1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. AMD Zen: Erste Vorserienmodelle im Umlauf

AMD Zen: Erste Vorserienmodelle im Umlauf

Veröffentlicht am: von

AMDNoch immer ist nicht bekannt, wann AMD seine nächste Prozessorgeneration Zen veröffentlichen wird. Doch die Entwicklung der CPUs scheint nun immer weiter voranzuschreiten, denn angeblich sind inzwischen die ersten Vorserienmodelle im Umlauf. Die sogenannten Engineering Samples haben noch nicht die finalen Spezifikationen und so können sich Taktfrequenz und Leistung bis zur Veröffentlichung noch ändern.

Laut den Kollegen von Anandtech seien insgesamt vier verschiedene Versionen von Zen um Umlauf. Zwei davon seien aus der Opteron-Baureihe und somit für den Server-Beriech bestimmt, während zwei weitere Varianten im Desktop-Bereich angesiedelt seien. Ein Modell für den Desktop-Bereich setzt dabei auf vier Rechenkerne und acht Threads. Die TDP soll bei 65 Watt liegen und natürlich basiert der Prozessor auf dem neuen Sockel AM4. Das zweite Desktop-Modell soll mit acht Rechenkernen ausgestattet sein, 16 Threads bieten und eine TDP von 95 Watt besitzen. Beide Prozessoren sollen mit einem Basistakt von 2,8 GHz arbeiten und im Turbo-Modus seien bis zu 3,2 GHz möglich. Im Ruhezustand wird bei beiden CPUs ein Takt von 550 MHz angegeben und der Verbrauch soll dann auf 2,5 respektive 5 Watt sinken.

Die Server-Varianten von Zen hingegen sollen mit 24 respektive 32 Kernen ausgestattet sein. Hier wird auch eine entsprechend höhere TDP von 150 und 180 Watt angegeben. Angaben zur Taktfrequenz gibt es zu beiden Opteron-Zen-CPUs nicht.

Die Leistung der einzelnen Rechenkerne der Zen-Prozessoren sollen auf dem Niveau von Haswell von Intel liegen. Wie bereits erwähnt, handelt es sich hierbei jedoch lediglich um Vorserienmodelle und somit sollte die Angaben der Spezifikationen und Leistung mit der entsprechenden Vorsicht genossen werden. Es wird sich wohl erst mit dem offiziellen Start und den daraus folgenden Tests zeigen, ob AMD mit der Zen-Architektur wieder auf den Kontrahenten Intel aufschließen kann.