> > > > Aqua Computer bringt Aquatube in einer Kupfer-Edition

Aqua Computer bringt Aquatube in einer Kupfer-Edition

Veröffentlicht am: von

aquacomputer2Ohne Frage gehört der Aquatube-Ausgleichsbehälter von Aqua Computer zu den legendärsten Modellen auf den Markt. Seit Jahren erfreut sich das deutsche Produkt großer Beliebtheit. Im Jahre 2003 stellte das niedersächsische Unternehmen eine limitierte Kupfer-Auflage der Aquatube her. Aufgrund der zuletzt hohen Rohstoffpreise wurde die Kupfer-Edition jedoch nicht weiter produziert. Es folgten Varianten in Plexiglas, Delrin und die Standardvariante aus Aluminium. Nun hat Aqua Computer die Kupfer-Edition wieder ins Programm aufgenommen. Der Behälter wird aus massivem Kupfer gedreht und gefräst und schlägt mit 99,90 Euro zur Buche. Es stehen insgesamt fünf G1/4-Zoll-Gewinde an Oberseite und Unterseite zur Auswahl, welche eine individuelle Montage an oder im Gehäuse ermöglichen sollen. Die Kupfer-Edition ist ab sofort verfügbar.

Technische Daten:

  • Abmessungen: d=79mm l=70mm, V=160 cm³
  • Material:
    • Behälter: Kupfer
    • Deckel: Plexiglas
    • Schrauben: Edelstahl
  • Lieferumfang:
    • Ausgleichsbehälter mit Plexiglasdeckel und Dichtung
    • 3 Verschlussstopfen
    • 10 Edelstahl-Schrauben M4

{gallery}/newsbilder/apicker/aqua-computer-bringt-aquatube-in-einer-kupfer-edition{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (45)

#36
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1157
Kann mann nur hoffenen das da ne Klarlackschicht drauf ist sonst hatt mann mal schnell ne Patina drauf.
#37
customavatars/avatar33742_1.gif
Registriert seit: 19.01.2006
Heilbronn
Leutnant zur See
Beiträge: 1106
Zitat hugoLOST;11638391
War auch nicht Limitiert. Er wurde halt nicht oft Produziert.
Der AT Plexi ist Limitiert.


Der Kupfer AT wurde damals als einmalige Serie präsentiert...#

http://forum.aquacomputer.de/wasserk-hlung/23789-aquatube-aus-kupfer

Schutzlack / Versiegelung gabs damals keine, kp wie das bei den aktuellen ist...
#38
customavatars/avatar63325_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Wuppertal
Flottillenadmiral
Beiträge: 5509
Zitat
So, am Wochenende hat sich hier ja einiges zum beantworten angesammelt:

Die Fotos sind sicherlich auch nachbearbeitet worden, allerdings nicht wirklich intensiv. Staub und kleine Kratzer werden im Foto immer als störend empfunden und entsprechend entfernt, ich glaube nicht, dass irgend ein Hersteller dies nicht tut. Zum fotografieren wurde einer der ersten aquatubes Kupfer verwendet, eventuell waren hier auch noch keine Späne am Bohrer. Wer nun glaubt, wir würden nicht mit Spanbruch-Zyklen usw. arbeiten, der irrt. Dies wurde natürlich getan.

Zudem läuft die Bearbeitung der Gewinde nachgelagert von der Drehbearbeitung auf einer CNC-Fräsmachine. Daher ist ein schlichten der Oberfläche nach dem Bohren - was wir sonst tun würden - nicht möglich. Entsprechend schleifen heraustretende Späne die Oberfläche etwas an, was man natürlich sieht, aber wirklich nicht tief ist.

Wir haben im Shop auch darauf hingewiesen, dass Kratzer vorkommen können. Diese sind aber nicht wirklich tief und können auch von Hand nachbearbeitet werden - wie hier ja schon von einem User gezeigt.

