> > > > Aqua Computer stellt neuen CPU-Kühler cuplex kryos vor

Aqua Computer stellt neuen CPU-Kühler cuplex kryos vor

Veröffentlicht am: von

aquacomputer2Der deutsche Wasserkühlungsspezialist Aqua Computer kann mit dem Düsenkühler "cuplex XT di" ein altgedientes Flaggschiff vorweisen. Doch jetzt wird dieser CPU-Wasserkühler durch ein neues Top-Modell abgelöst - den "cuplex kryos". Das Unternehmen gibt an, sich bei der Enwicklung besondere Mühe gegeben zu haben. So wurden im CAD über 1000 verschiedene Varianten entwickelt und etwa 70 Bodenplatten und 20 Düsenplatten für umfangreiche Tests gefertigt. Das ehrgeizige Ziel von Aqua Computer war dabei, den leistungsfähigsten CPU-Wasserkühler überhaupt zu entwickeln. Ob man damit erfolgreich war, werden erste Testberichte aufzeigen.

Der Aufbau des Kühlers setzt auf eine Struktur aus vielen kleinen Kupfer-Pins, 1911 Stück an der Zahl. Besonderes Augenmerk erhielt die Montagevorrichtung des Kühlers. Spezielle Rändelschrauben sorgen für einen definierten Anschlag - somit werden die Schrauben optimal angezogen. Bei ausgelieferten Testsampels sollen allerdings versehentlich einige zu große Bolzen dabei gewesen sein, die die Montage erschwerten. Bei der Verkaufsversion soll das behoben worden sein. Im Lieferumfang befindet sich Prolimatechs "PK-1"-Wärmeleitpaste. 

Den "cuplex kryos" wird es in drei regulären Varianten geben: der "cuplex kryos XT" ist die Spitzen-Version. Das Oberteil ist vernickelt, eine Backplate befindet sich im Lieferumfang. Diese fehlt den günstigeren Modellen. Dazu gehört der "cuplex kryos pro", der sich außerdem noch im Messing-Oberteil von der XT-Version unterscheidet. Die Leistung soll allerdings identisch sein. Schließlich gibt es noch die günstigste Variante, den "cuplex kryos Delrin" mit Delrin-Oberteil und dem altgedienten Halterungssystem vom "cuplex XT di". Die Kühlleistung soll in firmeneigenen Tests nur wenige Zehntelgrad hinter den beiden höherklassigen Modellen gelegen haben.

Als besonderes Schmankerl wird Aqua Computer eine Sonderedition anbieten - den "cuplex kryos .925 silver edition". Die Bodenplatte dieses Kühlers besteht aus massivem Sterlingsilber. Damit soll die Wärmeleitfähigkeit etwa 10 Prozent über der der regulären Versionen liegen. Aqua Computer bewirbt diese Ausführung als "nach unserem Kenntnisstand [...] besten CPU-Kühler der Welt".

Der "cuplex kryos" soll in den nächsten Tagen verfügbar werden. Der Preis der Budget-Variante "kryos Delrin" wird mit 39,90 Euro veranschlagt. Der "kryos pro" soll 49,90 Euro kosten, der "kryos xt"69,90 Euro. Ein deftiger Aufpreis ist für die exklusive ".925 silver edition" zu zahlen - diese soll 189,90 Euro kosten. In unserem Preisvergleich wird der neue Aqua Computer-Kühler noch nicht gelistet.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/aqua_computer_cuplex_kryos{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (172)

#163
Registriert seit: 17.09.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 267
Seit der neueren Version sind die erweiterten Lochabstände mit 23,75 mm, die zunächst dem HF vorbehalten waren, jetzt auch beim XT und Pro zu finden (ist hier im Thread irgendwo mal seitens AC bekanntgegeben worden). Nur der Delrin verfügt afaik noch über den kleinen Lochabstand mit nur 20,5 mm.
16/10er Schraubis passen auf jeden Fall auf Kryos HF, XT (neue Version) und Pro (neue Version). Habe selber den HF mit 16/10er Enzo-Schraubis.

Zitat DasIstEr
Habe den XT !

Stellt sich die Frage nach der Version / den Lochabständen. ;)
#164
Registriert seit: 03.07.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2664
Gibt es da irgendwo ein Produktiondatum oder muss ich Ihn ausbauen und messen ?

