> > > > Verschiebt Intel manche 45 nm Prozessoren?

Verschiebt Intel manche 45 nm Prozessoren?

Veröffentlicht am: von
Wie HardTecs4U berichtet scheint Intel nach seinem X48-Chipsatz nun auch drei der kommenden Yorkfield Prozessoren zu verschieben. Genau sollen dies die in 45 nm hergestellten Vierkern-Prozessoren Q9300, Q9450 und Q9550 sein, die zunächst im Januar erscheinen sollten. Die Begründung die Intel den Mainboard-Herstellern mitteilte war, dass die Konkurrenz seitens AMD fehle und Intel sich mit einer verfrühten Vorstellung selber schaden würde. Andere Gerüchte besagen allerdings, dass Intel einen Fehler in seinen Prozessoren übersehen habe, der sich unter Laborbedingungen nachstellen liesse. Durch diesen Fehler soll bei den Vierkern-Prozessoren die Integrität des FSB-Signals nicht sichergestellt sein, so dass eine Überarbeitung notwendig ist. Die Kommunikation bei den Zweikern-Prozessoren Wolfdale und der Vierkern-Xeons in 45 nm Strukturbreite soll etwas anders vonstatten gehen, so dass diese nicht betroffen sind. Intel dementierte diese Gerüchte noch am nachfolgenden Tag. Es wird sich zeigen ob Intel doch an seinem ursprünglichen Zeitplan festhält, ungeachtet dessen ob AMD konkurrieren kann oder nicht, und die Prozessoren im Januar veröffentlicht.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: