> > > > AMD RYZEN 3 kommt in der zweiten Jahreshälfte – RYZEN 5 etwas früher

AMD RYZEN 3 kommt in der zweiten Jahreshälfte – RYZEN 5 etwas früher

Veröffentlicht am: von

Der Countdown läuft: Am kommenden Donnerstag und damit in nicht einmal mehr ganz drei Tagen fällt der Startschuss für AMDs RYZEN-Prozessoren. Dann will man auch wieder in den oberen Leistungsregionen mit der Konkurrenz mithalten. Mit dem RYZEN 7 1800X, 1700X und dem RYZEN 7 1700 wird es ab dem 3. März allerdings nur drei Modelle geben, die allesamt mit acht Rechenkernen ausgerüstet sind und mindestens 359 Euro kosten werden. Die kleineren Modelle mit sechs oder vier Kernen werden erst später erscheinen.

Die RYZEN-7-Modelle im Vergleich
Modell TDP (W) Kerne Threads Taktraten XFR L3-Cache Preis
RYZEN 7 1800X 95 W 8 16 3,6 / 4,0 GHz 4,1 GHz 16 MB 559 Euro
RYZEN 7 1700X 95 W 8 16 3,4 / 3,8 GHz 3,9 GHz 16 MB 439 Euro
RYZEN 7 1700 65 W 8 16 3,0 / 3,7 GHz 3,75 GHz 16 MB 359 Euro

Laut der stets gut bedienten Gerüchteküche Videocardz.com, die auch gleich ein paar Präsentationsfolien von AMD bereithält, sollten die kleineren Modelle der RYZEN-5-Familie im Laufe des zweiten Quartals auf den Markt kommen und damit mindestens einen Monat später als die ersten drei Vertreter. Für die Einstiegsmodelle der RYZEN-3-Reihe muss man voraussichtlich noch länger warten. Sie sollen erst ab der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen. Vermutlich wird sich AMD deren Vorstellung für die Computex 2017 aufheben, die in diesem Jahr Ende Mai beginnt.

Die ersten Eckdaten zu den kommenden Modellen hält man bei Videocardz.com ebenfalls schon parat. Demnach soll es von RYZEN 5 zunächst vier Modelle geben. Während der AMD RYZEN 5 1600X und der RYZEN 5 1500 jeweils mit sechs Kernen und zwölf Threads ausgerüstet sein werden, müssen der kleinere RYZEN 5 1400X und der RYZEN 5 1300 mit vier Cores und acht Threads auskommen. Die Taktraten werden im Basis-Takt mit 3.200 bis 3.500 MHz angegeben, vereinzelt sollen die CPUs im Turbo auch Geschwindigkeiten von bis zu 3.900 MHz erreichen können. Angaben zur Extended Frequency Range (XFR) werden allerdings nicht gemacht.

Mit Ausnahme des AMD RYZEN 5 1600X sollen alle Modelle eine TDP von 65 W aufweisen, während es bei der schnellsten Variante 95 W sein sollen. Preislich wird man den Informationen auf Videocardz.com zufolge zwischen 175 und 259 US-Dollar auf den Tisch legen müssen.

Die RYZEN-5-Modelle im Vergleich (unbestätigt)
Modell TDP (W) Kerne Threads Taktraten Preis
RYZEN 5 1600X 95 W 6 12 3,3 / 3,7 GHz 259 US-Dollar
RYZEN 5 1500 65 W 6 12 3,2 / 3,5 GHz 229 US-Dollar
RYZEN 5 1400X 65 W 4 8 3,5 / 3,9 GHz 199 US-Dollar
RYZEN 5 1300 65 W 4 8 3,2 / 3,5 GH7 175 US-Dollar

Der AMD RYZEN 3 1200X und der RYZEN 3 1100, die beide im Laufe der zweiten Jahreshälfte erscheinen sollen, werden auf ihren vier Kernen auch jeweils nur vier Threads ausführen können. Dabei machen sich sie mit einem Basis-Takt von 3,4 bzw. 3,2 GHz ans Werk und erreichen im Turbo Frequenzen von 3,8 respektive 3,5 GHz. Dafür sind sie mit Preisen von 129 bis 149 US-Dollar noch einmal ein gutes Stück günstiger – so zumindest die Angaben von Videocardz.com.

Die RYZEN-3-Modelle im Vergleich (unbestätigt)
Modell TDP (W) Kerne Threads Taktraten Preis
RYZEN 3 1200X 65 W 4 4 3,4 / 4,8 GHz 149 US-Dollar
RYZEN 3 1100 65 W 4 4 3,2 / 3,5 GHz 129 US-Dollar

Den Anfang aber werden zunächst die größeren RYZEN-7-Modelle ab kommenden Donnerstag machen. Wir sind gespannt!

Social Links

Kommentare (86)

#77
Registriert seit: 29.10.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5792
Nächster Bullshit-Post presented by vinacis_vivids aka AMD-Werbemaskottchen :rolleyes:
#78
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5012
Der mag kein Intel :D
#79
customavatars/avatar76607_1.gif
Registriert seit: 08.11.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3120
Kann der dumme Troll nicht endlich mal hier gebannt werden?
#80
Registriert seit: 16.02.2017
Dort wo ich mich wohl fühle!
Kapitänleutnant
Beiträge: 2034
Weshalb? Setz ihn auf Ignore und fertig.
#81
customavatars/avatar261635_1.gif
Registriert seit: 02.11.2016
Hamburg
Hauptgefreiter
Beiträge: 142
Da muss der Stachel aber echt tief sitzen, wenn solche plumpen Videos nötig hat.
#82
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Dieburg
Kackbratze
Beiträge: 30734
:lol:
#83
Registriert seit: 30.01.2011

Matrose
Beiträge: 2
Na da bin ich mal gespannt wie die so performen...
#84
customavatars/avatar76607_1.gif
Registriert seit: 08.11.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3120
Zitat VorauseilenderGehorsam;25390992
Weshalb? Setz ihn auf Ignore und fertig.


Was glaubst du was ich schon längste gemacht habe. Blöd ist nur bei Tapatalk dass man seine Ergüsse trotzdem angezeigt bekommt wenn er jemanden zitiert. Und zusammen tut er ja trotzdem alles


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
#85
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12450
Also ich finde das Video durchaus sinnvoll, denn es zeigt nunmal dass selbst ein nicht modern optimiertes Spiel, auf den neuen AMDs nicht signifikant schlechter läuft.
#86
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 16368
Interessant werden vor allem die Taktraten sein. Am 6. März waren bei tomshardware noch 3,6 bis 4GHz für den RYZEN 5 1600X und 3,5Ghz bis 3,7GHz für einen RYZEN 5 1500X zu sehen. Genau eine Woche später werden nur noch 3,3 bis 3,7GHz für den Ryzen 5 1600X und 3,5 bis 3,9GHz für einen Ryzen 5 1400X vorhergesagt, vom 1500X ist keine Rede mehr.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]