1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. AMD stellt Mobile AMD Athlon 64 Prozessor 4000+ vor

AMD stellt Mobile AMD Athlon 64 Prozessor 4000+ vor

Veröffentlicht am: von
Für die neuesten Desktop Replacement Systeme und High-Performance Notebooks hat [url=http://www.amd.de]AMD[/url] den Mobile AMD Athlon 64 Prozessor 4000+ vorgestellt. Fujitsu Siemens Computers und VoodooPC haben bereits Notebooks mit dem neuen Prozessor angekündigt.

AMD stellt den Mobile AMD Athlon™ 64 Prozessor 4000+ für hochleistungsfähige Full-Size-Notebooks vor. Der neue Notebook-Prozessor basiert auf der bewährten AMD64 Technologie und ermöglicht die Entwicklung leistungsfähiger Computersysteme, die mit gängiger 32-Bit-Software arbeiten und den reibungslosen Übergang auf künftige 64-Bit-Software ermöglichen. Auch der neue Mobile AMD Athlon 64 Prozessor 4000+ verfügt über Enhanced Virus Protection (EVP) für einen verbesserten Schutz gegen bestimmte Viren und Würmer.“Seit 2003 ist AMD Vorreiter im Bereich mobile 64-Bit-Computertechnik und bietet AMD64 Technologie mit offenen Standards an, die sich für zahlreiche mobile Hochleistungs-PCs eignet,” so Chris Cloran, Director der Mobile Division innerhalb AMDs Microprocessor Solutions Sector. “Der neue Mobile AMD Athlon 64 Prozessor 4000+ ist eine Plattform zur Entwicklung der schnellsten 64-Bit-Notebooks mit dem höchsten Funktionsumfang, die heute auf dem Markt angeboten werden.”

Fujitsu Siemens Computers wird den Mobile AMD Athlon 64 Prozessor 4000+ in seinem neuen Notebook AMILO A1667G einsetzen. Das Notebook soll in Europa planmäßig im September auf den Markt kommen.

“Durch die Integration des neuesten Mobile AMD Athlon 64 Prozessors in unser neues Notebook AMILO können wir unseren Kunden weiterhin Technologie und Rechenleistung der Spitzenklasse anbieten,” so Herbert Schönebeck, Vice President der Consumer Business Unit von Fujitsu Siemens Computers. “Mit dem Notebook AMILO A1667G brauchen Computernutzer keinen Kompromiss zwischen Rechenleistung, modernem Design und echter Mobilität einzugehen.”

Zusätzlich zu der hohen Rechenleistung, die der neue Mobile AMD Athlon 64 Prozessor 4000+ in portablen Computersystemen ermöglicht, können Notebook-Hersteller auch mit den neuen AMD Athlon 64 X2 Dual-Core Prozessoren oder mit dem AMD Athlon 64 FX-57 als leistungsfähigstem Prozessor für Computerspiele mobile Systeme mit höchster Leistung entwickeln. So hat zum Beispiel VoodooPC erst vor kurzem einen neuen Computer für Spielesoftware angekündigt, der beides bietet – das Notebook Voodoo ENVY Heavyweight u:709.

AMD arbeitet mit industrieweit führenden Partnern zusammen, um die Kompatibilität seiner Mobile Prozessoren zu den bekanntesten Grafik- und Wireless-Lösungen wie etwa Wireless LAN 802.11a/b/g sicherzustellen. Genau wie alle anderen AMD Mobile Prozessoren ermöglicht das neue AMD Athlon 64 Prozessormodell 4000+ eine außerordentlich hohe Rechenleistung im mobilen Betrieb. Auch das neue Prozessormodell nutzt die von AMD entwickelte AMD PowerNow!™ Technologie mit optimierten Power-Management-Funktionen und erhöht damit die Laufzeit der Batterie.

Aus der Mobile AMD Athlon 64 Prozessorfamilie sind nun die Modelle 4000+, 3700+, 3400+, 3200+, 3000+ und 2800+ erhältlich.

