> > > > AMD schießt scharf gegen Intels Nehalem

AMD schießt scharf gegen Intels Nehalem

Veröffentlicht am: von
Nachdem Intel Intel Anfang vergangener Woche in einer Telefonkonferenz weitere Details zu seiner kommenden Prozessorgeneration namens Nehalem bekanntgegeben hat, ließ sich Randy Allen - seinerseits Vizepräsident des Server- und Workstationsegments bei AMD - nicht lange bitten und erklärte in einem Interview mit den Kollegen von the Inquirer, dass die Pentium-Väter nur nachziehen aber nichts wirklich Neues zu bieten haben. “On Nehalem, Intel is catching up with what we have. Barcelona is here. It is shipping with the largest number of OEMs we’ve ever had. We have level three cache, we've had integrated memory since 2003 and high speed serial links since 2006. I don‘t think there is anything new here.”

Damit nicht genug bekam auch Intels Grafikprojekt namens Larrabee sein Fett von Allen weg. Probleme sieht der AMD-Mann vor allem darin, dass der weltgrößte Prozessorhersteller von der x86-Architektur abweicht und somit die Software-Entwicklung erschwere. AMD selbst kämpfe zwar mit ähnlichen Problemen, sieht sich aber aufgrund des ATI Know-Hows in einer weitaus besseren Lage.
„Intel is not as close to producing Larrabee products as we anticipated, however. It said that the multicore architecture will include a high performance wide SIMD vector processing unit which will support a set of vector instructions including floating point arithmetic, vector memory ops and conditional instructions.” Allen said: “Whatever that is, it is not x86. This is going to cause problems for software makers. It is a whole different software model which will present big issues.”

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]