> > > > AMD stellt Mobile AMD Athlon 64 Prozessor 4000+ vor

AMD stellt Mobile AMD Athlon 64 Prozessor 4000+ vor

Veröffentlicht am: von
Für die neuesten Desktop Replacement Systeme und High-Performance Notebooks hat [url=http://www.amd.de]AMD[/url] den Mobile AMD Athlon 64 Prozessor 4000+ vorgestellt. Fujitsu Siemens Computers und VoodooPC haben bereits Notebooks mit dem neuen Prozessor angekündigt.

AMD stellt den Mobile AMD Athlon™ 64 Prozessor 4000+ für hochleistungsfähige Full-Size-Notebooks vor. Der neue Notebook-Prozessor basiert auf der bewährten AMD64 Technologie und ermöglicht die Entwicklung leistungsfähiger Computersysteme, die mit gängiger 32-Bit-Software arbeiten und den reibungslosen Übergang auf künftige 64-Bit-Software ermöglichen. Auch der neue Mobile AMD Athlon 64 Prozessor 4000+ verfügt über Enhanced Virus Protection (EVP) für einen verbesserten Schutz gegen bestimmte Viren und Würmer.“Seit 2003 ist AMD Vorreiter im Bereich mobile 64-Bit-Computertechnik und bietet AMD64 Technologie mit offenen Standards an, die sich für zahlreiche mobile Hochleistungs-PCs eignet,” so Chris Cloran, Director der Mobile Division innerhalb AMDs Microprocessor Solutions Sector. “Der neue Mobile AMD Athlon 64 Prozessor 4000+ ist eine Plattform zur Entwicklung der schnellsten 64-Bit-Notebooks mit dem höchsten Funktionsumfang, die heute auf dem Markt angeboten werden.”

Fujitsu Siemens Computers wird den Mobile AMD Athlon 64 Prozessor 4000+ in seinem neuen Notebook AMILO A1667G einsetzen. Das Notebook soll in Europa planmäßig im September auf den Markt kommen.

“Durch die Integration des neuesten Mobile AMD Athlon 64 Prozessors in unser neues Notebook AMILO können wir unseren Kunden weiterhin Technologie und Rechenleistung der Spitzenklasse anbieten,” so Herbert Schönebeck, Vice President der Consumer Business Unit von Fujitsu Siemens Computers. “Mit dem Notebook AMILO A1667G brauchen Computernutzer keinen Kompromiss zwischen Rechenleistung, modernem Design und echter Mobilität einzugehen.”

Zusätzlich zu der hohen Rechenleistung, die der neue Mobile AMD Athlon 64 Prozessor 4000+ in portablen Computersystemen ermöglicht, können Notebook-Hersteller auch mit den neuen AMD Athlon 64 X2 Dual-Core Prozessoren oder mit dem AMD Athlon 64 FX-57 als leistungsfähigstem Prozessor für Computerspiele mobile Systeme mit höchster Leistung entwickeln. So hat zum Beispiel VoodooPC erst vor kurzem einen neuen Computer für Spielesoftware angekündigt, der beides bietet – das Notebook Voodoo ENVY Heavyweight u:709.

AMD arbeitet mit industrieweit führenden Partnern zusammen, um die Kompatibilität seiner Mobile Prozessoren zu den bekanntesten Grafik- und Wireless-Lösungen wie etwa Wireless LAN 802.11a/b/g sicherzustellen. Genau wie alle anderen AMD Mobile Prozessoren ermöglicht das neue AMD Athlon 64 Prozessormodell 4000+ eine außerordentlich hohe Rechenleistung im mobilen Betrieb. Auch das neue Prozessormodell nutzt die von AMD entwickelte AMD PowerNow!™ Technologie mit optimierten Power-Management-Funktionen und erhöht damit die Laufzeit der Batterie.

Aus der Mobile AMD Athlon 64 Prozessorfamilie sind nun die Modelle 4000+, 3700+, 3400+, 3200+, 3000+ und 2800+ erhältlich.

Für private und geschäftliche Computernutzer, die Notebooks benötigen, mit denen sie ihre täglichen Computeraufgaben erledigen können, hat AMD vor kurzem sein Angebot aus der Mobile AMD Sempron Prozessorfamilie erweitert. Mobile AMD Sempron Prozessoren sind in den Modellen 3300+, 3100+, 3000+, 2800+ und 2600+ für Thin-&-Light Notebooks lieferbar. Ebenfalls angeboten werden die Modelle 3300+, 3100+, 3000+, 2800+ und 2600+ für Full-Size-Notebooks.

Preise und Verfügbarkeit
Der Mobile AMD Athlon 64 Prozessor 4000+ für Full-Size-Notebooks ist ab sofort weltweit lieferbar. Bei Abnahme von 1.000-er Stückzahlen wird der Mobile AMD Athlon 64 Prozessor 4000+ für 382 US-$ angeboten. Einzelheiten zu Preisen gibt es unter http://www.amd.com/pricing.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMDs Ryzen 7 3700X und Ryzen 9 3900X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Heute ist es endlich soweit: AMD bläst zum Großangriff. Die Zen-2-Architektur versetzt AMD offenbar in die Situation, endgültig mit dem Konkurrenten Intel aufzuschließen. Mit Zen, Zen+ und der AM4-Plattform hat AMD über zwei Jahre die Basis zum Erfolg geschaffen. Nun will man den... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600 im Test: Ohne X noch viel besser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3600_TEST-TEST

    Gegenüber dem AMD Ryzen 5 3600X aus unserem letzten Test, der trotz seiner Einstufung in die Mittelklasse ältere Topmodelle schlägt, ist der AMD Ryzen 3600 ohne das X-Kürzel nur 200 bis 300 MHz niedriger getaktet und mit einer TDP von 65 W sparsamer klassifiziert, was einen... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600X im Test: 265-Euro-CPU schlägt ältere Flaggschiff-Modelle

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN_5_3600X_REVIEW-TEASER

    Mit dem Ryzen 9 3900X und dem Ryzen 7 3700X ist AMD seinem Konkurrenten wieder mächtig auf die Pelle gerückt und macht ihm selbst im High-End-Bereich mit einer hohen Anwendungs- und Spiele-Leistung zu einem deutlich günstigeren Preis das Leben schwer. Doch auch in den unteren Preis- und... [mehr]

  • Insider-Gerüchte: Intel streicht 10-nm-Pläne für den Desktop komplett

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Aus Insiderkreisen haben wir einige exklusive Informationen zu zukünftigen Desktop-Prozessoren von Intel erhalten. Die Quelle hat sich in der Vergangenheit zu CPU-Themen bereits mehrfach aus treffsicher erwiesen. Dennoch sollte wie bei allen Gerüchten dieser Art eine gewisse Vorsicht an den... [mehr]

  • 400 gegen 2.000 Euro: Core i7-9700K gegen Core i9-9980XE im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CORE-I9

    Heute wagen wir einmal einen ungewöhnlichen Vergleich: Ein Intel Core i7-9700K gegen einen Core i9-9980XE. Diese beiden Modelle haben neben der Tatsache, dass sie beide von Intel stammen und auf der Skylake-Architektur basieren, wenig miteinander zu tun. Doch wir wollten uns einmal anschauen, wo... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]