> > > > Erste Benchmarks zu Yorkfield und Wolfdale

Erste Benchmarks zu Yorkfield und Wolfdale

Veröffentlicht am: von
In letzter Zeit sind immer häufiger Informationen zu Intels neuen in 45 nm gefertigten Prozessorreihe im Internet aufgetaucht. So sind inzwischen die Preise und Spezifikationen der Xeon Modelle auf Basis des Penryns bekannt. Noch fehlten ausführliche Tests, doch auch diese sind inzwischen im Forum von "Coolaler" als auch bei HKEPC verfügbar. Insbesondere beim Benchmark von Divx 6.6 Alpha, wobei HD-Videomaterial (1080p) von MPEG2 zu MPEG4 umgewandelt wurde betrug der Zuwachs gegenüber dem Vorgänger E6550 ganze 115,63 Prozent. Der Grund hierfür liegt hierbei hauptsächlich daran, dass der SSE4-Befehlssatz beim Penryn um 47 Befehle erweitert wurde. Im Durchschnitt liegt der Zuwachs noch im einstelligen Bereich und ist zum Teil auch durch den 2 MB größeren L2-Cache bedingt und nicht nur durch Verbesserungen an der Architektur.Im Forum von "Coolaler" zeigten zwei Besucher Benchmarks und übertakteten sowohl Yorkfield als auch Wolfdale. Der Wolfdale durchlief noch bei 3,77 GHz Benchmarks wie SuperPi 1M, wofür er in diesem Zustand 12,172 Sekunden benötigte. Der Yorkfield erreichte einen Takt von 3,3 GHz, bei dem er 13,985 Sekunden für den SuperPI 1M Benchmark benötigte. Aber auch 32M durchlief die CPU ohne Rechenfehler. Ansonsten bestätigen die Forenbeiträge die Benchmarks von HKEPC.

Der Penryn soll allerdings nicht nur leistungsmäßig Verbesserung bringen, durch die kleineren Strukturbreiten können in der Regel die Versorgungsspannung und auch die Leckströme gesenkt werden. Dies macht sich darin bemerkbar, dass der Wolfdale bei einem Takt von 2,33 GHz mit 59 Watt Verbrauch und einer Temperatur von 37° Celsius unter Last sowohl 24 Watt weniger Strom verbraucht, als auch 12° Celsius kühler bleibt als sein gleich getakteter, in 65 nm hergestellten, Vorgänger. Der Verbrauch bezieht sich wahrscheinlich auf das gesamte System mit einem Gigabyte G33 Mainboard.



Durch Klick auf das jeweilige Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht







Quellen: HKEPC ; Coolaler Forum

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]