> > > > Wird der AMD Deneb doch besser als erwartet?

Wird der AMD Deneb doch besser als erwartet?

Veröffentlicht am: von
Die asiatische Webseite Hardspell.com will einmal mehr ein Sample erwischt haben. Diesmal betrifft es AMDs kommenden 45-nm-Prozessor Deneb. Die Asiaten testeten in einem Vorab-Test nicht nur Performance, sondern auch die Leistungsaufnahme des Prozessors. Das 2,3-GHz-Sample verfügt über insgesamt 6 MB L3-Cache und wurde mit einem gleich getakteten Phenom X4 9650 verglichen. Betrachtet wurde jedoch nicht der Gesamtverbrauch des Systems, sondern explizit die Verbrauchswerte der Prozessoren. Während der Phenom im Idle-Mode mit dem Deneb-Prozessor, der mit einer Spannung von 1,224 V lief, auf gleicher Ebene liegt, verbraucht der 65-nm-Chip mit rund 104 Watt unter Last fast das Doppelte. Das Messgerät zeigte für die kommende CPU nie mehr als 57 Watt an. Zudem testete Hardspell.com die Leistung in neun Tests: 3DMark Vantage, Fritz Chees, Wprime, POV-Ray, Quake Wars, Crysis, Casino Royale, Fluch der Karibik und Mainconept: HD.264 Encoder.


Der Deneb kann sich in allen Benchmark-Szenarien an die Spitze setzten. Während Crysis um rund 10 Prozent zulegen kann, erzielt der Deneb in POV-Ray die größte Steigerung. Mit einer Übertaktung auf 3,2 GHz fällt der Vorsprung noch einiges höher aus. Das Sample scheint sehr gut auf den höheren Takt zu skalieren.



Die Performance-Steigerung liegt sicherlich nicht nur an der Erhöhung des L3-Caches auf 6 MB, sondern auch daran, dass er nun 48-fach-assoziativ angebunden ist. Das Phenom-Pendant lediglich 32-fach.




Es ist schon eine Überraschung, dass der kommende 45-nm-Prozessor nicht nur ein DIE-Shrink zu werden scheint. Sollten sich diese Ergebnisse - vor allem beim Stromverbrauch - bewahrheiten, ist AMD ein guter Wurf gelungen, um dem größten Konkurrenten Intel etwas näher zu kommen.


Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]