Den ich glaube nicht das meine die schon benutzen kann. Das sind 13/10 von Enzo

#165
customavatars/avatar32035_1.gif
Registriert seit: 25.12.2005

Aqua Computer Staff
Beiträge: 1946
Ist ein Alter mit dem kleineren Maß. Sieht man am besten daran, dass der oben keine Wölbung nach außen hat da das Gewinde natürlich versetzt werden musste um den zusätzlichen Platz zu schaffen. Zum anderen stehen deine Anschlüsse ja jetzt schon direkt nebeneinander. Und last but not least würde es auch von der Seriennummer her nicht passen.
#166
Registriert seit: 03.07.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2664
Muss man dann einen neuen Kühler kaufen oder nur einen neuen Deckel ?
#167
customavatars/avatar32035_1.gif
Registriert seit: 25.12.2005

Aqua Computer Staff
Beiträge: 1946
Du kannst auf Anfrage auch nur Deckel bekommen.
#168
Registriert seit: 03.07.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2664
Der passt dann auch auf den alten Unterbau ?
#169
customavatars/avatar93562_1.gif
Registriert seit: 21.06.2008
Jena
Flottillenadmiral
Beiträge: 5522
Zitat DasIstEr;15980199
Der passt dann auch auf den alten Unterbau ?


Ich glaube sonst würde er es nicht erwähnen ;)
#170
customavatars/avatar32035_1.gif
Registriert seit: 25.12.2005

Aqua Computer Staff
Beiträge: 1946
Ausser dem Deckel hat sich nichts geändert. Da ist nur das Gewinde etwas weiter nach aussen gewandert.
#171
Registriert seit: 03.07.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2664
Na dann werde ich mal fragen was so ein teil kostet.
#172
customavatars/avatar29747_1.gif
Registriert seit: 13.11.2005

Bootsmann
Beiträge: 628
Date mit Sandy auf der Brücke findet vorraussichtlich morgen statt.

Voller Vorfreude wollte ich schonmal mit der Montage der Backplate beginnen.

Ich verstehe die Kommentare bezüglich der Montage inzw, was für ein Sch...!

Mit den 3mm Distanzringen die wohl bei meinem 1156er Board (GB P67 UD5) angebracht sind aufgrund der Boardlayouts bekomme ich die Backplate nicht montiert - die Schrauben sind einfach zu kurz.

Was AC hier durch den Kopf ging kann man nicht nachvollziehen - 2 Cent zu sparen und keine 15mm Schrauben beizulegen kann es kaum gewesen sein. :S

Edit: Es fehlen zudem noch 3 Kunstoff Unterlegscheiben in der Verpackung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

    be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

  • Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

    AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

  • Enermax LiqFusion 240 im Test - AiO-Kühlung mit RGB-Durchflussanzeige

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/ENERMAX_LIQFUSION_240_LOGO

    Aktuell übertrumpfen sich die Hersteller regelrecht mit spektakulär gestalteten AiO-Kühlungen. Auch die Enermax LiqFusion 240 fällt mit RGB-Lüftern und der RGB-beleuchteten Durchflussanzeige sehr auf. Wir wollen uns aber nicht nur die RGB-Beleuchtung näher ansehen, sondern natürlich auch... [mehr]

  • Noctua NF-A12x25 im Test - auf dem Weg zur Lüfter-Referenz?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOCTUA_NF-A12X25_LOGO

    Nach langer Entwicklungszeit kann Noctua mit den NF-A12x25-Modellen endlich eine ganz neue Lüftergeneration anbieten. Die Erwartungen sind entsprechend hoch. Im Test klären wir, wieso die NF-A12x25-Lüfter besonders innovativ sind und ob sie sich tatsächlich von bisherigen Lüftern absetzen... [mehr]

  • MSI Core Frozr XL im Test - größer = besser?

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MSI_CORE_FROZR_XL_LOGO

    Der Core Frozr XL rückt an die Spitze der MSI-Kühler. Dafür kombiniert MSI einen wuchtigen Kühler mit gleich zwei TORX-Lüftern, acht Heatpipes und einem RGB-Beleuchtungssystem, das selbst per Smartphone gesteuert werden kann. Doch kann das Kühler-Flaggschiff auch in unserem Test... [mehr]

  • Cooler Master MasterAir G100M im Test - UFO-Kühler mit Heat Column und RGB-LEDs

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/COOLER_MASTER_MASTERAIR_G100M_LOGO

    Cooler Masters MasterAir G100M ist nicht nur einfach ein flacher Top-Blow-Kühler für SFF-Systeme. Nein, der UFO-Kühler mit integrierter RGB-Beleuchtung ist auch ein Hingucker. Und dank der massiven Heat Column im Zentrum auch aus technischer Sicht interessant.  Flache Top-Blow-Kühler mit... [mehr]