> > > > Zalman: Reserator 3 Wasserkühlung gesichtet

Zalman: Reserator 3 Wasserkühlung gesichtet

Veröffentlicht am: von

zalman2In den letzten Jahren gab es einen regelrechten Hype um sogenannte All-In-One Wasserkühlungssysteme. Fast jeder Hardwarehersteller hat inzwischen eines dieser Modelle in seinem Portfolio und auch die CPU-Hersteller Intel und AMD besitzen solch eine Kühllösung. Vor gut einem Jahr präsentierte auch Zalman mit der "CNPS20LQ" seine erste interne All-In-One Wasserkühlung. Deren Ablösung wurde allerdings erst vor wenigen Wochen in Form der LQ-Serie vorgestellt. Wie man der Homepage der Consumer Electronics Show, kurz CES, entnehmen kann, werden die Südkoreaner auf der Messe im Januar aber auch die "Reserator"-Familie mit einem neuen Sprössling wiederbeleben. Dieser hört auf den Namen Reserator 3, soll bis zu 400 Watt Verlustleistung abführen können und erhielt, wie auch der Passivkühler FX100, den CES Innovations Award (zur News). Weiterhin ist er im Gegensatz zu seinen Vorgängern als interne Kühllösung ausgelegt.

reserator3-s

Wie das obige Bild zeigt, unterscheidet sich der Reserator 3 im Vergleich zu vielen anderen Konkurrenzprodukten in seiner Optik jedoch stark vom bisherigen Einheitsbrei. So setzt Zalman auf ein komplett neues Radiator-Design. Negativ fällt allerdings auf, dass der blau beleuchtete Lüfter nicht gegen einen handelsüblichen 120mm Lüfter getauscht werden kann.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2694
VDC, äh also eigentlich hast du auch nichts für solche Teile übrig.

Hast du schonmal angeschaut wie solche AiO-Lösungen in (ich sag mal salopp) über 90% der Fälle bei den Nutzern verbaut sind?

In riesen großen Gehäusen mit mehr Platz als alles andere... meist werden die gegen große Tower Kühler einfach ausgetauscht.

Das ist allerhöchstens den Wakü-Hype auf billig Schiene mitschwimmen, das "cool sein" (nicht im Sinne von CPU Temperaturen).

Es ist einfach nur die Lärmquelle von einer Stelle zur anderen umplatzieren. Weitaus mehr mechanik reinbringen die kaputt gehen kann, mehr Stromverbrauch, mehr Risiko, mehr Kosten, weniger airflow am mainboard/RAM...teilweise weniger Kühlleistung am chip selbst - im Vergleich zu den Kosten der LuKü fast immer allerhöchstens die gleiche Kühlleistung.
#14
Registriert seit: 13.09.2006

Bootsmann
Beiträge: 517
oh, es leuchtet... ^^
#15
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4791
Zweifelhafte Lösung. Denken die Ingeneure eigendlich noch mit?


@Redfrog
Das stimmt einfach nicht.
#16
customavatars/avatar15306_1.gif
Registriert seit: 17.11.2004
Stadtlohn in NRW
Admiral
Beiträge: 26059
Zitat REDFROG;19754265
VDC, äh also eigentlich hast du auch nichts für solche Teile übrig.

Hast du schonmal angeschaut wie solche AiO-Lösungen in (ich sag mal salopp) über 90% der Fälle bei den Nutzern verbaut sind?

In riesen großen Gehäusen mit mehr Platz als alles andere... meist werden die gegen große Tower Kühler einfach ausgetauscht.

Das ist allerhöchstens den Wakü-Hype auf billig Schiene mitschwimmen, das "cool sein" (nicht im Sinne von CPU Temperaturen).

Es ist einfach nur die Lärmquelle von einer Stelle zur anderen umplatzieren. Weitaus mehr mechanik reinbringen die kaputt gehen kann, mehr Stromverbrauch, mehr Risiko, mehr Kosten, weniger airflow am mainboard/RAM...teilweise weniger Kühlleistung am chip selbst - im Vergleich zu den Kosten der LuKü fast immer allerhöchstens die gleiche Kühlleistung.

+1, da geb ich dir auch vollkommen Recht und ja, ich mag die Teile auch net.

Deshalb gibt es für mich nur einen einzigen Anwendungsfall, wo die Dinger Sinn machen, was die Leute draus machen ist natürlich was anderes, aber ich glaub: "Ich hab Wakü" ist das häufigste Argument für son Dinge.
#17
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11169
Zitat VDC;19754192
Ich rede ja von potenten Luftkühlern und nicht irgendwelchen Boxed/5-6cm hohen Minikühlern :)

Bei mir ist es ein Scythe Samurai ZZ... kein Boxed Kühler.

Wenn das Ding mehr als nur den "ich-will-auch-Wakü"-Faktor haben soll, müssten die da mindestens die GPU einbinden, bzw den Kühler auch für GPU anpassen.

Auf einer CPU kann ich mir den Nutzen nur schwer vorstellen - auf einer GPU würde es aber durchaus Sinn machen. Da hat man i.d.R. nicht den Platz eines großen ausladenden Kühlers wie bei der CPU und dazu auch noch im Schnitt höhere Abwäme.
#18
customavatars/avatar15306_1.gif
Registriert seit: 17.11.2004
Stadtlohn in NRW
Admiral
Beiträge: 26059
Zitat Hardwarekäufer;19754487
Bei mir ist es ein Scythe Samurai ZZ... kein Boxed Kühler.
Das Teil kann man auch nicht als klein bezeichnen, in die meisten kleinen Kisten geht so ein Klopper gar nicht rein, da passts mit der Höhe und der Breite einfach nicht.

Zitat
Wenn das Ding mehr als nur den "ich-will-auch-Wakü"-Faktor haben soll, müssten die da mindestens die GPU einbinden, bzw den Kühler auch für GPU anpassen.

Das die Teile nicht erweiterbar sind, ist ja immer das Problem, noch dazu kommt, welches Set bietet man an? Mit GPU-only, den einige dann auf GTX480/580 schrauben und sich damit schon die Spawas killen.
Zitat

Auf einer CPU kann ich mir den Nutzen nur schwer vorstellen - auf einer GPU würde es aber durchaus Sinn machen. Da hat man i.d.R. nicht den Platz eines großen ausladenden Kühlers wie bei der CPU und dazu auch noch im Schnitt höhere Abwäme.

Nein, macht keinen Sinn, dafür gibt es einfach viel zu viele verschiedene Platinenlayouts.
#19
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4380
Zitat estros;19754456
Zweifelhafte Lösung. Denken die Ingeneure eigendlich noch mit?


@Redfrog
Das stimmt einfach nicht.


Und wie das stimmt.
#20
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11169
Es gibt ja variable Befestigungsmechanismen. So muss er ja auch für verschiedene Intel- und AMD-Sockel passen.

Zudem halte ich es bei kleinen Cases, die so klein Sind dass nicht einmal ein vernünftiger CPU-Kühler reinpasst, für unwahrscheinlich, dass dort ausgerechnet irgendwo Platz für den Radiator + Lüfter ist ( und dass sich ausgerechnet dort auch noch passende Lüftungsöffnungen befinden )

#21
customavatars/avatar30247_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 870
Was soll denn das nun wieder für ein Schwachsinn werden ?
Alleine wegen der Bauform ist die mögliche Rohrlänge im Radiator schon mal kürzer als bei sonstigen 120ern. Dazu kommt noch der selten dämliche Aufbau vom Lüfter. Wie soll das Ding bei freiliegender Bauweise und dem Rotoraufbau bitte Druck aufbauen ? Das Ding pustet die Luft einfach am Radiator vorbei...

Das einzige was die in den letzten 5 Jahren bei Zalman produzieren sind Designverbrechen, Kühlung ist wohl nebensächlich geworden. Hauptsache es sieht nett aus, blinkt, leuchtet und wenns kaputt ist muss man es wegen des proprietären Aufbaus komplett austauschen.
#22
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 47672
gefällt mir nicht, da finde ich so nen Coolermaster Eisberg Kit deutlich besser :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Der MSI Gamingkühler Core Frozr L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/MSI_CORE_FROZR_L_LOGO

Bei MSI denkt man sicher nicht in erster Linie an Prozessorkühler. Aber genau einen solchen können wir mit dem MSI Core Frozr L testen. Der Single-Tower soll von Erfahrungen profitieren, die MSI mit der Grafikkartenkühlung sammeln konnte. Dazu präsentiert er sich passenderweise auch gleich im... [mehr]

Übersicht: Kühler-Umrüstkits für AMD RYZEN und Sockel AM4 (Update 7)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN

AMDs neue High-End-Prozessorengeneration steht in den Startlöchern. Doch mit den neuen RYZEN-CPUs und den Bristol Ridge-APUs wird auch ein neuer Sockel eingeführt, Sockel AM4. Das Kühlermontagematerial für Sockel AM3 ist damit zum Großteil nicht kompatibel - es sei denn, es wird das... [mehr]