> > > > Liquid Extasy: Vier neue Wasserkühler

Liquid Extasy: Vier neue Wasserkühler

Veröffentlicht am: von

liquidextasyDer Wasserkühlungshersteller Liquid Extasy aus Magdeburg hat sich in der Vergangenheit einen Ruf für Spezialanfertigungen gemacht und besetzt damit eine Nischenposition. So dürften regelmäßige  Besucher des Liquidluxx-Unterforums wissen, dass Firmeninhaber Marc Gaser für eigentlich jede Grafikkarte jedes Mainboard einen passenden Kühler fertig. So überrascht es auch nicht, dass sich hin und wieder User in unserem Forum zusammentun und bei Marc eine Sammelbestellung einreichen. Eine der letzeren war ein Kühler für die MSI N580GTX Lightning.

In der heutigen Pressemitteilung gibt Liquid Extasy die Verfügbarkeit von vier neuen Grafikkartenkühlern bekannt. Diese sind zwar nur für Grafikkarten der vergangenen Generationen bestimmt, könnten aber für den ein oder anderen Anwender interessant sein. Nachfolgend sind die vier betroffenen Grafikkarten aufgelistet:

  • Gigabyte GeForce GTX 470 Super Overclock
  • ASUS Geforce GTX 580 Matrix
  • Sapphire Radon HD 6870 1GB GDDR5
  • ATI Radon HD 6870 X2

Alle vier Wasserkühler entstehen in deutscher Produktion aus Elektrolyt-Kupfer. Dabei hat man als Kunde noch die Wahl zwischen drei verschiedenen Deckelmaterialien. So stehen durchsichtiges Acrylglas (PMMA) und weißer oder schwarzer Kunststoff (POM) zur Auswahl.

le gbgtx470soc s

Neben den oben aufgelisteten Kühlern gibt es jedoch noch mehr Neuigkeiten. So ändert sich zum Beispiel der Lieferumfang aller Kühler. In der Vergangenheit lagen einfache Schlitzschrauben bei, die nun durch Innensechskantschrauben ersetzt werden. Passend dazu spendiert man nun auch neue Druckfedern, die eine höhere Federsteifigkeit besitzen und damit die Kühlleistung infolge des erhöhten Anpressdrucks steigern sollen. Ebenfalls neu ist die überarbeitete SCS-Kühlstruktur, welche sich durch ein spezielles Wellendesign auszeichnet. Liquid Extasy kann damit laut eigenen Aussagen die Kühlleistung steigern und den Durchflusswiderstand senken. Erreicht wird letzteres durch die Anpassung des Ein- und Ausgangs der Wellenstruktur. So wurde die Struktur an beiden Stellen um 30° in Flussrichtung gekrümmt.

le s6870 s

Alle kommenden Kühler werden die neue SCS-Kühlstruktur aufweisen. Zwei von vier Kühlern, die Liquid Extasy heute vorstellte, besitzen diese sogar bereits. Dabei handelt es sich um die Kühler für die oben aufgelisteten Grafikkarten von Gigabyte und Sapphire. Zum Schluss möchte man bei Liquid Extasy noch drauf hinweisen, dass die vor kurzem angeschaffte Fräse demnächst in den Produktionsprozess eingebunden wird und sich damit die Lieferzeiten reduzieren werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 03.10.2006
Leipzig
Bootsmann
Beiträge: 693
wenn ich die Bilder ansehe, möchte ich wieder ein richtiges Wakü-System bauen xD
die sehen wirklich gut aus, find ich
#2
customavatars/avatar122814_1.gif
Registriert seit: 06.11.2009
Großröhrsdorf (Umgebung Dresden)
Stabsgefreiter
Beiträge: 304
harr ein kühler für meine 6870 Jubeltrubel^^

kostet allerdings fast so viele wie ne zweite gebrauchte -.-
#3
customavatars/avatar35560_1.gif
Registriert seit: 19.02.2006
中国江苏省常州市/ Germany Dautphetal
Moderator
Beiträge: 16076
Wirklich schick :) Wer nicht auf OOOOOOOOOO steht findet hier ne nette Alternative!
#4
customavatars/avatar21667_1.gif
Registriert seit: 08.04.2005
Franken
Ü35 - Waküclub
Beiträge: 9541
Ich finde, Marc leistet richtig gute Arbeit - wenn man bedenkt, daß es quasi eine ein-Mann-Firma ist. Einfach top! :bigok:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]