> > > > AMD: Neuigkeiten zu Puma, Strike und Eagle

AMD: Neuigkeiten zu Puma, Strike und Eagle

Veröffentlicht am: von
Auch wenn AMD mit seinen Notebook-Ambitionen bisher einige Achtungserfolge verbuchen konnte, hängt man dennoch meilenweit hinter Intel zurück - ein Blick in die Media Märkte und Saturns unserer Republik untermauert diese These. Mit der zur Computex erscheinenden Puma-Plattform will der Prozessorhersteller aus Sunnyvale weiter an Boden gut machen. Mit ihrem Raubtier werden die Athlon-Väter nicht nur neue Turion-CPUs ins Rennen schicken, sondern auch zwei neue Chipsätze auf Basis des AMD 780G, welche an die mobilen Bedürfnisse angepasst wurden. An diskreten Grafiklösungen stehen dem Puma jeweils zwei Modelle der HD 3600 und 3800 zur Seite. Was letztlich in puncto Performance und Stromverbrauch zu erwarten ist, wird sich spätestens bis zu Computex herausgestellt haben.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Während die Puma-Plattform bereits teilweise bekannt ist, konnten unsere Kollegen von Computerbase bereits erste Informationen zu den Nachfolgern aus den Untiefen des Netzes hervorholen. Für 2009 hat AMD demnach die Strike-Plattform samt Swift-Prozessor in petto. Wichtigste Neuerung stellt dabei der Umstieg auf den 45-nm-Prozess dar. Zudem scheint auch erstmal der Grafikkern in den Prozessor zu wandern - Fusion lässt grüßen. Letztere soll auf DirectX 10.1 basieren und hat die hauseigene UVD-Videoengine mit an Bord. Nur ein Jahr später wollen die Athlon-Väter die Eagle-Plattform ins Rennen schicken, deren Prozessoren bis zu vier Kerne bieten sollen. Auch hier wird der Grafikchip direkt in die CPU integriert werden.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: