> > > > VIA präsentiert neuen Mobil-Prozessor

VIA präsentiert neuen Mobil-Prozessor

Veröffentlicht am: von
Erst vor kurzem hat VIA auf der Computex 2005 einen neuen Stromspar-Prozessor, der auf den Namen C7 ( "Esther" ) hört, präsentiert. Nun folgt die Mobil-Variante C7-M, der für Notebooks und kompakte Embedded-Systeme konzipiert ist. Von den technischen Spezifikationen her, scheinen sich die beiden Modelle nicht zu unterscheiden, nur steckt der Die der mobilen Version auf einem "Low Profile NanoBGA2 Package" und hat die Abmessungen von 21 x 21 mm. Die normale Version C7 wird in einem NanoBGA-Gehäuse untergebracht und misst 30 x 30 mm, womit der C7 laut VIA der bisher kleinste Desktop-Prozessor ist. Der C7 und C7-M benötigen je nach Taktrate nur eine schwache aktive Kühlung. Der langsamste Version taktet derzeit mit 1,5 GHz (max. 12 Watt) und der schnellste mit 2 GHz (max. 20 Watt).Durch den niedrigen Stromverbrauch im Betrieb sowie bei Inaktivität (0,1 Watt) soll eine längere Akkulaufzeit bei mobilen Geräten ermöglicht werden. Notebooks sollen durch den Einsatz des C7-M besonders kompakt und leichter gebaut werden können. Es gibt schon erste Muster des C7 und C7-M für die Hersteller, die Massenproduktion soll laut VIA im zweiten Quartal 2005 beginnen. Mit ersten Geräten kann im Herbst 2005 gerechnet werden.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: