> > > > Informationen zu Intels 45 nm Xeon-Prozessoren

Informationen zu Intels 45 nm Xeon-Prozessoren

Veröffentlicht am: von
Derzeit machen interne Dokumente von Intel die Runde, in denen die Taktraten und die TDP der kommenden Xeon-Prozessoren für zwei-Sockel-Systeme basierend auf dem Penryn-Prozessor erwähnt werden. Der Penryn wird der erste in 45 nm gefertigte Prozessor sein und über einen FSB von 1333 MHz, zwei Kerne und einem 6 MB großem L2-Cache verfügen. Die Vierkern-Prozessoren mit dem Codenamen "Harpertown" werden wieder aus zwei zusammengeschalteten Doppelkern-Prozessoren bestehen und somit über 12 MB L2-Cache verfügen. Dabei wird deutlich, dass Intel verstärkt Augenmerk auf Prozessoren mit vier Kernen legt, denn neun von diesen stehen nur insgesamt drei Xeons mit zwei Kernen mit Codenamen "Wolfdale" gegenüber. Dies ist laut einem Intel-Techniker, der nicht näher genannt werden wollte, nicht verwunderlich und gibt nur den aktuellen Markt-Trend wieder. Wenn die Server-Software ohnehin schon parallelisiert ist, gibt es keinen Grund, noch zwei Kerne zu nutzen. Anhand der TDP lässt sich leicht erkennen, dass es auch diesmal wieder "Low-Voltage"-Versionen geben wird, also Prozessoren die standardmäßig mit einer geringeren Spannung versorgt werden und dementsprechend weniger Energie und insbesondere weniger Kühlung benötigen.





Quelle

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: