> > > > Deepcool bringt die AiO-Kühlungsserie Captain auf den Markt

Deepcool bringt die AiO-Kühlungsserie Captain auf den Markt

Veröffentlicht am: von

Deepcool

Deepcool hat mit der Maelstrom-Serie schon erste Gangversuche im Segment der Komplettwasserkühlungen gewagt. Die neue Captain-Serie geht jetzt noch einen Schritt weiter und umfasst sogar ein 360-mm-Modell.

Aus der Sicht von Deepcool werden die neuen AiO-Kühlungen vor allem Spieler ansprechen. Deshalb wird die Captain-Serie auch unter dem Gamer-Label Gamer Storm vermarktet. Die Serie umfasst drei Komplettwasserkühlungen mit einem 120-, 240- bzw. 360-mm-Radiator. In jedem Fall wird der Radiator von einem oder mehreren 120-mm-Lüftern mit FDB-Lager gekühlt. Die PWM-gesteuerten Lüfter arbeiten dabei in einem breiten Drehzahlband, nämlich zwischen 600 und 2.200 U/min. Die Lüfterblätter können einfach abgenommen und gereinigt werden. Auch Schmiermittel soll sich so nachfüllen lassen. 

Betont werden noch einige weitere Besonderheiten. Das "Separated Section"-Design unterteilt Pumpe und Kühler in zwei Bereiche. Dank der transparenten Verbindung kann die Kühlflüssigkeit im Auge behalten werden. Die integrierte LED-Beleuchtung soll dem Ganzen dann sogar die Optik eines Nuklearreaktors verleihen. Der Kühler selbst hat eine Kupferbasis und eine 0,2-mm-Mikrostruktur. Die drei Kühlungen sind zu den aktuellen AMD- und Intel-Sockeln (einschließlich LGA 2011-V3) kompatibel und sollen sich leicht montieren lassen.

Deepcool kündigt zumindest für die USA einen Verkaufsstart noch im Oktober an. Die Captain 120 soll dort 79,99 Dollar, die Captain 240 109,99 Dollar und die Captain 360 139,99 Dollar kosten. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7059
Uh, klingt interessant. Passt nur leider nicht in mein Define Mini, vllt wieder aufrüsten?^^
#2
customavatars/avatar58209_1.gif
Registriert seit: 16.02.2007
Hessen
Leutnant zur See
Beiträge: 1110
endlich mal wieder ein 360er.
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1951
Ich würd ja auch durchaus mal so ne AiO WaKü testen. Aber man liest immer wieder von nervigen Pumpen und dergleichen.
Da ist meine Luftkühlung letztlich wohl einfach leiser.
#4
customavatars/avatar190772_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1430
Eine Ordentliche LuKü ist leiser als eine AIO im Idel und auch teils unter Last.
#5
Registriert seit: 10.06.2013

Matrose
Beiträge: 11
Klingt nett^^
Allerdings soll "Kupferpasis" wohl Kupferbasis heißen nehme ich an ;)
#6
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3821
@Delta Bravo: Danke, ist korrigiert.
#7
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17511
Zitat Crownt;22803472
Eine Ordentliche LuKü ist leiser als eine AIO im Idel und auch teils unter Last.


Das will ich mal gegen meine H55 oder M@ttis H110 sehen - never Ever. :wink:


@Topic: Die 120er würde ich mir mal geben - passt gut zu AMD oder EVGA von der Farbgebung. :bigok:
#8
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6675
Als ehemaliger Besitzer einer H100i (mit anderen Lüftern) kann ich bestätigen das eine Gute Luftkühlung besser ist als die meisten AiOs!

#9
customavatars/avatar75855_1.gif
Registriert seit: 29.10.2007
München
Vizeadmiral
Beiträge: 6237
Das doofe am Prinzip dieser AiO Lösungen ist halt dass die Pumpe nicht entkoppelt werden kann.
Aussehen tut's ja schon gut.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]