> > > > AMD: Summit Ridge und Bristol Ridge laufen auf Sockel AM4

AMD: Summit Ridge und Bristol Ridge laufen auf Sockel AM4

Veröffentlicht am: von

AMD Logo 2013AMD nutzt die CES nicht nur um erste Details zur Polaris-Architektur bekannt zu geben sowie einen neuen Kühler und eine neue APU vorzustellen, sondern verrät auch einige wenige Details zu den beiden Desktop-Plattformen, die uns in diesem Jahr erwarten. Allerdings ist der Umfang der Informationen überschaubar, denn noch immer verrät AMD keine Details zur Zen-Architektur oder konkreten Produkten.

Bekanntgegeben hat man nun, dass es zukünftig nur noch einen Sockel geben wird, auf dem alle Prozessoren untergebracht werden. Die Aufteilung in AM3+ (AMD FX - Vishera), FM2+ (A-Series APUs und Athlon - Godvari, Kaveri und Richland) und AM1 (Athlon und Sempron - Kabini) ist damit Geschichte. Stattdessen wird AMD für die Plattformen bzw. Prozessoren Summit Ridge und Bristol Ridge nur noch einen Sockel, den AM4 verwendet.

Summit Ridge und Bristol Ridge verwenden die gleichen Sockel
Summit Ridge und Bristol Ridge verwenden die gleichen Sockel

Bei Summit Ridge handelt es sich um die erste APU mit Zen-Architektur, die in 14 nm gefertigt werden soll. Offiziell nennt AMD noch keine weiteren Details. Gerüchte sprechen aber von bis zu acht CPU-Kernen, DDR4-Arbeitsspeicher und einer Leistungsaufnahme von bis zu 95 W. In der zweiten Jahreshälfte sollte mit den ersten Prozessoren auf Basis von Summit Ridge zu rechnen sein.

Wohl etwas früher erscheinen wird Bristol Ridge. Dabei handelt es sich um einen Refresh von Kaveri, mit bekannter CPU-Architektur, die allerdings in einigen Bereichen verbessert worden sein soll. Für den GPU-Parte könnte uns ebenfalls ein Update erwarten. Ob es sich dabei aber schon im die Polaris-Architektur mit der 4. Generation der Graphics-Core-Next-Architektur handelt, ist derzeit nicht bekannt. Die Fertigung aber sollte noch in 28 nm erfolgen, was die Verwendung von Polaris unmöglich machen würde. Auch Bristol Ridge soll DDR4-Speicher unterstützen und wird ab Mitte 2016 erwartet.

Mit der heutigen Ankündigung der gemeinsamen Nutzung des Sockel AM4 für Summit Ridge und Bristol Ridge wissen die Hersteller nun schon einmal, worauf sie sich einstellen müssen. Für potenzielle Käufer könnte dies ebenfalls interessant sein, da ein Mainboard bzw. die dazugehörigen Onboard-Funktionen nicht mehr anhand des Sockels ausgewählt werden müssen. Ein High-End-Board mit Vollaustattung nimmt die kleineren Bristol-Ridge-APUs ebenso auf, wie die zu erwartenden High-End-Prozessoren mit Zen-Architektur. Nun muss AMD aber noch die finalen Produkte liefern können und darin auch die selbstgesteckten Erwartungen erfüllen. Vermutlich werden wir erst in der 2. Jahreshälfte wissen, wie gut dies gelungen ist.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (26)

#17
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3219
Wo waren sie denn kreativ beim Kerne zählen?
#18
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11121
Zitat Holt;24596256
Also warten wir aber wie viele echte Kerne so ein 8 Kern Zen haben wird, aber nach dem was man zuletzt an Aussagen gelesen hat, muss man ja fast hoffen, dass AMD eine CPU mit 4 echten Kernen + HT als 8 Kerner anpreist, sonst wäre es nämlich um die SingleThread Performance weiter schlecht bestellt, weil man entweder keinen ordentlichen Takt hinbekommt oder weil die Architektur doch nicht so effizente bzgl. IPC ist, wie man es bisher vorgibt.

Moment, wir wissen doch gar nicht wie das mit dem "nah an Intel ran" gemeint war.
Was wenn sich dies auf die IPC oder die Singlecoreleistung (@stock) bezieht?
Halte ich sogar für recht wahrscheinlich, denn in MT und besonders in bestimmten Szenarien war ja AMD auch mit Bulldozer nah an Intel ran, oder sogar drüber.
Wieder mit MT-Leistung zu prahlen wäre Unsinnig, bzw. hoffentlich hat AMD in der Hinsicht was gelernt.

Zitat unl34shed;24596291
Wo waren sie denn kreativ beim Kerne zählen?

Bei der Sache mit der Modulbauweise, wobei ich mir nicht sicher bin ob es je wirklcih was von AMD gab.
Mit 8 Kernen angepriesen haben aber auf jeden Fall ein paar Retailer.
#19
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3219
Zitat DragonTear;24596357
Bei der Sache mit der Modulbauweise, wobei ich mir nicht sicher bin ob es je wirklcih was von AMD gab.
Mit 8 Kernen angepriesen haben aber auf jeden Fall ein paar Retailer.


