> > > > Danger Den: Wasserkühler für ATI Radeon HD 5870

Danger Den: Wasserkühler für ATI Radeon HD 5870

Veröffentlicht am: von

danger_denDie ATI-Radeon-HD-5800-Familie (Hardwareluxx-Test) ist erst seit wenigen Tagen erhältlich und überzeugt nicht nur mit einer guten Performance und DirectX-11-Unterstützung, sondern vor allem auch mit einem angenehm leisen Betriebsgeräusch. Um die Lautstärke noch weiter zu verbessern und um mehr Leistung aus dem 3D-Beschleuniger herausholen zu können, bietet die amerikanische Wasserkühlerschmiede Danger Den auf ihrer Homepage nun auch einen passenden Kühlkörper an. Der Danger Den DD-5870 Water Block ist dabei aus Kupfer gefertigt und soll alle relevanten Bauteile zuverlässig auf Temperatur halten. Dank der geringen Bauhöhe ist er zudem auch für CrossFireX-Verbundsysteme geeignet und mit entsprechendem Logo versehen. Laut Hersteller soll der neue Wasserkühler zudem auf alle aktuellen ATI-Radeon-HD-5870-Karten im Referenzlayout passen und dank G-1/4-Zoll-Anschlüssen eine besonders hohe Kompatibilität besitzen. Weiterhin versprechen die US-Amerikaner 20 bis 30 °C geringere Temperaturen. Der neue Kühler aus dem Hause Danger Den soll demnächst verfügbar sein und für 99,95 US-Dollar über die virtuelle Ladentheke wandern.

Einen Test der ATI Radeon HD 5870 finden Sie im Übrigen unter diesem Link.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/danger-den-dd-5870-waterblock{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1133
Der sieht ja richtig puzig aus auf der 5870 gefällt mir das der so klein ist, das Design gefällt auch.

Binn mal gespannt was der Kühler in DE kosten wird, da ja die einfache Umrechnung nicht mehr all zu offt hinnhaut.

(wenn ich meine BF20 habe wird sowas selber gemacht)
#2
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 46347
Ich mutmaße, das der Kühler bei CK mind. 90-100 € kosten wird.
#3
customavatars/avatar47973_1.gif
Registriert seit: 25.09.2006
Solingen
Baschtelwaschtel i.R.
Beiträge: 12599
Na ja, hat ein bißchen was von Birkenstockschlappen finde ich ... ^^
#4
customavatars/avatar11783_1.gif
Registriert seit: 10.07.2004
Frankfurt
Leutnant zur See
Beiträge: 1223
sieht voll bilitsch aus ... sorry meine meinung ;)
#5
Registriert seit: 10.03.2004
Köln
Leutnant zur See
Beiträge: 1095
Aussehen ist doch wohl nebensächlich, solange der eigentliche Zweck effizent erfüllt wird. Aber ich hab auch kein Fenster im Rechner, von daher...
#6
customavatars/avatar11783_1.gif
Registriert seit: 10.07.2004
Frankfurt
Leutnant zur See
Beiträge: 1223
hehe ich hab auch kein fenster *wayne*

war aber auch nicht Optisch geimeint ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Erweiterbare AiO-Kühlung Alphacool Eisbaer 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPHACOOL_EISBAER_240/ALPHACOOL_EISBAER_240_LOGO

Die Vorteile von AiO-Kühlungen und Eigenbaulösungen miteinander verbinden, aber die jeweiligen Nachteile eliminieren - das soll Alphacools erweiterbare AiO-Kühlung Eisbaer leisten. Wir testen direkt zum Launch die Eisbaer 240 und wollen herausfinden, ob Alphacool dieses Ziel erreichen kann. Wer... [mehr]

Arctic Liquid Freezer 240 im Test - AiO-Kühlung in Push-Pull-Konfiguration

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ARCTIC_LIQUID_FREEZER_240/ARCTIC_LIQUID_FREEZER_240_LOGO

Hohe Kühlleistung zum günstigen Preis - das verspricht Arctic mit der AiO-Kühlung Liquid Freezer 240. Gleich vier 120-mm-Lüfter befördern die Abwärme in einer Push-Pull-Konfiguration vom tiefen 240-mm-Radiator weg. Doch wie stark profitiert die Kühlleistung davon wirklich? Es spricht für... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Cooler Master MasterLiquid Pro 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240_LOGO

Die neue MasterLiquid Pro-Serie soll durch einen holistischen, also ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung profitieren. Im Test der MasterLiquid Pro 240 wollen wir herausfinden, was genau Cooler Master damit meint - und ob es die AiO-Kühlung besser macht.  Cooler Master konnte schon... [mehr]