> > > > Intel Kaby Lake auf dem Desktop im Handel verfügbar – erste Ergebnisse aus dem Forum

Intel Kaby Lake auf dem Desktop im Handel verfügbar – erste Ergebnisse aus dem Forum

Veröffentlicht am: von

intel3Es wird noch ein paar Tage dauern, bis Intel den Vorhang rund um die Desktop-Varianten der Kaby-Lake-Generation lüften wird. Doch ohnehin scheinen die Zeiten von punktgenauen Veröffentlichungen bei Intel vorbei zu sein, denn bereit seit einigen Wochen kursieren die ersten Samples und Artikel rund um die Kaby-Lake-Prozessoren im Netz. Seit dem Wochenende listen auch einige deutsche Online-Shops die entsprechenden Prozessoren und bieten diese sogar schon zum Verkauf an. Genauer gesagt handelt es sich dabei um die drei Modelle Core i7-7700K, Core i5-7600K und Core i5-7400. Einer der Shops, der die Prozessoren bereits anbietet ist Hardwarecamp24.de.

Der Preis des Core i7-7700K liegt laut Preisvergleich bei etwa 400 Euro, die Händler verlangen mit 440 Euro etwas mehr. Der Core i5-7600K soll laut Preisvergleich etwa 280 Euro kosten und wird derzeit schon für eben diesen Preis verkauft. Der Core i5-7400 bringt es im Preisvergleich auf etwas mehr als 200 Euro und auch hier deckt sich der Preis mit dem bereits verfügbaren Angebot.

Inzwischen sind die ersten, vorzeitig angebotenen Prozessoren, auch bei ihren Käufern eingetroffen. In unserem Forum hat in der Folge bereits ein reger Austausch begonnen, unter anderem im "-= OC Prozessoren Intel Sockel 1151 (Kaby-Lake) Laberthread =-". In diesem Thread werden aber vor allem die Benchmarks im übertakteten Zustand besprochen. Die ersten Modelle erreichen dann auch recht schnell einen Takt von 5 GHz – selbst 6 GHz sind wohl möglich. Im Verlaufe der Woche sollen weitere Forennutzer ihre Prozessoren erhalten, sodass mit weiteren Ergebnissen zu rechnen ist.

Die meisten Mainboards mit Sockel 1151 sind durch ein BIOS-Update in der Lage die neuen Kaby-Lake-Prozessoren aufzunehmen. Für die ersten Overclocking-Versuche und die entsprechende Einordnung der Leistung ist die Standard-Spannung wichtig, die vom Mainboard angelegt wird. 1,232 V bis 1,3 V sind hier übliche Werte, besonders gute Modelle können bereits mit 1,184 V betrieben werden. Um die Leistung noch etwas weiter zu steigern schrecken die Nutzer auch nicht davor zurück den Prozessor zu köpfen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 14781
Telekabbies *taktetakte* :wink:
#2
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3745
Who cares
#3
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Oberbootsmann
Beiträge: 831
Zitat Snake7;25158807
Who cares


ich z.B.... thx für die News auch wenn ich schon über den Forenpost gestolpert bin :)
jetzt noch auf was Handfestes von AMD warten dann wird im Frühling wohl doch mal mein 2600k in Rente geschickt.
#4
Registriert seit: 26.12.2007

Obergefreiter
Beiträge: 109
6Ghz? Kommen doch noch die versprochenen Pentium mit 10Ghz? ;)
#5
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3137
Zitat Snake7;25158807
Who cares

Jeder der sich für CPU's interessiert, und gespannt auf Benchergebnisse wartet.
Besonders in diesem Fall ist es interessant, da der Start dieser CPU's frühzeitig erfolgt ist, das ist meines Wissens im Handel schon ewig her dass dies passiert ist.
Wenn es dich nicht interessiert, lies es nicht und vor alles kommentiere es nicht, kann doch nicht so schwer sein, oder sollen wir in all deinen Themen die dich interessieren dasselbe schreiben, denk mal eine Minute darüber nach.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]