> > > > AMD zeigt Livedemos mit RYZEN-Prozessor und Vega-Grafikkarte

AMD zeigt Livedemos mit RYZEN-Prozessor und Vega-Grafikkarte

Veröffentlicht am: von

Auf dem gestrigen "New Horizon"-Event von AMD ging es vorrangig um die neuen RYZEN-Prozessoren, die auf Basis der Zen-Architektur im kommenden Jahr wieder auf Augenhöhe gegen Intel antreten sollen. Alle technischen Daten zum ersten Summit-Ridge-Prozessor mit 3,4 GHz Basistakt sowie die technischen Hintergründe dazu findet man in unserem Artikel dazu.

Auf dem AMD Tech Summit zeigte der Hersteller auch einige Livedemos und Benchmark-Vergleiche, auch diese sind im entsprechenden Artikel zu finden. Auf dem "New Horizon"-Event wurden diese Vergleiche noch einmal wiederholt, allerdings dieses Mal besser aufbereitet, so dass wir diese hier noch einmal in den Fokus rücken wollen. Noch einmal zur verwendeten Hardware: Der Summit-Ridge-Prozessor soll mit deaktiviertem Boost-Takt mit einem Basis-Takt von 3,4 GHz betrieben worden sein. Das Konkurrenzmodell war ein Intel Core i7-6900K mit einem Basistakt von 3,2 und einem Turbo-Takt von 3,7 GHz – der Turbo war in diesem Falle auch aktiviert. Auch hier sollen die restlichen Systemkomponenten weitestgehend identisch gewesen sein.

Erstmals weist AMD darauf hin, dass der verwendete Summit-Ridge-Prozessor eine Thermal Design Power von 95 W vorzuweisen hat. Der Intel Core i7-6900K hingegen kommt auf 150 W, was den Vergleich des Verbrauchs – hier sind beide Systeme in etwa identisch – noch einmal in ein anderes Licht rücken lässt. An dieser Stelle sei aber vermerkt, dass der Intel Core i7-6900K die 150 W nur dann erreicht, wenn auch die AVX2-Befehlssätze vollständig genutzt werden.

Noch einmal zurück zum Benchmark-Verglich in Handbrake. Darin wurde eine Videodatei in ein anderes Format überführt, beide Systeme wurden zur gleichen Zeit gestartet. Im Video des "New Horizon"-Events beendet der Summit-Ridge-Prozessor die Arbeit nach 54 s, während das Intel-System erst nach 59 s fertig ist.

RYZEN und Vega rechnen gemeinsam in Star Wars Battlefront: Roque One DLC

In einer weiteren Livedemo wurde ein System mit RYZEN-Prozessor und Vega-Grafikkarte vorgeführt. Vermutlich kommt wieder der Summit-Ridge-Prozessor mit acht Kernen und 16 Threads bei einem Takt von 3,4 GHz zum Einsatz. Bei der Grafikkarte handelt es sich um eine Single-GPU-Vega-Karte, was allerdings weniger überraschend ist. All dies steckte auf einem AM4-Mainboard. Die Livedemo wurden durch AMD in Star Wars Battlefront: Roque One gezeigt, dem DLC, welcher in Kürze erscheinen wird.

Laut Dr. Lisa Su, CEO von AMD, lief die Demo vollständig mit mindestens 60 FPS und war in diesem Fall sogar schneller als die Bildwiederholungsrate des Monitors. Vermutlich handelt es sich dabei um einen Monitor mit FreeSync. Unbekannt ist, welche Grafik-API zum Einsatz gekommen ist. Vermutlich lief Star Wars Battlefront in DirectX 12. Weitere Informationen gibt AMD derzeit nicht bekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 05.12.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5229
#2
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 16611
Na toll wen AMD tatsächlich was Brauchbares auf den Markt wirft dann verliert mein ganzer Intel und Nvidia Rotz total an Wert ! :-[
#3
customavatars/avatar135186_1.gif
Registriert seit: 26.05.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3368
haha, wurde aber auch Zeit! All abord the Hype train!
#4
customavatars/avatar180189_1.gif
Registriert seit: 27.09.2012
Thüringen
Stabsgefreiter
Beiträge: 279
Wie Aussagekräftig sind eigentlich CPU-Benchmark @ 4K ???
Da geht jede Graka in die Knie ...
Sollen sie die eigentlichen FPS mal im 1080p / 720p Bereich vergleichen ... Dann würden wir wirklich sehen, wie viel FPS der CPU der GPU zur Verfügung stellt ... ?!
#5
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30866
Ich denke es ging bei der Demo nur darum zu zeigen, dass man CPU-seitig auf Augenhöhe ist.
#6
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 9623
Wow, wenn das in der Praxis so hinhaut wäre es bei mir mal wieder Zeit für ein AMD System. Ist da auch was bekannt bezüglich 2 Sockel Systeme und ManyCore? Habe hier ein System mit 2x Xeon E5-2699V4... hat da AMD auch Alternativen?
#7
Registriert seit: 10.01.2016

Matrose
Beiträge: 11
Na endlich! Bin ja gespannt ob AMD es endlich schafft wieder auf Augenhöhe mit Intel zu kommen: Ich würde es ihnen gönnen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]