> > > > Folie nennt weitere Details zu AMDs "Zen"-Prozessoren

Folie nennt weitere Details zu AMDs "Zen"-Prozessoren

Veröffentlicht am: von

AMD Logo 2013Die kommenden AMD-Prozessoren der „Zen“-Architektur werden vermutlich auf bis zu 16 Rechenkerne setzen. Das hatten wir bereits vor einigen Tagen berichtet. Nun gibt es weitere Informationen zu den CPUs. Demnach sollen die "Zen"-Prozessor mit ihren 16 x86-Kerne auf bis zu  32 Threads zurückgreifen können. Jeder dieser Kerne soll darüber hinaus über einen 512 KB großen L2-Cache verfügen. Damit würde der L2-Cache bei Vollausbau eine Gesamtgröße von 8,0 MB besitzen. Der L3-Cache hingegen soll bei allen 16 Kernen bis zu 32 MB groß sein. Aufgrund der Modulbauweise bei AMD könnte das Unternehmen einen Quad-Core-Prozessor für den Mittelklasse-Bereich planen. Dieser würde dann einen L2-Cache mit 2,0 MB und einen L3-Cache mit 8,0 MB besitzen.  

Des Weitern sollen die Chips wie bereits vermutet DDR4 unterstützten. Der Arbeitsspeicher soll mit vier Kanälen angesprochen werden. Außerdem seien laut den Kollegen von Fudzilla.com bis zu 64 PCI-Expess-3.0-Lanes integriert. Dies würde mit Sicherheit ausreichen, um die Grafikkarte und weitere Zusatzkarten mit einer schnellen Datenübertragung zu versorgen.

amd zen fudzilla

Ebenfalls wird davon gesprochen, dass die integrierte Grafikeinheit "Greenland" auf einen 16 GB großen HBM-Speicher setzen soll. Dieser soll mit bis zu 512 GB/s arbeiten und dabei RAS und HSA unterstützen. 

Wann die "Zen"-Prozessoren von AMD in den Handel kommen werden, ist aktuell noch unbekannt. Gerüchte sprechen jedoch davon, dass es nicht vor 2016 sein soll.