1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Samsung verbessert seine 10- und 14-nm-Fertigungsprozesse

Samsung verbessert seine 10- und 14-nm-Fertigungsprozesse

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Samsung hat auf dem eigenen Samsung Foundry Forum weitere Details zu den Erweiterungen und Verfeinerungen der eigenen Fertigungsverfahren verraten. Mit dem 14LPU-Verfahren führt man die vierte Generation eines Produktionsverfahrens in 14 nm ein – nach 14LPE, 14LPP und 14LPC. Diese vier Verfahren sind nicht zwingend direkt Nachfolger bzw. Vorgänger, sondern adressieren unterschiedliche Anforderungen bei der Fertigung.

14LPU kann aber dennoch als verbessertes Verfahren verstanden werden, denn in dieser Fertigung werden bei gleicher Leistungsaufnahme und ähnlichen Design-Richtlinien höhere Leistungen erreicht. Das Verfahren ist vor allem für Produkte im High-Performance- und Compute-Intensive-Segment vorgesehen. Welche Produkte genau in diesem Verfahren gefertigt werden sollen, ist derzeit noch nicht bekannt.

Samsung hat auch eine dritte Generation eines Verfahrens für die Fertigung in 10 nm vorgestellt. 10LPU erreicht vor allem eine Reduzierung der Chipfläche im Vergleich zu den bisherigen beiden Verfahren 10LPE und 10LPP. Damit ist 10LPU der aktuell kosteneffektivste Prozess für die Fertigung in 10 nm. In den 10LPU-Prozess sind zudem die Leistungsverbesserungen des 10LPP-Prozesses eingeflossen, so dass beide einen großen Vorsprung gegenüber 10LPE vorzuweisen haben. Leider verzichtet der Koreanische Fertiger auf genaue Angaben zur Reduzierung der Chipfläche und damit dem Potenzial von 10LPU.

Im zweiten Quartal 2017 will Samsung seinen Kunden das dazugehörige Process Design Kit (PDK) für 14LPU und 10LPU zur Verfügung stellen. Ab dann kann theoretisch die Massenproduktion beginnen.

Ein Update gibt es außerdem für die Pläne hinsichtlich der EUV-Fertigung (Extreme Ultra Violet) bei Samsung. Erstmals zeigte man öffentlich einen Wafer mit belichteten Chips, die in 7-nm-Strukturbreite im EUV-Verfahren gefertigt wurden. Damit will man die eigenen Fortschritte unterstreichen und den potenziellen Kunden zeigen, dass man weiterhin Fortschritte macht.

"After we announced the industry’s first 10nm mass production in mid-October, we have now also expanded our lineup with new foundry offerings, 14LPU and 10LPU," sagte Ben Suh, Senior Vice President für das Foundry Marketing bei Samsung. "Samsung is very confident with our technology definitions that provide design advantages on an aggressive process with manufacturability considerations. We have received tremendous positive market feedback and are looking forward to expanding our leadership in the advanced process technology space."

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMDs Ryzen 7 3700X und Ryzen 9 3900X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Heute ist es endlich soweit: AMD bläst zum Großangriff. Die Zen-2-Architektur versetzt AMD offenbar in die Situation, endgültig mit dem Konkurrenten Intel aufzuschließen. Mit Zen, Zen+ und der AM4-Plattform hat AMD über zwei Jahre die Basis zum Erfolg geschaffen. Nun will man den... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600 im Test: Ohne X noch viel besser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3600_TEST-TEST

    Gegenüber dem AMD Ryzen 5 3600X aus unserem letzten Test, der trotz seiner Einstufung in die Mittelklasse ältere Topmodelle schlägt, ist der AMD Ryzen 3600 ohne das X-Kürzel nur 200 bis 300 MHz niedriger getaktet und mit einer TDP von 65 W sparsamer klassifiziert, was einen... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600X im Test: 265-Euro-CPU schlägt ältere Flaggschiff-Modelle

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN_5_3600X_REVIEW-TEASER

    Mit dem Ryzen 9 3900X und dem Ryzen 7 3700X ist AMD seinem Konkurrenten wieder mächtig auf die Pelle gerückt und macht ihm selbst im High-End-Bereich mit einer hohen Anwendungs- und Spiele-Leistung zu einem deutlich günstigeren Preis das Leben schwer. Doch auch in den unteren Preis- und... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3400G im Test: Weniger Änderungen als erwartet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3400G-TEASER

    Im letzten Jahr erwiesen sich die Raven-Ridge-APUs als gute Alternative, wenn man sich einen sparsamen und günstigen Office-Rechner zusammenbauen wollte. Die Kombination aus Zen-Prozessor und Vega-Grafiklösung erwies sich als durchaus leistungsfähig für den Alltag. Ob dies auch für die... [mehr]

  • Insider-Gerüchte: Intel streicht 10-nm-Pläne für den Desktop komplett

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Aus Insiderkreisen haben wir einige exklusive Informationen zu zukünftigen Desktop-Prozessoren von Intel erhalten. Die Quelle hat sich in der Vergangenheit zu CPU-Themen bereits mehrfach aus treffsicher erwiesen. Dennoch sollte wie bei allen Gerüchten dieser Art eine gewisse Vorsicht an den... [mehr]

  • AMD Ryzen 7 3800X im Test: Ein hungriger Lückenfüller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Kurz vor dem Start des lange ersehnten AMD Ryzen 9 3950X und der kommenden Threadripper-Modelle schließen wir eine weitere Lücke in unserer Testdatenbank und stellen den AMD Ryzen 7 3800X auf den Prüfstand, der über acht Kerne verfügt, gegenüber seinem kleinen Schwestermodell jedoch in einer... [mehr]