultimate SB den vollen (SB-)Preis bezahlt und für die Studenten Version von Vista Business hatte ich auch noch keine Verwendung, vielleicht ändert sich das ja mit Win 7 ^^

Will nix gegen die neue Aktion von MS sagen, finds gut wenn mehr Leute es zu günstigeren Preisen kaufen können :bigok:
#5
customavatars/avatar30135_1.gif
Registriert seit: 22.11.2005

Obergefreiter
Beiträge: 77
Ich glaube, Microsoft hat es echt nötig, Office 2007 quasi zu verschenken. Auf Grund seiner \"tollen\" neuen Oberfläche, haben sich viele Anwender gegen die 2007er Version und für Open Office entschieden. Hier wird mit aller Macht versucht, ein ungeliebtes Produkt zu \"pushen\".
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Spotify Premium Family: Streaming-Anbieter schaut bei Familien-Konten jetzt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Die Praxis ist bekannt: Ein Kunde abonniert einen Streaming-Dienst wie Amazon Prime, Netflix oder auch Spotify und andere Personen nutzen das Abonnement dann mit. So vorgesehen ist das durch die Streaming-Anbieter natürlich nicht, wird in der Praxis aktuell aber zumeist geduldet. Ein Ende... [mehr]

Unreal Engine 4: So realistisch geht virtueller Wald

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNREAL-ENGINE4

Die Entwickler von MAWI United, ein CG- und VR-Studio, welches hauptsächlich Animationen und Effekte für Filme, Serien, Trailer, Videospiele und Werbeclips erstellt, zeigt einige Beispiele, wie man mithilfe der Unreal Engine 4 einen spektakulären Wald erstellen kann. MAWI United bietet die... [mehr]

Kodi muss international verstärkt gegen Patent-Trolle vorgehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Kodi ist eine Open-Source-Software, die sich schon seit Jahren enormer Beliebtheit erfreut: Die Multimedia-Software ist extrem vielseitig, erweiterbar und kostenlos. Viele Anwender nutzen Kodi, um umfangreiche Musik- und Videosammlungen zu verwalten. Dabei müssen die Entwickler der freien... [mehr]

IKEA Place: Schwedische Möbelhauskette veröffentlicht AR-App für iOS 11...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

Apple hat mit seiner neusten iOS-Version 11 auch das sogenannte Augmented-Reality-Kit - kurz ARKit - eingeführt. ARKit ermöglicht Entwicklern die einfache Integration von Augmented Reality, welche das Einrichtungshaus IKEA auch direkt für eine eigene App einsetzt. Mit der App IKEA Place... [mehr]

Valve arbeitet womöglich an neuer Benutzeroberfläche für Steam

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/STEAM

Valve scheint im Hintergrund an einer neuen Benutzeroberfläche für seine digitale Spielevertriebsplattform Steam zu arbeiten. Das lassen zumindest zwei Bilder vermuten, die im Code eines Beta-Updates entdeckt, inzwischen aber von Valve schon wieder entfernt wurden. Auf Github sind die beiden... [mehr]

Dropbox sorgt für Ärger: Vermeintlich gelöschte Daten tauchen nach Jahren...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/DROPBOX

An sich hört sich das nach einer feinen Sache an: Bei Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox kann man seine Daten online speichern und so auch langfristig archivieren. Auf diese Weise lassen sich auch Daten sichern, die möglicherweise bei einer defekten Festplatte für immer verloren wären.... [mehr]