> > > > Asetek stellt 3 neue All-in-One Wasserkühlungen vor

Asetek stellt 3 neue All-in-One Wasserkühlungen vor

Veröffentlicht am: von

asetek

Vor einigen Tagen veröffentlichte asetek drei neue All-in-One Wasserkühlungen für das Herzstück eines jeden PCs. Bei den drei Modellen handelt es sich um den 545LC, 565LX und den 585LX. Alle drei Modelle beruhen auf dem Konzept, wie wir es bereits von Corsair kennen (Corsair H50 und H70). Der wesentliche Unterschied liegt am verwendeten Radiator. Neben den bereits länger erhältlichen asetek 510LC, 550LC und 570LC, welche mit einem Radiator für 120 mm Lüfter ausgestattet waren, setzten die drei neuen Modelle auf 92 mm Lüfter Radiatoren. So können nun auch Besitzer eines kleineren Cases in den Genuss einer Wasserkühlung für die CPU kommen.

585lx
asetek 585LX - das "Königs" Modell unter dem neuen Trio

Im Folgenden die genaueren Daten:

  • 545LC - besitzt einen Single Radiator und unterstützt wie gewohnt nur eine CPU
  • 565LX – kommt mit einem dual Radiator und unterstützt ebenfalls nur eine CPU
  • 585LX – der „König“ unter dem neuen Trio kommt wiederum mit einem dual Radiator, unterstützt jedoch gleich zwei CPUs. Somit eignet sich dieses Modell auch für ein Dual-CPU-System und ist somit auch denkbar in einem Server System einsetzbar.

Asetek wirbt die neue Produktreihe damit an, dass sie besonders leise Arbeiten sollen. Für den Fall, das die vorhandenen Lüfter objektiv für zu laut empfunden werden, lassen sich diese aber auch einfach durch einen oder zwei (je nach Modell) Lüfter seiner Wahl austauschen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 04.09.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1030
Irgendwas stimmt mit der Bildergalerie nicht... kommen Bilder vom ios.
#2
customavatars/avatar87589_1.gif
Registriert seit: 20.03.2008
Karlsruhe
Bootsmann
Beiträge: 744
danke für die Info, die Bilder sind nun bei den einzelnen Daten im Namen hinterlegt!
#3
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 47387
Corsair H50 / H70 unter anderem Namen, oder wie ? :hmm: Nur die Radis sind wohl kleiner, 92mm :(
#4
customavatars/avatar87589_1.gif
Registriert seit: 20.03.2008
Karlsruhe
Bootsmann
Beiträge: 744
Corsair ist wohl ein Partner von astek (siehe Homepage). Durch den kleineren 92 mm Radi werden nun aber halt auch kleine Cases mit dem Genuss gedient. Ich find es ganz gut :) Werd ich vllt. mal zum testen holen.
#5
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Naja, was soll man dazu schreiben? Ist eh für OEM Fertiger gedacht die dann damit werben können eine Wakü verbaut zu haben, "juhu"
#6
customavatars/avatar137401_1.gif
Registriert seit: 17.07.2010

Gefreiter
Beiträge: 51
Die 585LX wird wohl nicht so viele Käufer finden. Wie viele User haben denn zwei CPUs auf einem Board. Ein paar schon, aber prozentual dürften das vielleicht 0,1% sein. Anscheinend richtet sich Asetek hier eher an Serverbesitzer.

Ich wäre mal an einem großen All-in-One Wakü Test interessiert. Ein paar Kandidaten gibt es ja schon. Neben Corsair gibt es ja noch CoolIT mit zwei AiO Sets und jetzt Asetek.
#7
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Corsair und Asetek sind das selbe, Corsair pappt da nur ihren Aufkleber drauf.
Und die dürften sich alle nur minimal unterscheiden.

Zu der Duallösung für 2 CPUs... wer sich nen 2 Sockel Board leisten kann, und ne Wakü will, der kauft sich nicht sowas.
OEM Server gleich damit? Wohl kaum. Die Kunden wollen Sicherheit und da ist der massive Luftkühlkörper das A&O weil im zweifelsfalle noch immer genügend andere Lüfter da sind wenn einer von denen mal ausfällt.

Wenn hier jedoch die Pumpe den Knick macht darf sich der Server herunterfahren und dann steht man erstmal ohne Kühlung da.
#8
customavatars/avatar94823_1.gif
Registriert seit: 12.07.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 266
Besser wäre es gewesen eine Kühlung mit 140er- und 280er-Radiator herauszubringen, als den Radiator kleiner zu machen.
#9
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 47387
Tjo, ich finde die Dinger sind irgendwie am Markt vorbei entwickelt, bzw. kommen einige Jahre zu spät in den Handel. Der Trend geht doch bei Gehäusen schon länger zu 140mm Lüftern und noch größeren Kalibern und da wirft man nun Ende 2010 diese Sets auf den Markt, die mit lütten 92er Lüffis bestückt werden müssen ? :hmm: Oder gibt es so viele Silberstein TJ 07 Besitzer, die danach verlangt haben ? :)
#10
customavatars/avatar10892_1.gif
Registriert seit: 17.05.2004

Kapitän zur See
Beiträge: 3872
92mm radiator/lüfter, wem wollen die damit denn erreichen. welcher kunde braucht sowas? der freak der auf jeden grad achtet? wohl kaum. der silentfan ? wohl kaum zu klein, zu laut. ach ja für den dummen der einfach wakü drauf stehen hat bei selben temperaturen wie mit nen guten luftkühler dafür aber das 3 fache hinlegt...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Der MSI Gamingkühler Core Frozr L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/MSI_CORE_FROZR_L_LOGO

Bei MSI denkt man sicher nicht in erster Linie an Prozessorkühler. Aber genau einen solchen können wir mit dem MSI Core Frozr L testen. Der Single-Tower soll von Erfahrungen profitieren, die MSI mit der Grafikkartenkühlung sammeln konnte. Dazu präsentiert er sich passenderweise auch gleich im... [mehr]