> > > > NZXT Kraken: Überarbeitete AiO-Wasserkühlungen stehen bereit

NZXT Kraken: Überarbeitete AiO-Wasserkühlungen stehen bereit

Veröffentlicht am: von

nzxtNZXT hat die Überarbeitung des bestehenden Sortiments sowie eine Erweiterung seiner Wasserkühlung Kraken vorgestellt. Die bereits bekannten AiO-Wasserkühlungen X42 und X62 wurden laut Hersteller überarbeitet, während die X52 eine komplette Neuentwicklung darstellt. Mit der Kraken X52 möchte NZXT die Lücke schließen und den Kunden zusätzlich ein Modell mit einem 240-mm-Radiator anbieten. Somit stehen neben der X42 mit einem 140- und der X62 mit einem 280-Millimeter-Radiator insgesamt drei Versionen zur Auswahl.

Laut Hersteller wurden alle Teile der Wasserkühlung überarbeitet. Neben der Pumpe seien auch die Schläuche sowie die Radiatoren verbessert worden. Die Schläuche kommen nun mit einem bereits installieren Sleeve aus Nylon daher, womit vor allem die Verdunstung eingegrenzt werden soll. Des Weiteren erhält die Pumpe mit einem beleuchteten Ring ein neues Design. Die Farbe des Rings kann dabei individuell über die bald verfügbare Software CAM 3.2 angepasst werden. Bei den Radiatoren hat sich gegenüber den Vorgängern vor allem die Bauhöhe geändert, denn diese fällt mit 30 Millimetern nun etwas geringer aus. Trotzdem soll die Kühlleistung unverändert hoch bleiben.

Auch die bereits installieren Lüfter auf den Radiatoren sollen verbessert worden sein. Die Lüfter mit der Bezeichnung „Aer P“ kommen mit einem PWM-Anschluss daher und sind aufgrund des hohen statischen Drucks für Radiatoren entwickelt worden. Das hydrodynamische Gleitlager soll darüber hinaus für einen ruhigen Betrieb sorgen. Die Lüfter wird der Hersteller auch einzeln verkaufen und somit können interessierte Kunden auch jederzeit eine bereits vorhandene Wasserkühlung umrüsten.

NZXT wird seine neuen Wasserkühlungen X42, X52 und X62 ab November im Handel anbieten. Der Preis für das kleinste Modell wird mit 130 Euro angegeben, die X52 soll für 150 Euro und die X62 für 160 Euro verkauft werden. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.33

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 47382
Da fehlt ein e im Titel :)
Ich finde die Preise der NZXT AIOs generell etwas zu hoch angesetzt !
#2
Registriert seit: 13.08.2015

Obergefreiter
Beiträge: 110
Naja bei meiner Kraken X61 habe ich 6 Jahre Garantie,
was vor einen Jahr, noch kein anderer AIO Hersteller,
zumindest die ich mir angesehen habe hatte :)

Edit:
Das alte LED Logo gefällt mir besser,
wobei ich jetzt nicht weiß ob sich ein upgrade wegen den + an Leistung lohnen würde.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Der MSI Gamingkühler Core Frozr L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/MSI_CORE_FROZR_L_LOGO

Bei MSI denkt man sicher nicht in erster Linie an Prozessorkühler. Aber genau einen solchen können wir mit dem MSI Core Frozr L testen. Der Single-Tower soll von Erfahrungen profitieren, die MSI mit der Grafikkartenkühlung sammeln konnte. Dazu präsentiert er sich passenderweise auch gleich im... [mehr]