1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Fujitsu SPARC64 XII – 12 Kerne und 8 Threads pro Kern für Datenbanken

Fujitsu SPARC64 XII – 12 Kerne und 8 Threads pro Kern für Datenbanken

Veröffentlicht am: von

Große Datenbankserver sind noch immer ein wichtiges Segment im Server-Markt, auch wenn vieles sich derzeit eher mit den High-Performance-Anwendungen wie Deep-Learning und sonstigen wissenschaftlichen Berechnungen beschäftigt. Fujitsu hat zusammen mit Oracle eine neue Hardware-Plattform vorgestellt, die mit dem SPARC64-XII und als Sparc-M12-Plattform eine neue Ebene in diesem Bereich erreichen soll.

Ungewöhnlich ist, dass Fujitsu die Anzahl der Kerne in seinem neuen SPARC64-XII nicht erhöht, sondern verringert. Der Vorgänger SPARC64-X+ bot 16 Kerne, nun sind es nur noch 12. Dies ist sicherlich ein ungewöhnlicher Schritt, denn bei den Prozessoren aus dem Hause AMD, Intel und IBM und auch den GPU-Beschleunigern werden es von Jahr zu Jahr immer mehr Kerne. Pro Kern soll die Leistung aber deutlich gesteigert worden sein. Fujitsu selbst spricht vom Faktor 2,5 im Vergleich zum SPARC64-X+, der vor vier Jahren erschienen ist. Statt mehr Kernen sollen diese also deutlich schneller werden, können aber auch acht Threads pro Kern verarbeiten.

Gefertigt wird der SPARC64 XII in 20 nm bei Taiwan Semiconductor Manufacturing Corp oder kurz TSMC. Die Anzahl der Transistoren beträgt 5,5 Milliarden. Die Taktrate des Prozessors soll sich auf 3,9 GHz belaufen. Dieser Takt bezieht sich auf alle 12 Kerne. Fujitsu verbaut 32 MB an L3-Cache. Dies wirkt auf den ersten Blick sehr viel für nur 12 Kerne, allerdings können diese bis zu acht Threads verarbeiten und benötigen daher auch einen ausreichend großen Cache. Die weitere Cache-Architektur sieht 64 KB Instruction Cache und 64 KB Data Cache des L1-Caches vor. Hinzu kommen 512 KB an L2-Cache.

Der Speichercontroller spricht DDR4 mit bis zu 2,4 GHz an. Da Fujitsu vier Controller verbaut, wird ein Quad-Channel unterstützt. Darüber werden bis zu 1 TB an Arbeitsspeicher in 64-GB-DIMMs unterstützt, die eine Speicherbandbreite von 153 GB/s erreichen. Für die Anbindung externer Hardware via PCI-Express sind vier PCI-Express-Controller vorhanden, die jeweils acht Lanes zur Verfügung stellen. Insgesamt kommt der SPARC64 XII demnach auf 32 PCI-Express-Lanes.

Der NUMA getaufte Interconnect kommt auf 25 GB/s bindet Multi-Sockel-Systeme an und beginnt dabei bei vier Prozessoren. Diese Dual-Socket-Systeme können wiederum in einer Anzahl von bis zu 16 zusammengefasst werden und kommen damit auf 32 Sockets und 32 TB an Speicher.

Fujitsu verbaut den Prozessor in den verschiedensten Server-Konfigurationen. Dabei steht eine unterschiedliche Anzahl an Kernen und Arbeitsspeicher zur Verfügung. In den Racks stehen dann beispielsweise bis zu 71 PCI-Express-Slots zur Verfügung. Hinzu kommen bis zu vier 10-Gigabit-Ethernet-Anschlüsse sowie bis zu acht 2,5-Zoll-Schächte für Massenspeicher in Form von 900 GB SAS-HDD-Laufwerk oder 400 GB eMLC-SAS-SSDs.

Wer es auf möglichst hohe Rechenleistung anlegt, der bekommt den Server mit Wasserkühlung und einem Takt von 4,25 GHz. In einem 32-Socket-System kommen dann 384 Kerne mit bis zu 3.072 Threads zum Einsatz. Die Basisvariante des M12-2 mit zwei Prozessoren, 64 GB an Arbeitsspeicher und einem 600-GB-Laufwerk kostet 49.660 US-Dollar. Die übertaktete Variante mit zweimal 4,25 GHz und einer ähnlichen Ausstattung kostet 64.284 US-Dollar. Auf den Fujitsu-Server wird Solaris 10 eingesetzt.

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Core i9-12900K und Core i5-12600K: Hybrid-Desktop-CPUs Alder Lake im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Heute ist es soweit: Intel holt zum Gegenschlag gegen AMD aus und will nicht mehr nur weiterhin in der Single-Threaded-Leistung besser als sein Konkurrent sein, sondern dank eines Hybrid-Designs auch in der Multi-Threaded-Leistung. Alder Lake ist laut Intel der größte Schritt in der... [mehr]

  • K wie Mittelklasse: Intel Core i7-12700K im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Nachdem wir uns das schnellste und das langsamste K-Modell der Alder-Lake-Prozessoren bereits angeschaut haben, folgt heute das Mittelklasse-Modell in Form des Core i7-12700K. Nach unserem initialen Test kann man sagen: Intel ist zurück! Viele Aspekte des Alder-Lake-Designs sind neu, von den... [mehr]

  • PS5-Custom-Chip mit Einschränkungen: Das Ryzen 4700S Desktop Kit im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN-4700S

    Anfang Juni stellte AMD das Ryzen 4700S Desktop Kit vor und nachdem anfangs gar nicht so klar war, um was es sich dabei handelt, wissen wir inzwischen, dass es sich bei den hier verwendeten Prozessoren um Ausschuss handelt, der bei der Fertigung des Custom-Chips für die PlayStation... [mehr]

  • BCLK OC: Core i3-12100F und B660-Plattform-Erfahrungen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BCLK-OC

    Nachdem wir uns das Thema Basistakt-Overclocking auf Basis des ASUS ROG Maximus Z690 Hero und dem Core i5-12400 bereits angeschaut haben, bekam das Thema mit der vermeintlichen Unterstützung einiger Mainboards von ASUS mit B660-Chipsatz eine interessante Wendung, da die Kombination aus günstigem... [mehr]

  • Test: Effizienz von Alder Lake in Spielen im Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    In unseren bisherigen Tests der Alder-Lake-Prozessoren spielte natürlich auch der Stromverbrauch eine Rolle. Dabei haben wir aber nur Idle- und Volllast-Betrieb betrachtet, da sich diese am konsistentesten nachstellen lässt und der Volllast-Betrieb das Worst-Case-Szenario... [mehr]

  • Core i5-12400 im Test: Ohne E-Cores zur günstigen und effizienten Gaming-CPU

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORE-I5-12400

    Erst vor wenigen Tagen hat Intel die Alder-Lake-Produktpalette um die sparsameren 65- und 35-W-Modelle ergänzt. Mit dem Core i5-12400 wollen wir uns heute den heißesten Anwärter auf die Preis/Leistungskrone anschauen. Natürlich gäbe es noch zahlreiche weitere interessante Modelle, wir machen... [mehr]