> > > > AMD überholt Intel bei den privaten Käufen in den USA

AMD überholt Intel bei den privaten Käufen in den USA

Veröffentlicht am: von
Laut den Marktforschern von "Current Analysis West" war im Juli 2007 in 51 Prozent der an Privatpersonen verkauften Desktop-PCs und Notebooks ein AMD-Prozessor zu finden. Damit hat AMD Intel hier wieder überholt, nachdem Marktforscher im Juli 2006 Intel vorne sahen. Im Vergleich zum Juni stieg der Prozentsatz sogar um 13,4 Prozent. Da AMD Prozessoren allerdings einen günstigeren mittleren Verkaufspreis hatten und Computer mit AMD-Prozessoren im ganzen deutlich günstiger waren, haben diese nur einen Umsatzanteil von 48,4 Prozent. Dauerbrenner war der HP Pavilion a6110n, mit einem Athlon X2 4400+, einer 320 GB Festplatte und 2 GB Arbeitsspeicher für 545 US-Dollar (USD). Ein ähnlich ausgestatteter Intel-PC mit Core 2 Duo E4400 kostete hingegen 610 USD. Ungewöhnlich stark waren auch Notebooks mit AMD-Prozessor mit einem Marktanteil von 44,8 Prozent, obwohl diese kaum günstiger sind als welche mit Intel-Prozessor.Quelle

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: