> > > > Intel Kaby Lake-X und Skylake-X bereits in der Samplephase

Intel Kaby Lake-X und Skylake-X bereits in der Samplephase

Veröffentlicht am: von

intel3Im Januar wird die Vorstellung der Desktop-Varianten der Kaby-Lake-Generation von Intel erwartet und im gleichen Zuge wird auch ein neuer Chipsatz vorgestellt. Natürlich aber ist man bei Intel schon etwas weiter und arbeitet an den nächsten Generationen bzw. den High-End-Varianten, die für gewöhnlich etwas später erscheinen. Nun ist ein Foto aufgetaucht, welches ein vermeintliches Sample von Kaby Lake-X und/oder Skylake-X zeigen soll.

Derzeit ist noch unklar, ob es sich bei dem abgebildeten Prozessor um Kaby Lake-X oder Skylake-X handelt. Beide Modelle sollen sich den Sockel LGA2066 teilen und auch hinsichtlich des CPU-Packages wird es äußerlich wohl keinerlei Unterschiede geben. Einzig die Beschriftung könnte darüber Auskunft geben, im Falle des aktuellen Fotos ist dies aber nicht möglich, da auf dem Heatspreader nur ein "Intel Confidential" sowie ein "QL2T" zu finden ist. Beide Angaben lassen keinerlei Rückschlüsse auf das genaue Modell zu. Die Echtheit des Bildes kann zwar nicht bestätigt werden, einiges deutet allerdings daraufhin, dass es sich um keinen Fake handelt. Die "R4"-Beschriftung auf dem PCB des Prozessors ist der Codename des Sockel LGA2066 – insofern stimmen die Informationen überein.

Intel Kaby Lake-X oder Skylake-X (Bild: BenchLife.info)
Intel Kaby Lake-X oder Skylake-X (Bild: BenchLife.info)

Außerdem scheint das Engineering Sample mit einem Takt von 2,4 GHz zu arbeiten. Dies zeigt auch, dass wir hier vermutlich ein recht frühes Samples sehen, denn Broadwell-E kommt auf Taktraten von 3,0 bis 3,8 GHz. Es ist aber nicht unüblich, dass frühe Samples derart niedrig getaktet sind. Ähnlich verhält sich dies sowohl bei AMD wie auch bei Intel. Über die Testphase hinweg steigern sich die Taktraten üblicherweise bis auf ein Niveau, was dem finalen Produkt entspricht. Daher sind Benchmarks, die mit solch frühen Samples erstellt wurde, auch immer mit Vorsicht zu genießen. Zuletzt tauchten immer wieder Benchmarks der kommenden Zen-Architektur von AMD auf. Auch diese sind offenbar mit frühen Samples erstellt worden.

Das nun aufgetauchte Sample ist vermutlich zu gedacht, damit unter anderem die Mainboard-Hersteller ihre Produkte auf Kompatibilität hin prüfen können. Auch weitere Partner sind im Vorfeld darauf angewiesen solche Tests durchführen zu können. Die Plattform für den Sockel LGA2066 soll im Sommer 2017 offiziell vorgestellt werden. Derzeit gibt es kaum technische Daten zu den Kaby-Lake-X- und Skylake-X-Prozessoren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 11.04.2011

Bootsmann
Beiträge: 522
Meine neue CPU, schwanke noch zwischen Kaby Lake X und Skylake X ... mal schaun wieviel Takt die so bringen.
#2
Registriert seit: 08.11.2015

Banned
Beiträge: 1381
Das einzigste Interessante am Socket R4 wird wohl das Preisgefüge sein, in welchem Intel dann die SKU's launchen wird. Also da ist dann ja auch alles abgedeckt beim Sockel 2066: vom Quad bis zum Tencore alles dabei, und diesmal ohne Xeon E5 Preisbindung!

Ich tippe daher mal stark darauf das Intel mehr und mehr den Socket R als Premium-Segmentierung nutzen möchte und dank seinem Monopol auch im Desktopsegment den "billig-OEM" Socket H als das Nonplusultra mit sinnlosesten Preisen bei 70% Diefläche für iGPU Schrott weiterhin etablieren möchte, um dann mit Cannonlake die Quadcore K SKU mit 500€ an den Start treten zu lassen...

Was dann wohl eine Preissteigerung bei den Socket R4 SKU's um lockere 20 bis 30% mitsichzieht, im Vergleich zu den schon gesalzenen Preisen beim Socket R3 Broadwell-E.

"Cause we can!"


Thanks Obama!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]