> > > > CoolIT Systems stellt ECO A.L.C. vor

CoolIT Systems stellt ECO A.L.C. vor

Veröffentlicht am: von

coolitDer kanadische Kühlerspezialist CoolIT Systems stellte heute den ECO A.L.C vor, den Nachfolger des im letzten Jahr erschienenen Domino A.L.C. Der ECO A.L.C ist eine konsequente Weiterentwicklung. Der aus Aluminium gefertigte Radiator wurde nochmals verbessert und mit Kupfermikrokanälen ausgestattet, um noch effektiver arbeiten und die Kühlleistung nochmals verbessern zu können. Die Pumpe und der 120-mm-Lüfter werden von einem Mikrocontroller gesteuert, um sowol die Temperatur als auch die Lautstärke so gering wie möglich zu halten - auch bei Volllast. Optional kann noch ein weiterer 120-mm-Lüfter  (maximal 1800 UpM) eingebunden werden, um den gleichen Luftdurchsatz mit weniger Drehzahl zu erreichen. Kühler und Radiator sind einfach zu installieren, es werden keine Vorkenntnisse zu Wasserkühlungen benötigt. Der Kreislauf ist bereits mit Wasser gefüllt und ist damit praktisch wartungsfrei. CoolIT Systems verspricht einen einfachen und unkomplizierten Einstieg in die Welt der mit Wasser gekühlten Systeme. Als Wärmeleitpaste legt CoolIT Systems die hauseigene CoolIT Pro ATC bei. Dank dem universellen Befestigungskit passt der ECO A.L.C auf alle gängigen Sockel von Intel (775, 1156, 1366) und AMD (AM2, AM2+, AM3). Einzige Bedingung zur Befestigung des Radiators ist ein freier Platz für einen 120-mm-Lüfter an  der Rückwand des Gehäuses. CoolIT Systems gewährt zwei Jahre Garantie. In unserem Preisvergleich ist der Kühler noch nicht gelistet. Acos, der offizielle Distributor von CoolIT Systems, gibt aber einen Preis von 74,90 Euro an.

CoolIT ECO A.L.C

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar16745_1.gif
Registriert seit: 23.12.2004
Niederrhein
Kapitän zur See
Beiträge: 3246
74,90 ist für eine dieser Fertigkreaturen doch noch ganz human.
Ein Test wär schön. Wenn der besser wäre, als ein Megahalems, ginge das in Ordnung, aber da verlange ich wohl wieder viel zu viel.
#2
customavatars/avatar40346_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
Erfurt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1301
Da kann man dann auch gleich bei ner Lukü bleiben. Die Leistung resultiert nun mal aus der Oberfläche. Aus einem Sigleradi wird nie eine mördermäßige Kühlleistung entstehen, sondern eine die mit Topluftkühlern vergleichbar ist, wenn man den Vorteil von der außen angesaugten Luft herrausrechnet.

Das Teil ist nur was, wenn das Ego unbedingt sagen will das es mit Wasser kühlt. Mit einem solchen Gerät erreicht man weder gute Leistung, gute Erweiterbarkeit noch eine merkliche Senkung der Geräuschkulisse.

Wer ernsthaft mit Wasser kühlen will, sollte 50€ drauflegen und was gescheites bauen...
#3
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58761
Ein einem Wort: Laaaaaangweilig! Next one..... please!
#4
customavatars/avatar51194_1.gif
Registriert seit: 09.11.2006
Niederrhein
Kapitän zur See
Beiträge: 3982
Wenn das Teil so viel ( bzw. eher wenig ) taugt wie die bisherigen Lösungen von CoolIT dann gute Nacht ... so flach wie der Radi ist kann das schon kein Meisterwerk sein
#5
Registriert seit: 15.02.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2081
Das Ding gibt es auf der anderen Seite vom Teich schon seit Monaten... gibt auch schon ein paar (bescheidene) Reviews.

Genau wir die H50 würde so ein Teil in einem ordentlichen Review nicht besser abschneiden als ein guter Luftkühler...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]