> > > > Wasserkühler für die Radeon HD 7850 - der EK-FC7850

Wasserkühler für die Radeon HD 7850 - der EK-FC7850

Veröffentlicht am: von

ekwaterblocks logoFür die High-End-Modelle von AMD und NVIDIA werden meist sehr schnell Komplettwasserkühler von den diversen Herstellern angeboten. Anders sieht es bei den Mainstream- und Budget-Modellen aus. Auch AMDs Radeon HD 7850 wurde bisher nicht mit einem passenden Wasserkühler bedacht. EK Water Blocks sorgt mit dem EK-FC7850 aber nun doch noch dafür, dass sich das ändert.

Der Komplettkühler des slowenischen Wasserkühlungsspezialisten passt auf Radeon HD 7850-Modelle im Referenzdesign und auf das Powercolor-Design LF R17FA. GPU und Speicher werden direkt gekühlt, die Spannungswandler hingegen passiv. Der Kühler wurde so optimiert, dass er einen hohen Durchfluss bietet und auch gut mit leistungsschwächeren Pumpen betrieben werden kann. Die Bodenplatte besteht aus vernickeltem Kupfer, die Abdeckung aus Acryl oder POM Acetal. Der EK-FC7850 ist zum EK-FC Bridge & Link-System kompatibel. Optional soll bald eine schwarze Aluminium-Backplate (EK-FC7850 Backplate - Black) für diesen Kühler angeboten werden.

Die Nickel Plexi- und die Nickel Acetal-Varianten des EK-FC7850 werden ab dem 14. September verfügbar. Der Preis liegt bei 80,95 bzw. 86,95 Euro.

{alt}
Für volle Größe anklicken

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar116878_1.gif
Registriert seit: 21.07.2009

Obergefreiter
Beiträge: 121
Kreise immer diese Kreise...
Wieso nur??
#2
Registriert seit: 30.04.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 148
Zitat Kampfgurke_J;19409240
Kreise immer diese Kreise...
Wieso nur??


Lass sie doch, sieht sowieso besser aus als eine einfache plane Fläche...

mfg D3lta
#3
customavatars/avatar176258_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Gefreiter
Beiträge: 39
Ringelpiez mit Anschlüssen :fresse:
#4
Registriert seit: 30.06.2007
bei Stuttgart
01010101
Beiträge: 799
Diese Ringe weg, die Kupferplatte vernickelt, LED Bohrung rein und das Teil wäre Perfekt...
#5
Registriert seit: 13.09.2006

Bootsmann
Beiträge: 524
super hässlich...
Da kann ich nur mal wieder sagen, weniger ist oft mehr! Wahrscheinlich halten sie das für "Design"...
Und dann so ein Preis.
#6
customavatars/avatar87478_1.gif
Registriert seit: 19.03.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1826
Wenn Ich die Karte mit dem Kühler so ansehe, komme ich mir vor wie im Jahr 2004, als ich meine erste Wasserkühlung hatte!
#7
Registriert seit: 13.01.2011

Matrose
Beiträge: 100
Das schlimmste ist falls man umrüsten will muss man den Kühler verkaufen oder wegschmeißen. Nicht sehr umweltfreundlich und eine richtige Geldverschwendung.
#8
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Ring Ring trallala. Meine Fresse is der Kühler hässlich :kotz:
#9
customavatars/avatar21667_1.gif
Registriert seit: 08.04.2005
Franken
Ü35 - Waküclub
Beiträge: 9603
Über das Kornkreisdesign kann man trefflich streiten, aber Geschmäcker sind eben verschieden.
Was mir persönlich absolut nicht gefällt: Der Kühler (also die Grundplatte) hat wirklich kein häßliches Design-ganz im Gegenteil. Wenn nun das Acryl- (oderPOM-) Oberteil die gleiche Form mit der Aussparung bei den Kondis hätte, wäre der Kühler optisch um Klassen schöner.

Ist nur meine Meinung. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]