Für private und geschäftliche Computernutzer, die Notebooks benötigen, mit denen sie ihre täglichen Computeraufgaben erledigen können, hat AMD vor kurzem sein Angebot aus der Mobile AMD Sempron Prozessorfamilie erweitert. Mobile AMD Sempron Prozessoren sind in den Modellen 3300+, 3100+, 3000+, 2800+ und 2600+ für Thin-&-Light Notebooks lieferbar. Ebenfalls angeboten werden die Modelle 3300+, 3100+, 3000+, 2800+ und 2600+ für Full-Size-Notebooks.

Preise und Verfügbarkeit
Der Mobile AMD Athlon 64 Prozessor 4000+ für Full-Size-Notebooks ist ab sofort weltweit lieferbar. Bei Abnahme von 1.000-er Stückzahlen wird der Mobile AMD Athlon 64 Prozessor 4000+ für 382 US-$ angeboten. Einzelheiten zu Preisen gibt es unter http://www.amd.com/pricing.

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMD Ryzen 7 3800X im Test: Ein hungriger Lückenfüller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Kurz vor dem Start des lange ersehnten AMD Ryzen 9 3950X und der kommenden Threadripper-Modelle schließen wir eine weitere Lücke in unserer Testdatenbank und stellen den AMD Ryzen 7 3800X auf den Prüfstand, der über acht Kerne verfügt, gegenüber seinem kleinen Schwestermodell jedoch in einer... [mehr]

  • In Spielen König, sonst eher ein kleiner Prinz: Intel Core i5-10600K und Core...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CML-S

    Heute ist es soweit und wir dürfen die ersten Leistungsdaten des Core i5-10600K und des Core i9-10900K präsentieren. Damit öffnet Intel seine Comet-Lake-Prozessoren für den Markt, denn ab heute sind die ersten Modelle im Handel verfügbar. Die Kernkompetenzen der neuen Prozessoren liegen vor... [mehr]

  • AMD hängt Intel weiter ab: Der Ryzen 9 3950X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-3950X

    Besser spät als nie – so ließe sich das Timing für unseren Test des Ryzen 9 3950X wohl am besten zusammenfassen. Zum Ursprünglichen Termin der Tests konnte uns AMD kein Sample zur Verfügung stellen und so mussten wir uns etwas gedulden, bis auch wir den 16-Kerner testen konnten. Der... [mehr]

  • Ein Athlon ist noch längst kein Ryzen: Der Athlon 3000G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_ATHLON_200GE

    Für den Athlon 3000G hat sich AMD ein knappes Zeitfenster ausgesucht. Letzte Woche hab es die Testberichte zum Ryzen 9 3950X, zum 25. November erfolgt der Marktstart und auch die Tests zu den Ryzen-Threadripper-Prozessoren werden dann veröffentlicht. Dementsprechend fokussieren wir uns heute auf... [mehr]

  • Schneller dank Zen 2: Ryzen Threadripper 3960X und 3970X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-THREADRIPPER-3RDGEN

    Nachdem sich AMD auf dem klassischen Desktop mindestens auf Augenhöhe zu Intel sieht, will man nun den bereits vorhandenen Vorsprung im High-End-Desktop weiter ausbauen. Den Anfang machen der Ryzen Threadripper 3960X mit 24 und der Ryzen Threadripper 3970X mit 32 Kernen. Zum Vorgänger... [mehr]

  • AMD Ryzen 3 3300X und Ryzen 3 3100 im Test: Kleine Ryzen für Gamer ganz groß

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_3_3300X_3100_REVIEW

    Mit dem AMD Ryzen 3 3300X und dem Ryzen 3 3100 skaliert AMD seine aktuellen Ryzen-3000-Prozessoren weiter nach unten und drückt die Einstiegskosten seiner CPUs auf knapp 130 bis 110 Euro. Mit vier Kernen und SMT sowie weiterhin hohen Taktraten und allen Vorzügen der... [mehr]