> > > > Intels neue Business-Plattform am Montag

Intels neue Business-Plattform am Montag

Veröffentlicht am: von
Wie man bei unseren Kollegen von CNet lesen kann, wird Intel am Montag seine neue Business-Plattform in San Francisco vorstellen. Wie Intels dritte Plattform nach Centrino und Viiv heißen wird, ist bislang noch nicht bekannt. Allerdings hat sich Intel vor nicht all zu langer Zeit den Namen "Marshal" registrieren lassen, was ein entsprechender Hinweis sein könnte. Dabei sollen die neue Business-Plattform in erster Linie neue Sicherheitsfeatures auszeichnen, über die man bislang unter den Namen LaGrande-Technology lesen konnte. In diesem Zusammenhang soll Intels Virtualisierungstechnologie Vanderpool eine zentrale Rolle spielen, denn mit dieser ist es möglich, Prozesse in sicheren virtuellen Umgebungen laufen zu lassen. Mit der Averill-Plattform soll es für Techniker möglich werden, einen PC per Remote-Verbindung zu warten, auch wenn bei diesem ein Hardware-Defekt aufgetreten ist. Die Hardwaregrundausstattung von "Marshall" soll, bis zur Einführung des Conroe-Prozessors, Intels Pentium D der 9xx-Reihe in Kombination Intels neuem Broadwater-Chipsatz (965) bilden.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: