> > > > MediaTek stellt SoCs mit bis zu acht 64-Bit-Kernen vor

MediaTek stellt SoCs mit bis zu acht 64-Bit-Kernen vor

Veröffentlicht am: von

mediatek 2013MediaTek hat auf dem Mobile World Congress gleich zwei neue SoCs mit ARM-Kernen vorgestellt. Der MT6753 richtet sich an Hersteller von Mittelklasse-Smartphones, auch wenn acht Kerne mit 64-Bit-Unterstützung und einem Takt von bis zu 1,5 GHz da sicherlich eine ganz andere Sprache sprechen. Bei den CPU-Kernen wird ein Cortex-A53-Design verwendet. Hinzu kommt eine Mali-T720-GPU, die unter anderem Open GL ES 3.0- und Open CL 1.2 unterstützt.

MediaTek MT6753
MediaTek MT6753.

Für das Video-De- und -Encoding bietet der Prozessor eine Unterstützung für eine 1.080p-Video-Wiedergabe mit 30 fps auf Basis des neuen Video-Codec-Standards H.265 und des bisherigen Standards H.264. Außerdem Video-Aufnahmen mit 1.080p, 30 fps und H.264. Der integrierter Bildverarbeitungsprozessor für die 16-Megapixel-Kamera mit Unterstützung für Bild-in-Bild (Picture-in-Picture, PIP), Video-in-Video (VIV) und Video-Gesichtsoptimierung kommt ebenfalls noch hinzu. Auf Seiten der drahtlosen Schnittstellen unterstützt werden Dual-Band-WLAN und Bluetooth 4.0. Das integrierte Modem beherrscht LTE Release 9, Kategorie 4 FDD und TDD (150 MBit/s Uplink, 50 MBit/s Uplink), 3GPP Release 8, DC-HSPA+ (42 MBit/s Uplink, 11 MBit/s Uplink), TD-SCDMA und EDGE. Für einige Märkte ebenfalls noch interessant sind 1x/EVDO Revision A. MT6753 ist ab sofort erhältlich, erste kommerzielle Produkte werden im zweiten Quartal 2015 erhältlich sein.

Von der Leistung der einzelnen Prozessor-Kerne noch darüber angesiedelt, ist der MediaTek MT8173 - einer der ersten SoCs, der ein Cortex-A72-Design verwendet. Das Haupteinsatzgebiet des MT8173 sollen Tablets sein, die von der Leistung auch wirklich Gebrauch machen können. Der MT8173 basiert auf der big.LITTLE-Multi-Core-Architektur mit 64 Bit. Sie kombiniert zwei Cortex-A72- und zwei Cortex-A53-Prozessoren und soll sowohl die Leistung als auch die Energieeffizienz steigern. Der Takt der Kerne wird mit bis zu 2,4 GHz angegeben. Außerdem verbaut ist eine Imagination-PowerVR-GX6250-GPU mit der Unterstützung von OpenGL ES 3.1 und Open CL. Die Leistung gibt MediaTek mit 350 Mtri/s und 2,8 Gpix/s an.

MediaTek MT8173
MediaTek MT8173.

Auf der Display-Ausgabeseite nennt MediaTek die Unterstützung einer Bildwiederholrate von 120 Hz, H.264/HEVC(10-bit)/VP9 und WQXGA-Displays. Für die Anbindung eines Kamerasensors bietet der MediaTek MT8173 die Möglichkeit, eine 20 Megapixel-Kamera zu verwenden und auch eine Bildverarbeitung (Image Signal Processing, ISP) mit Video-Gesichtsoptimierung und LOMO-Effekten ist möglich.

Der MT8173 ist ab sofort erhältlich. Erste Tablets mit dem SoC werden in der zweiten Jahreshälfte kommerziell erhältlich sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 18252
Nett :)

Ich mag MTK SoCs seit meinem Huawei G700 - Rennen schnell und Stromsparend, scheinen aber auch nicht so teuer zu sein da sie meist in günstigeren Smartphones angeboten werden.

LG Marti

Gesendet von Unterwegs
#2
Registriert seit: 04.07.2012

Obergefreiter
Beiträge: 96
Kann da Pirate85 nur zustimmen, habe den Vorgänger im Einsatz MTK6592 der ist schnell, sparsam und wird nicht heiß....ganz im Gegensatz zu namenhaften und teuren Mitbewerbern. Es ist kein Performance Unterschied im Alltag außer beim Zocken festzustellen und vor allem kommt Android mit 8 Kernen scheinbar ganz gut zurecht...
#3
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6350
4 Kerne reichen auch. ;) Hab den kleinen Bruder im Einsatz, den MTK6582. Der braucht sich vor vergleichbaren Qualcomms nicht zu verstecken. Ganz im Gegenteil. Geschwindigkeitsprobleme habe ich damit noch nicht festgestellt. Ich zocke allerdings auch keine sonst was für aufwändigen 3D Spiele auf meinem Smartphone. Der Akku hält auch recht gut. Trotz mehrstündiger Nutzung pro Tag und jeder Menge Apps braucht man erst alle 2-3 Tage aufladen. Bin mal gespannt, was MediaTek noch so vor hat.
#4
Registriert seit: 04.07.2012

Obergefreiter
Beiträge: 96
@ Mr. Dude der MT6582 war auch mein erster Berührungspunkt mit MTK Chipsätzen und ich war positiv überrascht....war damals nicht nur sehr viel günstiger als z.B. ein Samsugn Galaxy Mini die noch ewig Ihre alten Dualcores für teuer Geld den Leuten verkauft hatten und im Gegensatz zu den LG Phones die gelaggt haben wie sau weil LG am Ram geknausert hat...viel flüssiger in der Anwendung und problemlos ohne Bloatware....meine Meinung für Android ab 4 Kernen fängt es an richtig Spaß zu machen....dabei scheinen mehr schwache Kerne besser zu skalieren als 2 starke Kerne ist so meine Erfahrung aus der Erfahrung..hatte von Single bis Octacore schon so einiges :-).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]