1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Weitere Informationen zum Nehalem und dem X58-Chipsatz

Weitere Informationen zum Nehalem und dem X58-Chipsatz

Veröffentlicht am: von
Intels kommender Spross, der Nehalem ist in aller Munde. Tom's Hardware will nun einen Bloomfield-Prozessor, die erste CPU aus der Nehalem-Familie, samt X58-Mainboard in die Finger bekommen haben. Getestet wurde das Foxconn-Board mit einem 2,93-GHz-Prozessor. Die Taktraten sollen anfangs auch 3,2 oder 2,66 GHz betragen. Allerdings rückte die Seite auf Grund des bestehenden NDAs keine Performance-Ergebnisse, sondern nur weitere Details heraus. Wie schon längst bekannt, wird die nächste Generation nicht über den Front-Side-Bus sondern über den sogenannten QuickPath-Link mit dem restlichen System kommunizieren. Dieser soll dem HyperTransport-Protokoll, das die Konkurrenz nun schon seit fast fünf Jahren nutzt, ähneln. Damit sollen unter anderem eine bessere Leistung und geringere Latenzen erreicht werden. Intel wird anfangs auf einen 20 bit breiten QuickPath-Link mit einem Durchsatz von 25,6 GB pro Sekunde setzten. Somit läge die theoretische Bandbreite zwei mal so hoch, wie beim FSB 1600 des X48-Chipsatzes. Zudem wandert nun der Speicherkontroller in die CPU. Unterstützt werden soll 3-Channel-DDR3 mit bis zu 1333 MHz. Insgesamt steht somit eine Speicherbandbreite von satten 32 GB pro Sekunde zur Verfügung.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht





Auch bei den Details des Renaissance X58 von Foxconn ist man sehr zurückhaltend. Mit der Aussage, dass die verwendete Platine vier PCI-Express-2.0-x16-Steckplätze und die ICH-10-Southbridge, welche schon auf P45-Chipsätzen werkelt, besitzt, beschränkt man sich auf das Nötigste. Die sechs RAM-Slots unterstützen neben DDR3-1333 auch DDR3-800 und DDR3-1066 und können maximal 24 GB aufnehmen. Mit sechs SATA-II-Steckplätzen, Gigabit-Ethernet, Debug-LED, CMOS-Reset-Button, sechs-phasiger-Stromversorgung, Realtek ALC888S-7.1-Sound und Heatpipe-Kühlung bietet das Board nicht sonderlich viel Neues. Erste Benchmark-Ergebnisse und Angaben zum Preis und Verfügbarkeit sollen zum offiziellen Releasedatum des Nehalems erscheinen. Intel peilt damit Ende des Jahres an.





Weiterführende Links:

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMD Ryzen 7 3800X im Test: Ein hungriger Lückenfüller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Kurz vor dem Start des lange ersehnten AMD Ryzen 9 3950X und der kommenden Threadripper-Modelle schließen wir eine weitere Lücke in unserer Testdatenbank und stellen den AMD Ryzen 7 3800X auf den Prüfstand, der über acht Kerne verfügt, gegenüber seinem kleinen Schwestermodell jedoch in einer... [mehr]

  • In Spielen König, sonst eher ein kleiner Prinz: Intel Core i5-10600K und Core...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CML-S

    Heute ist es soweit und wir dürfen die ersten Leistungsdaten des Core i5-10600K und des Core i9-10900K präsentieren. Damit öffnet Intel seine Comet-Lake-Prozessoren für den Markt, denn ab heute sind die ersten Modelle im Handel verfügbar. Die Kernkompetenzen der neuen Prozessoren liegen vor... [mehr]

  • AMD hängt Intel weiter ab: Der Ryzen 9 3950X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-3950X

    Besser spät als nie – so ließe sich das Timing für unseren Test des Ryzen 9 3950X wohl am besten zusammenfassen. Zum Ursprünglichen Termin der Tests konnte uns AMD kein Sample zur Verfügung stellen und so mussten wir uns etwas gedulden, bis auch wir den 16-Kerner testen konnten. Der... [mehr]

  • Insider-Gerüchte: Intel streicht 10-nm-Pläne für den Desktop komplett

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Aus Insiderkreisen haben wir einige exklusive Informationen zu zukünftigen Desktop-Prozessoren von Intel erhalten. Die Quelle hat sich in der Vergangenheit zu CPU-Themen bereits mehrfach aus treffsicher erwiesen. Dennoch sollte wie bei allen Gerüchten dieser Art eine gewisse Vorsicht an den... [mehr]

  • Ein Athlon ist noch längst kein Ryzen: Der Athlon 3000G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_ATHLON_200GE

    Für den Athlon 3000G hat sich AMD ein knappes Zeitfenster ausgesucht. Letzte Woche hab es die Testberichte zum Ryzen 9 3950X, zum 25. November erfolgt der Marktstart und auch die Tests zu den Ryzen-Threadripper-Prozessoren werden dann veröffentlicht. Dementsprechend fokussieren wir uns heute auf... [mehr]

  • Schneller dank Zen 2: Ryzen Threadripper 3960X und 3970X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-THREADRIPPER-3RDGEN

    Nachdem sich AMD auf dem klassischen Desktop mindestens auf Augenhöhe zu Intel sieht, will man nun den bereits vorhandenen Vorsprung im High-End-Desktop weiter ausbauen. Den Anfang machen der Ryzen Threadripper 3960X mit 24 und der Ryzen Threadripper 3970X mit 32 Kernen. Zum Vorgänger... [mehr]