> > > > Intel vermeldet Rekordergebnis, blieb aber hinter den Erwartungen zurück

Intel vermeldet Rekordergebnis, blieb aber hinter den Erwartungen zurück

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.intel.de]Intel[/url] konnte nun das Jahr 2005 nun mit dem Finanzbericht des 4. Quartals 2005 abschließen und wieder einmal Umsatzrekorde vermelden. So lag der Umsatz im letzten Quartal bei 10,2 Milliarden US-Dollar, nochmals 6,3 Prozent mehr als im Vorquartal, allerdings blieb man damit hinter der Prognose von 10,4 Milliarden US-Dollar zurück. Intel macht "niedriger als erwartet ausgefallene Stückzahlen und Preise bei Desktop-Prozessoren" dafür verantwortlicht. Dennoch konnte der Gewinn um 16 Prozent auf 2,45 Milliarden US-Dollar hochgeschraubt werden, doch auch hier konnte man die Erwartungen nicht erfüllen. Das Jahr 2005 lief für Intel mehr als gut. Es konnte ein Umsatz von 38,8 Milliarden US-Dollar erzielt werden, ein Plus von 13,5 Prozent gegenüber 2004. Der Netto-Gewinn 2005 lag bei 8,7 Milliarden US-Dollar, ein Zuwachs von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Und auch für 2006 erwartet Intel ein ähnliches Rekordjahr, dank starker Zuwächse im Notebook- und Digital-Home-Segment.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]