> > > > Watercool stellt Heatkiller GPU-X³ 5970 vor

Watercool stellt Heatkiller GPU-X³ 5970 vor

Veröffentlicht am: von

watercoolAufgrund eines größeren Schadens an einem CNC-Bearbeitungszentrum konnte Watercool, bekannt für seine hochwertigen Wasserkühler, seinen neuen Heatkiller GPU-X³ 5970 erst jetzt vorstellen. Dies holte der Hersteller nun in unserem Forum nach. Den Informationen zufolge handelt es sich dabei nicht um einen simplen GPU-Only-Kühler, sondern um eine Komplettlösung, die mit GPU, Speicher, Spannungswandler und Bridge-Chip alle relevanten Bauteile einer ATI Radeon HD 5970 kühlt. Wie die kleineren Serien-Mitglieder wird auch dieses Modell aus hochreinem Elektrolytkupfer, geschliffenem Edelstahl und POM-Kunststoff gefertigt und komplett CNC bearbeitet. Zudem legte man wieder viel Wert auf einen geringen Strömungswiderstand und hat dafür die Kühlstruktur verfeinert und die Kanalführung optimiert. Aufgrund der geringen Bauhöhe ist der Kühler auch für den Einsatz in CrossFireX-Systemen geeignet. Zusammen mit zahlreichen vorgeschnittenen Wärmeleitpads und einem 4-fach Anschlussadapter sowie dem nötigen Montagematerial soll es ab Mittwoch auch schon losgehen. Dann soll der Watercool Heatkiller GPU-X³ 5970 für 119,95 Euro seinen Besitzer wechseln.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2010/watercool-heatkiller-gpux3-5970{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 12.02.2010
München
Obergefreiter
Beiträge: 102
na hoffentlich ist der kühler besser verfügbar als die Karte :)
#2
Registriert seit: 25.06.2009
Hagen
Oberbootsmann
Beiträge: 876
warum ? Die Karte ist besser verfügbar wie 5850/5870
#3
Registriert seit: 19.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1930
Es war mal beim Relase besser verfügbar.
#4
Registriert seit: 09.06.2009
[email protected] mountains
Hauptgefreiter
Beiträge: 202
grmml, die werbung rechts zwischen den news blendet sich über die bilder :-(
#5
customavatars/avatar89085_1.gif
Registriert seit: 09.04.2008
München
Bootsmann
Beiträge: 517
Weiß jemand ob bei diesem Kühler die Backplate weiter verwendet wird ?

Antwort Watercool:


Zitat Rico[WATERCOOL]
Zitat keinname
Hallo Rico,

kannst du mir sagen, ob bei eurem Kühler die Backplate verwendet wird ?

Danke+ Gruß

keinname


Hallo keinname,

die Backplate sollte verwendet werden, das Schraubenset ist auf die Montage mit Backplate abgestimmt.

cu
rico
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]