Die Herstellung ohne Spannmacken und Kratzer durch Späne ist bei einem Bauteil wie dem aquatube nicht einfach. Das liegt daran, dass der aquatube über 3kg Gewicht hat und ein Großteil davon zerpsant wird. Wir haben hier schon mit Formbacken usw. versucht so wenig wie möglich an Kratzern und Macken entstehen zu lassen. Wir sind aber auch kein Juwelier oder Goldschmied und der Preis für den aquatube lässt auch kein stundenlanges nachbearbeiten zu.

Wer von seinem Rückgaberecht gebrauch machen will, der kann dies natürlich gerne tun. Es wird nur leider nicht möglich sein den Wunsch nach einem absolut fehlerfreien aquatube Kupfer gerecht zu werden. Die erste Serie entsprach qualitativ übrigens ziemlich identisch der jetzigen. Im Innenbereich war sie sogar deutlich schlechter gedreht.


Quelle: Stephan Wille, www.aquacomputer.de
#39
customavatars/avatar43355_1.gif
Registriert seit: 22.07.2006
Wolfsburg
Admiral
Beiträge: 8794
wird das kupfer wenigstens irgendwie geschützt mit klarlack oder so??
denn der sieht sonst ganz bestimmt nicht lange so schön aus wenn das kupfer anläuft und voller fettfingerabdrücke ist
#40
customavatars/avatar86297_1.gif
Registriert seit: 02.03.2008
Großherzogtum Baden
Vizeadmiral
Beiträge: 7831
@hugoLOST
Dass ich nicht lache
In meinen Augen sind das alles faule Ausreden denn die Mängel die man auf den ganzen Fotos sieht sind weitaus schwerwiegender
Und die ersten AT CU sehen weitaus besser aus
Ein richtiges Statement wäre mal angebracht
#41
customavatars/avatar63325_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Wuppertal
Flottillenadmiral
Beiträge: 5509
Zitat 1337_alpha;11644621
@hugoLOST
Dass ich nicht lache
In meinen Augen sind das alles faule Ausreden denn die Mängel die man auf den ganzen Fotos sieht sind weitaus schwerwiegender
Und die ersten AT CU sehen weitaus besser aus
Ein richtiges Statement wäre mal angebracht


Ich sollte mal Bilder von den Macken hinschicken per mail, was ich auch gemacht habe (obwohl sie auch im Forum stehen).
#42
customavatars/avatar86297_1.gif
Registriert seit: 02.03.2008
Großherzogtum Baden
Vizeadmiral
Beiträge: 7831
Zitat hugoLOST;11644642
Ich sollte mal Bilder von den Macken hinschicken per mail, was ich auch gemacht habe (obwohl sie auch im Forum stehen).


Jup tu dies
Mal schauen was sie antworten denn das sind einfach Produktionsfehler die man vermeiden könnte und nicht irgendwelche Kratzer oder so die man nunmal nicht vermeiden kann
#43
customavatars/avatar72638_1.gif
Registriert seit: 12.09.2007
Purgstall
Kapitän zur See
Beiträge: 3133
Kurz gesagt: Eine verdammte Schweinerei, bei mir wäre das zeugs schon wieder zurück geschickt worden mit Bilder als Beweis. Dann würde ich den ganzen Betrag zurück fordern, den bei solch einem Preis, ist dies inakzeptabel.
#44
customavatars/avatar15306_1.gif
Registriert seit: 17.11.2004
Stadtlohn in NRW
Admiral
Beiträge: 27092
joa, fürn doppelten preis zum standard modell sollte man halt mindestens die selbe verabeitung erwarten.
#45
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1157
Was noch interesant währe eine Version aus Messing.

Währe auch krazunempfindlicher als Kupfer.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Noctua NH-L12S im Test - kompakter und leiser Low-Profile-Kühler

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/NOCTUA_NH-L12S_LOGO

Mit dem NH-L12S löst Noctua sein bisheriges Platzspar-Modell NH-L12 ab. Der neue Low-Profile-Kühler will möglichst kompatibel und flexibel sein und dabei auch noch ordentlich kühlen. Gegenüber dem Vorgänger soll er vor allem leiser werden. Im Test sehen wir uns den Kompaktkühler deshalb... [mehr]