> > > > Alphacool VPP755 Eispumpe – Innovation im Pumpenbereich

Alphacool VPP755 Eispumpe – Innovation im Pumpenbereich

Veröffentlicht am: von

Bei den Wasserkühlungspumpen gilt, dass bewährte Modelle oft für Jahre am Markt und damit aktuell bleiben. Das gilt auch für den Klassiker D5. Alphacool möchte mit der VPP755 Eispumpe jetzt praktisch einen verbesserten Nachfolger vorstellen.

Dafür hat der Wasserkühlungsspezialist die Kompatibilität zu den D5 Tops und Halterungen beibehalten, die Pumpe ansonsten aber völlig neu entwickelt. Optisch ist sie einen knappen Zentimeter geschrumpft. Zudem kommt sie ab Werk mit einem schicken Aluminiumdeckel daher. Wichtiger sind aber die Innovationen im Inneren: Das sphärische Lager wird durch eine Keramikachse ersetzt, die für mehr Laufruhe sorgen soll. Auch dass die Motorspulen von innen nach außen wandern, sorgt für eine höhere Stabilität und reduziert Vibrationen. Dazu sinkt die Leistungsaufnahme fast um die Hälfte – und das, obwohl die VPP755 Eispumpe mit 4 m einen größere Förderhöhe erreicht. Im Endeffekt ist sie laut Alphacool also leiser, leistungsstärker und sparsamer.

Dazu wurden die Steuerungsmöglichkeiten verbessert. Während ein 4-Pin-Molexanschluss zur Stromversorgung dient, kann über einen 3-Pin-Anschluss die Drehzahl ausgelesen werden. Über den 4-Pin-PWM-Anschluss ist schließlich neben dem Auslesen der Drehzahl auch ein Steuern per PWM-Signal möglich. Für manuelle Einstellungen gibt es einen fünfstufigen Drehschalter. Damit lässt sich der PWM-Regelbereich festlegen. Stufe 3 limitiert beispielsweise auch im PWM-Betrieb auf 3.200 U/min. Maximal liegt die Drehzahl bei 4.500 U/min auf Stufe 5. Die minimale Drehzahl wird mit 1.700 U/min angegeben.

Auf der Alphacool-Seite kann die VPP755 Eispumpe bereits bestellt werden. Der Kaufpreis liegt bei 69,95 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (712)

#703
Wie schon gesagt, bei dir tippe ich auf die Steuerung. Was anderes habe ich zu dir nicht gesagt...@crazytomcat

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Jedes Produkt bei jedem Hersteller der Welt verursacht RMAs...unter RMAs fällt alles von Bedienfehlern bis zu Defekten. Ein sehr großes Spektrum...In der Regel sagt man, alles bis 1% ist perfekt, ab 4% und mehr sollte man sich spätestens die Sache genauer ansehen. Wir haben deutlich früher angefangen, zu sehen oder versuchen nachzuvollziehen woran es liegen kann. Nachdem wir zig mal drauf hingewiesen haben, das doch bitte die Pumpen auch zurück geschickt werden sollten, eben damit wir keine verfälschten Zahlen bekommen und man es genauer untersuchen kann.

Dies ist zum Glück mittlerweile gesehen und wir haben nun Weltweit eben diese Quote. Damit kann man jetzt arbeiten, analysieren und etwas ändern.
#704
customavatars/avatar199564_1.gif
Registriert seit: 02.12.2013
München
Oberbootsmann
Beiträge: 909
Zitat [email protected];25593632
Ach ja...Messing D5 Tops gehen voran...die Gewichte sind auch nett...1600g für das Single Top und 2800g für das Dual Top.


Ich hab das nicht mitbekommen, werdet ihr auch wieder für die DDC ein Messing Top anbieten? Ich hab noch ein altes von euch und das ist echt genial, sieht aber leider nicht so schön aus weil massig Flecken drauf sind^^
#705
customavatars/avatar183462_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
München
Fregattenkapitän
Beiträge: 2784
Ja
#706
customavatars/avatar74011_1.gif
Registriert seit: 02.10.2007
Irgendwo im Nirgendwo.
Oberbootsmann
Beiträge: 1017
Zitat [email protected];25593400
Aktueller Stand sind 51 RMA und eine Quote von 1,46%, was noch immer völlig normal ist.


Nette RMA Quote.
Allerdings halte ich die Zahlen nicht für glaubwürdig.

