> > > > Deutsche Kühlerbau-Meisterschaft 2011 @ Meisterkuehler

Deutsche Kühlerbau-Meisterschaft 2011 @ Meisterkuehler

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newMeisterkuehler.de veranstaltet dieses Jahr vom 09.01 bis zum 30.04 einen Kühlerbauwettbewerb. Die Forenaktion soll das Interesse an Eigenbaukühlern im Bereich der Wasserkühlung steigern, vom Hobbybastler bis zum Wasserkühlungsenthusiasten ist jeder gerne gesehen. Die Teilnehmer werden in verschiedenen Kategorien mit ihrem CPU-Kühler antreten. In der Kategorie „Oldschool" treten die in Handarbeit gefertigten Kühler gegeneinander an. Damit aber die erfahrenen Kühlerbauer keinen Vorteil gegenüber den Anfängern haben, werden diese unabhängig voneinander bewertet. Eine weitere Kategorie umfasst die „Highend"-Klasse, in welcher die maschinell gefertigten Kühler ihre Performance unter Beweis stellen müssen.

Bewertungskriterien für die CPU-Kühler sind Performance, Preis, Leistung, Design und Qualität. Zudem wird es einen weiteren Gewinner-Award durch eine User-Umfrage geben. Der Bau des Kühlers soll mit Fotos und Skizzen während der Aktion dokumentiert werden, um den Lesern schon erste Eindrücke zu vermitteln. Um den Wettbewerb noch attraktiver zu machen, wird es unter anderem Preise von Aquatuning, Noctua und Coolink geben. Einsendeschluss ist der 30.04.2011.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar135254_1.gif
Registriert seit: 27.05.2010

Matrose
Beiträge: 16
antscheined weil ansonsten braucht das keiner. würde zwa gern mitmahcen hab aber prüfung also leider keine zeit dafür.
#6
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33840
Es ist immer interessant solche worklogs zu sehen, aber das wird nicht ohne Hintergedanken gemacht. Mich würde es nicht wundern, wenn man seinen Kühler in ähnlicher Form in einigen Monaten zu guten Preisen im Verkauf sieht (man selber sieht von dem Geld dann natürlich nichts ;) )

Sind aber alles nur meine Spekulationen ;)
#7
customavatars/avatar2974_1.gif
Registriert seit: 01.10.2002
Hattingen
Leutnant zur See
Beiträge: 1073
Zitat Reaver1988;16170652


Btw gehört das nicht eher in den wakübereich?


stimmt ;)

@ Koksom
kannst du bitte das Topic ins Wakü Forum verschieben ?
#8
customavatars/avatar2974_1.gif
Registriert seit: 01.10.2002
Hattingen
Leutnant zur See
Beiträge: 1073
Danke für das verschieben
#9
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat Reaver1988;16170652
EK, Watercool,... wer steht dahinter und hat keine Ideen mehr was für Kühler entwickelt werden können ;) outet euch
?


genau das ist mir auch gerade durch den Kopf geschossen:)

Wenn wir nach dem Kontest Replikas bestimmter Modelle sehen wirds dann klarer:d
#10
customavatars/avatar2974_1.gif
Registriert seit: 01.10.2002
Hattingen
Leutnant zur See
Beiträge: 1073
Zitat
Replikas bestimmter Modelle sehen


was genau meinst du damit ?
#11
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Er redet davon das nach dem Wettbewerb diverse Firmen die Konzepte / Designideen aufschnappen könnte, diese in entsprechender Qualität für ihre eigenen Kühler verwenden und auf den Markt schmeißen. Dabei muss es sich nicht mal um deutsche Firmen handeln, sondern es sind liebend gern Firmen aus dem asiatischen Bereich (ohne Vorurteile).
#12
customavatars/avatar25748_1.gif
Registriert seit: 03.08.2005
Oberbayern
Romanschreiber
Beiträge: 4396
Der Wettbewerb geht auf einen reine Privatinitiative zurück, weil die Eigenbauszene zunehmend drohte in der Versenkung zu verschwinden. Ansonsten hätte es auch nicht so lange gedauert Sponsoren zu finden ;).

