> > > > System on a Chip: Intel im HTPC

System on a Chip: Intel im HTPC

Veröffentlicht am: von
Bei dem diesjährigen Intel Developer Forum wurde von dem Chipgiganten ein System-on-a-Chip namens "CE 2110 Media Prozessor" vorgestellt. Dieser soll vor allem im Bereich der Unterhaltungselektronik eingesetzt werden, da er mit einem H.264-Hardware-Decoder ausgestattet ist. Weiterhin bietet er einen 1.000 Mhz schnellen XScale-Prozessor, DDR2-Support und einen 2D/3D-Grafikbeschleuniger. Für die perfekte Multimedialösung dürfen natürlich die Chips für Audio, USB und SATA nicht fehlen. Die von Intel bereitgestellte modulare Software soll in Anwendungsgebieten wie Media-Playern und Digital-Receivern zum Einsatz kommen. Unterstützt werden zunächst die beiden Techniken IP-TV und DVB-T. Intel versucht auch bis 2008 ein "System on a Chip" zu entwickeln, welches auf einem Standard-x86-Prozessor basiert. Somit wäre der Einsatz von Linux oder Microsoft Windows kein Problem mehr. Aufgrund der XScale-Architektur, die im aktuellen "CE 2110" benutzt wird, sind nur Sonderanfertigungen oder die vom Smartphone bekannten Windows CE-Versionen einsetzbar. ASUS will ganz vorne mit dabei sein, wenn Intel den Chip offiziell freigibt.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: