> > > > Warten auf den 64-Bit Durchbruch

Warten auf den 64-Bit Durchbruch

Veröffentlicht am: von
An der Hardware für den 64-Bit Betrieb mangelt es schon lange nicht mehr. Seit 2003 gibt es erste 64-bit Prozessoren von AMD, Intel hat eben diese seit 2005 im Programm. Doch trotzdem wagen die Softwareschmieden bislang keinen Umstieg auf 64-Bit Technologie. Zwar will Microsoft die Treiber und mehr Programme für ein 64-Bit Windows von den Herstellern haben, doch kaum einer von diesen ist bereit geschweige denn Geld noch Zeit in ein nur von wenigen Personen genutztes Betriebssystem zu stecken. Apple macht es anders: Um schon einmal das Betriebssystem auf 64-bit zu bringen, kommt die neue OS X Version als 64-Bit mit 32-Bit Treiberunterstützung, sodass alle alten Treiber ohne Probleme weiter genutzt werden können, solange keine neuen erscheinen. Wer mehr als 4 Gigabyte Arbeitsspeicher sein eigen nennt, kommt um ein 64-Bit System leider nicht herum, doch bislang ist der durchschnittliche PC ja noch mit ungefähr einem Gigabyte RAM ausgestattet, wie man der aktuellen Steam-Studie entnehmen kann. Hardware ist genug da, doch die Software muss durch kleine Tricks wie Apple sie verwendet, ebenfalls vorangetrieben werden. Da Microsofts nächstes Betriebssystem auch in beiden Versionen kommen wird, dauert der Umstieg auf 64-Bit wohl noch etwas länger.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

    Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Core i7-8086K im Test: Kein Geschenk zum Jubiläum

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I7_8086K

    Zum Jubiläum wollte Intel seinen Fans etwas Besonderes spendieren. Doch der Core i7-8086K, mit dem das Unternehmen den 40. Geburtstag der x86-Technik feiert, entpuppt sich im Test als wenig außergewöhnlich und ein wenig lieblos für ein solches Jubiläumsmodell. Selbst Fans der Marke... [mehr]