> > > > Intel stellt Pentium Extreme Edition 955 vor

Intel stellt Pentium Extreme Edition 955 vor

Veröffentlicht am: von
Intel stellt heute mit dem Pentium Extreme Edition 955 den ersten Prozessor auf Basis der neuen 65-nm-Technik vor. Der neue Gaming-Prozessor von Intel ist mit 3.46 GHz etwas schneller als der bisherige, schnellste Dual-Core-Prozessor Pentium Extreme Edition 840, besitzt aber nun 2 MB L2-Cache pro Kern und auch eine schnellere Anbindung von 1066 MHz. Hierdurch wird auch ein neuer Chipsatz notwendig: Intels i975X-Chipsatz bietet als Neuheit gegenüber dem i955X zudem auch noch die Unterstützung für den Multi-GPU-Betrieb.

Der "Presler" genannte Kern ist aber nicht nur schneller, sondern vor allen Dingen stromsparender. In ersten Tests ging der Prozessor trotz höherem Takt deutlich sparsamer mit Energie um. Trotzdem behält Intel die 130W-Thermal-Envelope als TDP bei, auch wenn der tatsächliche Verbrauch nun unter diesem Wert liegt.Durch den größeren Cache gewinnt der Pentium Extreme Edition 955 in einigen Anwendungen an Performance: Durchschnittlich 2,1% mehr Performance konnten wir in Anwendungen ausmachen. Der schnellere FSB zeigt vor allen Dingen in speicherlastigen Anwendungen eine bessere Performance, da die Intel Dual-Core-Technik durch höheren Bustransfer stärker bandbreitenlimitiert ist als AMDs X2-Technik.

In unseren Benchmarks konnte der Pentium Extreme Edition 955 somit auch deutlich besser in Schwung kommen. Durch den zusätzlich höheren Takt setzt er sich teilweise deutlich vom Vorgänger ab und erkämft sich in vielen Benchmarks auch gegen den Athlon 64 X2 4800+ wieder den Spitzenplatz. Auch in Spielebenchmarks, die Intel zuletzt immer an AMD abgeben musste, sieht es etwas besser aus. Auch beim Overclocking ist Intel gut dabei, wir erreichten Taktraten von über 4.8 GHz mit dem Intel-Referenzboard.

Verfügbar ist der "neue" ab dem 16. Januar für 999 Euro. Einen ausführlichen Test liefern wir in der ab 18. Januar erhältlichen Ausgabe 02/2006 von Hardwareluxx [printed]. Die Pentium-D-Prozessoren auf Basis des neuen Kerns werden in Kürze von Intel erwartet.

[img]images/news/intel01.jpg[/img]

[img]images/news/intel02.jpg[/img]

[img]images/news/intel03.jpg[/img]

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]