Das Verschwinden der Eigenbau-Szene wäre jedenfalls extrem schade, denn gerade aus diesem Bereich kamen viele Entwicklungen die die Wasserkühltechnik früher vorangebracht haben. Der Einheitsbrei, was die Kühltechnik angeht, der heute von vielen kommerziellen Herstellern vertrieben wird, ist nicht unbedingt als innovativ zu bezeichnen und wie man an den Ergebnissen sieht geht es auch leistungstechnisch nicht mehr voran. Alle Topkühler dümpeln schon seit fast zwei Jahren auf einheitlichem Niveau vor sich hin - zumindest wenn man die Fehlerbalken der Messtechnik ernst nimmt. Insgesamt stagniert die Leistung von Wakü-Systemen ganz eindeutig. Nur die Holzhammermethoden die schon immer geholfen haben (größer Radiatoren etc.) bringen nach wie vor Performance, aber die Kühltechnik selbst ist entweder bereits ausgereizt oder es liegt an der fehlenden Entwicklungsbandbreite.

Um auszuloten ob noch mehr geht oder nicht und auch um allgemein ein bisschen frischen Wind in die Kühlerentwicklung zu bringen, bietet sich so ein Wettbewerb einfach an. Abgesehen davon sind selbst gebaute Kühler auch wenn sie die kommerzielle Konkurrenz nicht schlagen können (das letzte mal kam das afair vor sechs Jahren vor), im jedem Setup ein individueller Hingucker, der aus dem üblichen 0815-Muster heutiger Wakü-Setups heraus sticht. Der Spaß am Basteln und das individuelle Gefühl etwas selbst geschaffen zu haben, was andere nur kaufen können, ist es, was Kühlerbauer antreibt neue Ideen auszuprobieren - nicht der mögliche kommerzielle Nutzen in Fernost oder auch in heimischen Gefilden ;).

Die Eigenbauszene hat im Übrigen schon immer Ideen für kommerzielle Kühlerbauer geliefert, das ist nichts Neues und hat auch der Entwicklung von Waküs in Vergangenheit keineswegs geschadet. Natürlich ist nicht ausgeschlossen, dass sich der ein oder an der Hersteller von den Ergebnissen eines solchen Wettbewerbs was abschaut, aber nur so kommen wir User überhaupt in den Genuss neuer Kühltechniken.
Im Übrigen erinnert man sich an alte Helden der Wakü-Eigenbauszene, deren Kreationen auch heute noch berühmt und bekannt sind. Man denke z.B. an Tommy the old auf dessen ambitionierte Eigenbau-Designs später ein ganze Generation von kommerziellen Wasserkühlern aufbaute, die lange Zeit die Leistungs-Speerspitze darstellte. Ruhm und Ehre für so eine Großtat sind dem Erfinder einer solchen Revolution in jedem Fall sicher.

Dass asiatische Hersteller oder wer auch immer sich Ideen "klauen" ist jedenfalls nichts Neues und kommt auch unter kommerziellen Herstellern ständig vor. Um dem zu entgehen, die Methode anzuwenden, einfach nichts mehr zu entwickeln, wäre aber ganz gewiss die falsche Richtung ;). Da den Kommerziellen offenbar aber auch so nicht mehr viel einfällt, ist es imo auch einfach an der Zeit, dass sich wieder private Bastler, die ein wenig über den Tellerrand sehen oder auch aus ganz anderen Richtungen kommen, damit befassen. Das ist aus meiner Sicht ein echter Hoffnungsschimmer.
Selbst wenn sich dabei zeigt, dass die Limits tatsächlich ausgereizt sind, bringt es nebenbei trotzdem noch einfach neue Wege im Bereich Design und Vielfalt. All das ist denke ich für jeden Wakü-Nutzer begrüßenswert ;).

Der kommerzielle Hintergedanke der leider häufig als das A und O bei allem vermutet wird, ist bei dieser Aktion jedenfalls absolut nicht gegeben. Jeder der sich da beteiligt tut das aus Spaß am Kühlerbau und nicht weil er kommerziell davon profitieren will. Wer meint seine Ideen seien so gut, dass er sie partout für Geld verkaufen will, sollte imo entweder seinen eigenen Wakü-Laden aufmachen oder seine Ideen direkt vermarkten. Wie soll man aber wissen, ob die eigenen Ideen so gut sind wenn an sie nicht vernünftig testen kann?

Mal ganz abgesehen davon, geht es bei der Geschichte aber wie gesagt vor allem darum, dass die Wakü-Eigenbau-Szene nicht völlig verschwindet. Nachdem es das watercoolplanet Forum nicht mehr gibt, fehlt in dem Bereich einfach eine wichtige Plattform und die DKM soll ein Beitrag dazu sein, den Wakü Enthusiasten die sich nicht nur auf kommerzielle Hersteller verlassen wollen eine Möglichkeit zu bieten ihre Ideen umzusetzen. Vor allem soll das ganze aber Spaß machen - denn dass ist der Hauptgrund warum man Wasserkühler selber baut - zumindest bei mir ist es so und bei vielen anderen denke ich auch ;).

Edit: Ich bitte darum den Beitrag hier nicht als Fremdwerbung anzusehen. Ich will wirklich nur erklären, was dahinter steckt, weil das hier offenbar bei einigen falsch aufgefasst wurde.
#13
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33840
Was für die User, die ihr Herzblut da reinlegen, der Wettbewerb bedeutet ist mir schon bewusst und da stimme ich dir auch völlig zu.
Aber es stellt sich die Frage: wofür sponsoren wenn die User das aus Spaß machen?

Ich seh es weiterhin so, dass das nur eine Herstellerseitige inszenierung ist um an neue Ideen zu kommen.
Die User bezahlen Geld für Materialien, testen aus, verlieren nerven, haben Spaß und sind stolz auf ihre Kühler und der Hersteller kommt an und zack klaut die Idee.
Von "Ruhm und Ehre" kann man letztendlich nicht leben (die Hersteller von deiner Idee schon).

Wie gesagt zweischneidiges Schwert.
Liegt den Usern aber wirklich was daran die Eigenbau-Szene aufrecht zu erhalten, brauch man solch einen Kontest nicht.

Ich werde mir aber dennoch die Ergebnisse anschauen und mit begeisterung die Worklogs verfolgen und bin gespannt was sich daraus entwickelt


btw meine Kritik geht ganz und garnicht gegen die User, die Kühler fertigen, sondern gegen die Hersteller/"Sponsoren"
#14
customavatars/avatar2974_1.gif
Registriert seit: 01.10.2002
Hattingen
Leutnant zur See
Beiträge: 1073
Zitat Reaver1988;16210685
Was für die User, die ihr Herzblut da reinlegen, der Wettbewerb bedeutet ist mir schon bewusst und da stimme ich dir auch völlig zu.


das stimmt wirklich

Zitat
Aber es stellt sich die Frage: wofür sponsoren wenn die User das aus Spaß machen?


Gegenfrage: Wieso gibt es Gewinnspiele ?!

Natürlich zäht der Spass in erster Linie und ist es nicht schön, wenn man als bester in einer Klasse, nicht nur ein Award & Urkunde, sondern vielleicht auch einen kleinen Preis bekommt, als kleines Dankeschön ?

Die Preise sind absolute Nebensache und keiner macht mit, um etwas abzustauben ;)


Zitat
Liegt den Usern aber wirklich was daran die Eigenbau-Szene aufrecht zu erhalten, brauch man solch einen Kontest nicht.


stimmt, aber leider auf die Vergangenheit gezeigt, dass es eben nicht mehr viele Wakü Freaks in der Szene gibt. Das www.watercoolplanet.de Forum / Portal gibt es ja leider nicht mehr ....

Warum sollte man sich nicht einmal im Jahr bei einem solchen Event "treffen" ?


Zitat
Ich werde mir aber dennoch die Ergebnisse anschauen und mit begeisterung die Worklogs verfolgen und bin gespannt was sich daraus entwickelt


es sind schon wirklich ein paar interessante Ideen dabei....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Noctua NH-L12S im Test - kompakter und leiser Low-Profile-Kühler

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/NOCTUA_NH-L12S_LOGO

Mit dem NH-L12S löst Noctua sein bisheriges Platzspar-Modell NH-L12 ab. Der neue Low-Profile-Kühler will möglichst kompatibel und flexibel sein und dabei auch noch ordentlich kühlen. Gegenüber dem Vorgänger soll er vor allem leiser werden. Im Test sehen wir uns den Kompaktkühler deshalb... [mehr]

MSI Core Frozr XL im Test - größer = besser?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MSI_CORE_FROZR_XL_LOGO

Der Core Frozr XL rückt an die Spitze der MSI-Kühler. Dafür kombiniert MSI einen wuchtigen Kühler mit gleich zwei TORX-Lüftern, acht Heatpipes und einem RGB-Beleuchtungssystem, das selbst per Smartphone gesteuert werden kann. Doch kann das Kühler-Flaggschiff auch in unserem Test... [mehr]

Enermax LiqFusion 240 im Test - AiO-Kühlung mit RGB-Durchflussanzeige

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/ENERMAX_LIQFUSION_240_LOGO

Aktuell übertrumpfen sich die Hersteller regelrecht mit spektakulär gestalteten AiO-Kühlungen. Auch die Enermax LiqFusion 240 fällt mit RGB-Lüftern und der RGB-beleuchteten Durchflussanzeige sehr auf. Wir wollen uns aber nicht nur die RGB-Beleuchtung näher ansehen, sondern natürlich auch... [mehr]