> > > > Erste Pentium E2100-Benchmarks

Erste Pentium E2100-Benchmarks

Veröffentlicht am: von
Mit der Einführung der Core-2-Architektur sah es so aus als würde Intel den Namen "Pentium" und den daran haftenden schalen Beigeschmack der Netburst-Ära endgültig begraben. Um so erstaunter waren Nutzer auf der ganzen Welt als Intel Pentiums auf der neuen Architektur ankündigte. Dabei handelt es sich um die E2100-Serie, einen Zweikern-Prozessor mit nur noch 1 MB L2-Cache und der E1000-Serie, welche ebenfalls über 1 MB L2-Cache verfügt, aber nur noch über einen Kern besitzt. Zum Vergleich, die E4000-Serie sowie der E6300 und E6400 besitzen 2 MB L2-Cache. Die angekündigten E6320 und E6420 sowie alle Zweikern-Prozessoren ab dem E6600 verfügben über 4 MB L2-Cache. Aufgrund der Architektur des FSBs sehen sehr viele die großen Caches der Prozessoren als notwendig an, um die geringere Bandbreite gegenüber AMDs integriertem Speicherkontroller aufzuholen. Doch haben Benches schnell gezeigt, dass die 2 MB-Modelle in vielen Benchmarks nur wenig hinter den größeren Brüdern hinterher waren. Doch wie sieht es nun mit noch weniger Cache aus, also nur noch 1 MB?Auf der Chinesischen Website PCOnline sind nun Benches von einem E2140 (1,6 GHz) und E2160 (1,8 GHz) im Vergleich zu einem E4300 und AMD 3600+ aufgetaucht. Offensichtlich wird, dass der gleich getaktete E2160 zwar immer hinter dem E4300 landet, aber teilweise nur um sehr wenige Punkte. Vor allem bei den getesteten wissenschaftlichen-Benchmarks Business Winstone 2004, Multimedia-CC-Winstone und TMPG-Enc 3.0 waren die Unterschiede mit maximal 1 Punkt bei TMPG sehr gering. Auch bei den Spiele-Benchmarks zeigten sich teilweise nur 1-4 FPS Unterschied, mit maximal 7 FPS bei Serious Sam. Wem also sogar der E4300 zu teuer ist, für den könnte die E2100 Serie mit 84 US-Dollar für den E2160 und 74 US-Dollar für den E2140 durchaus interessant sein.



Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]