> > > > Wasserkühler für die Radeon HD 7850 - der EK-FC7850

Wasserkühler für die Radeon HD 7850 - der EK-FC7850

Veröffentlicht am: von

ekwaterblocks logoFür die High-End-Modelle von AMD und NVIDIA werden meist sehr schnell Komplettwasserkühler von den diversen Herstellern angeboten. Anders sieht es bei den Mainstream- und Budget-Modellen aus. Auch AMDs Radeon HD 7850 wurde bisher nicht mit einem passenden Wasserkühler bedacht. EK Water Blocks sorgt mit dem EK-FC7850 aber nun doch noch dafür, dass sich das ändert.

Der Komplettkühler des slowenischen Wasserkühlungsspezialisten passt auf Radeon HD 7850-Modelle im Referenzdesign und auf das Powercolor-Design LF R17FA. GPU und Speicher werden direkt gekühlt, die Spannungswandler hingegen passiv. Der Kühler wurde so optimiert, dass er einen hohen Durchfluss bietet und auch gut mit leistungsschwächeren Pumpen betrieben werden kann. Die Bodenplatte besteht aus vernickeltem Kupfer, die Abdeckung aus Acryl oder POM Acetal. Der EK-FC7850 ist zum EK-FC Bridge & Link-System kompatibel. Optional soll bald eine schwarze Aluminium-Backplate (EK-FC7850 Backplate - Black) für diesen Kühler angeboten werden.

Die Nickel Plexi- und die Nickel Acetal-Varianten des EK-FC7850 werden ab dem 14. September verfügbar. Der Preis liegt bei 80,95 bzw. 86,95 Euro.

{alt}
Für volle Größe anklicken

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar116878_1.gif
Registriert seit: 21.07.2009

Obergefreiter
Beiträge: 120
Kreise immer diese Kreise...
Wieso nur??
#2
Registriert seit: 30.04.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 148
Zitat Kampfgurke_J;19409240
Kreise immer diese Kreise...
Wieso nur??


Lass sie doch, sieht sowieso besser aus als eine einfache plane Fläche...

mfg D3lta
#3
customavatars/avatar176258_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Gefreiter
Beiträge: 39
Ringelpiez mit Anschlüssen :fresse:
#4
Registriert seit: 30.06.2007
bei Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 750
Diese Ringe weg, die Kupferplatte vernickelt, LED Bohrung rein und das Teil wäre Perfekt...
#5
Registriert seit: 13.09.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 490
super hässlich...
Da kann ich nur mal wieder sagen, weniger ist oft mehr! Wahrscheinlich halten sie das für "Design"...
Und dann so ein Preis.
#6
customavatars/avatar87478_1.gif
Registriert seit: 19.03.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1771
Wenn Ich die Karte mit dem Kühler so ansehe, komme ich mir vor wie im Jahr 2004, als ich meine erste Wasserkühlung hatte!
#7
Registriert seit: 13.01.2011

Matrose
Beiträge: 100
Das schlimmste ist falls man umrüsten will muss man den Kühler verkaufen oder wegschmeißen. Nicht sehr umweltfreundlich und eine richtige Geldverschwendung.
#8
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Ring Ring trallala. Meine Fresse is der Kühler hässlich :kotz:
#9
customavatars/avatar21667_1.gif
Registriert seit: 08.04.2005
Erlangen
Ü35 - Waküclub
Beiträge: 8813
Über das Kornkreisdesign kann man trefflich streiten, aber Geschmäcker sind eben verschieden.
Was mir persönlich absolut nicht gefällt: Der Kühler (also die Grundplatte) hat wirklich kein häßliches Design-ganz im Gegenteil. Wenn nun das Acryl- (oderPOM-) Oberteil die gleiche Form mit der Aussparung bei den Kondis hätte, wäre der Kühler optisch um Klassen schöner.

Ist nur meine Meinung. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]