Wären sie das, wäre hier ein sehr hoher Prozentsatz an Ausfällen vertreten und/oder würden etliche Pumpen nicht reklamiert.
#707
customavatars/avatar218238_1.gif
Registriert seit: 10.03.2015

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 443
Zitat [email protected];25595509
Das NAS startet 2x am Tag neu...alle 12 Std. Somit schaltet die Pumpe 2x am Tag...ist etwas op die Pumpe, aber was solls...war halt übrig und wollte verbaut werden. :D

Im gesamten hängt alles am Kunststoff und dessen Resistenz gegen diverse Chemikalien und der Anlaufsteuerung...da waren bisher von defekten Bauteilen bis gebrochenen Lötstellen alles dabei.

Die extreme Pumpe wird quasi wieder eine klassische D5 vom Aufbau und Material...
dadurch wieder etwas lauter als die aktuelle 755 aber eben resistent gegen die Bösen Chemikalien. Leider ein kleiner Schritt zurück was die Innovation anbelangt, kommt aber eben mit den ganzen Brackwassern klar.


Danke für die Antwort. Mir fehlt hier aber ein entscheidender Punkt, ich versuche mein Anliegen auf den Punkt zu bringen:

- VPP755 Extreme = Laing D5 --> uninteressant und für mich kein Anreiz von der D5 mit Ponti umzusteigen
- VPP755 Extreme = Laing D5 mit rückseitigem Messingcover über der Pumpenelektronik (im Grunde wie bei der aktuellen VPP755 mit Alucover [ATTACH=CONFIG]403168[/ATTACH]) --> mit Alphacool Messingtop kombinierbar --> für mich hoher Anreiz umzusteigen

Ist hier etwas in Planung?

Btw: Unverträglichkeit der VPP755 gegenüber G48 1:20 oder ähnlichen Mischungen gehört für mich in die Kategorie "Ausschlusskriterium" und nicht zu "Innovation", wenn die Laing/Lowara D5 als "schlechteres" Vergleichsprodukt geziehlt bei der Vermarktung der VPP755 herangezogen wird.
#708
customavatars/avatar35183_1.gif
Registriert seit: 12.02.2006
Korschenbroich
Kapitänleutnant
Beiträge: 1622
Mich würde auch interessieren, was dann letztendlich der unterschied zwischen der "extreme" und einer normalen D5 ist. Die 2 Wochen, die meine VPP755 funktioniert hat, mochte ich sie eigentlich ganz gern und wäre auch bereit, einer extreme-Variante eine Chance zu geben, wenn sie eben ausreichend anreiz bietet und sich nach ein paar Wochen bei anderen Usern bewährt...
#709
Registriert seit: 10.04.2011

Matrose
Beiträge: 24
Mich auch ,aber erst nach ein paar Monaten im Feldtest bei Adrenalinliebenden Usern :haha:
#710
Registriert seit: 23.07.2012

Matrose
Beiträge: 19
Kann mir jemand kurz sagen ob die D5 auf den Eisbecher passt?

EK Water Blocks EK-D5 PWM G2 Pumpe (12V DC PWM Motor)


Viele Grüße!
#711
customavatars/avatar15306_1.gif
Registriert seit: 17.11.2004
Stadtlohn in NRW
Admiral
Beiträge: 25360
Falscher Thread, aber da es eine D5 ist, wird die wohl zu D5 kompatiblen Deckeln / AGBs passen.
#712
Registriert seit: 23.07.2012

Matrose
Beiträge: 19
Danke für die Info!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Erweiterbare AiO-Kühlung Alphacool Eisbaer 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPHACOOL_EISBAER_240/ALPHACOOL_EISBAER_240_LOGO

Die Vorteile von AiO-Kühlungen und Eigenbaulösungen miteinander verbinden, aber die jeweiligen Nachteile eliminieren - das soll Alphacools erweiterbare AiO-Kühlung Eisbaer leisten. Wir testen direkt zum Launch die Eisbaer 240 und wollen herausfinden, ob Alphacool dieses Ziel erreichen kann. Wer... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Cooler Master MasterLiquid Pro 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240_LOGO

Die neue MasterLiquid Pro-Serie soll durch einen holistischen, also ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung profitieren. Im Test der MasterLiquid Pro 240 wollen wir herausfinden, was genau Cooler Master damit meint - und ob es die AiO-Kühlung besser macht.  Cooler Master konnte schon... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]