Könnte vllt. dran liegen, dass es 8-Kerner sind...
#20
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Flottillenadmiral
Beiträge: 5751
Zitat Holt;24596256
Eine spannende Frage bei Zen ist noch, wie AMD die Kerne zählen wird, denn da waren sie ja schon öfter mal kreativ und wenn man nun erwartet mit Zen an Intel zu kommen, viel mehr IPC verspricht aber die Zen zuerst nur als 6 und 8 Kerner anbieten wird, dann wäre es nicht unmöglich, dass eine CPU mit 4 Kernen + HT, also 8 Threds dann als 8 Kerner angeprisen wird. Andernfalls wäre es ein Armutszeugnis wenn man mit 8 Kernen nicht einmal einen i7-6700k schlagen könnte und da Zen auf einer Plattform kommen wird die nur bis 95W TDP gehen soll, wird man kaum die großen S.2011-3 8 und 10 Kern Broardwell mit ihren 140W TDP anvisieren können.

Also warten wir aber wie viele echte Kerne so ein 8 Kern Zen haben wird, aber nach dem was man zuletzt an Aussagen gelesen hat, muss man ja fast hoffen, dass AMD eine CPU mit 4 echten Kernen + HT als 8 Kerner anpreist, sonst wäre es nämlich um die SingleThread Performance weiter schlecht bestellt, weil man entweder keinen ordentlichen Takt hinbekommt oder weil die Architektur doch nicht so effizente bzgl. IPC ist, wie man es bisher vorgibt.

AMD zählt nur die Kerne (Integer) wie sie es bisher auch gemacht haben.
Spannend wird es welche Art von SMT nun genutzt wird, denn rein von der DIE Ansicht, sieht das nach weder noch aus (CMT/SMT)

95W sind TDP, je nach Energiespar Modus des Mainboard Hersteller muss die Spannungsversorgung doppelt soviel vertragen (schnelles ab und zu schalten) ;)

Also wenn sie von 8 Kerne in Verbindung mit ZEN sprechen, dann meinen sie 8+HT.
High End hört nicht bei Devils Canyon (I7-4790K) auf und den Markt peilt man an.;)
#21
customavatars/avatar157389_1.gif
Registriert seit: 21.06.2011
Mond
Leutnant zur See
Beiträge: 1122
Zitat Pirate85;24206727
mITX Boards bitte... Ich kanns gar nicht oft genug sagen. :fresse:


Jup Nutze auch ITX ... wenn es ne passende kombo gibt zu einem super preis hätte ich nix gegen amd :)
#22
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11121
Zitat unl34shed;24596509
Könnte vllt. dran liegen, dass es 8-Kerner sind...

Naja, AMD spricht jedenfalls von Modulen...
Klar, es ist nichts als Definitionssache. Die FX sind definitiv eher 8kerner als Intels mit HT, aber die Bezeichnung 8-kerner waere eben irrefuehrend weil die Kerne nicht alle gleich stark sind.
#23
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 13723
Bei uns in der Firma wird die Marketingabteilung auch als heiße Luft Abteilung bezeichnet, von daher gebe ich auch immer wenig auf die Aussagen der Marketing Leute, also warten wir es ab. Wenn deren SMT dann noch eine Einheit mehr parallel hat als Intel, reicht es denen vielleicht schon einen 4 Kerner mit HT als 8 Kerne auszugeben, auch wenn der eben nur 8 Threads hat. Wenn man derzeit wohl Skylake ins Visir nimmt, was laut Computerbase wohl so ist, dürfte klar sein das man den i7 6700k als Masstab nimmt: Skylake gibt es ja nur für den Mainstream S. 1151, für den großen Sockel 2011-3 ist ja selbst Broadwell-E noch nicht ganz auf dem Markt angekommen. Demnach würde also ein 8 Kerne Zen gerade mal einem 4 Kerne + HT i7 6700k auf die Pelle rücken, ihn aber nicht übertreffen und wenn dafür wirklich 8 vollwertige Kerne nötig sind, verspricht das nichts Gutes für Skylake und dessen Single-Thread Performance, was wohl jedem klar sein sollte.

Auch bei den GPUs muss sich AMD wohl noch hinter NVidia einordnen und dabei ist auf der GTX 1080 noch gar nicht der große NVidia Pascal Chip GP100, sondern nur dessen kleiner GP104 Bruder.
#24
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11121
Zitat Holt;24597871

Auch bei den GPUs muss sich AMD wohl noch hinter NVidia einordnen und dabei ist auf der GTX 1080 noch gar nicht der große NVidia Pascal Chip GP100, sondern nur dessen kleiner GP104 Bruder.

Wieso sollte sich eine r9 480 auch gegen eine 1080 messen müssen?
Gegen die wird der kleinere der beiden Vega (wahrscheinlich im Oktober) antreten.
#25
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 13723
Von der Leistung her scheint ja wohl die große 67DF:C7 der GP104 nicht gewachsen zu sein, wenn man den Zahlen trauen kann und darüber wird noch die GP100 kommen. Solche Zahlen sind immer mit viel Vorsicht zu sehen, aber sie deuten nicht darauf hin, dass AMD sich die Leistungskrone schappen wird, wenn die ersten Generationen mit der neuen 14/16nm Fertigung da sein werden.
#26
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6215
Zitat Holt;24599378
Von der Leistung her scheint ja wohl die große 67DF:C7 der GP104 nicht gewachsen zu sein, wenn man den Zahlen trauen kann und darüber wird noch die GP100 kommen. Solche Zahlen sind immer mit viel Vorsicht zu sehen, aber sie deuten nicht darauf hin, dass AMD sich die Leistungskrone schappen wird, wenn die ersten Generationen mit der neuen 14/16nm Fertigung da sein werden.

AMD will mit Polaris auch nicht die Leistungskrone. Polaris ist auf Effizienz und Massenmarkttauglichkeit getrimmt. AMD will mit Polaris Marktanteile zurück.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]