> > > > Neue Details über AMDs "Zen"-Architektur aufgetaucht

Neue Details über AMDs "Zen"-Architektur aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

AMD Logo 2013Wie die Webseite wccftech von eigenen Quellen erfahren haben will, sollen Prozessoren auf Basis der neuen „Zen“-Architektur 2016 als Opteron-Prozessoren debütieren. Im dritten Quartal das Jahres sollen dann Prozessoren für Desktop-PCs mit dem Codenamen „Summit Ridge“ folgen. Architektonisch will Advanced Micro Devices mit „Zen“ viele Fehler aus der erstmals 2011 präsentierten „Bulldozer“-Architektur wieder gut machen. Dafür wurde der ehemalige Entwickler der K8-Architektur Jim Keller von Apple wieder zu AMD geholt.

Zen soll laut der Quelle im Desktop über acht Kerne verfügen und im 14nm-FinFET-Prozess bei GlobalFoundries oder Samsung Electronics gefertigt werden. Mit dazu gehören soll das PCIe-3.0-Interface sowie ein DDR4-Speichercontroller. Soweit nichts Neues. Es wird aber vermutet, dass AMD neue Instruktionen adaptieren wird, die Hauptkonkurrent Intel mit dem „Skylake“-Prozessoren einführen möchte. Dazu gehören etwa eine 512 Bit breite AVX-Einheit für AVX 3.2, SHA-Erweiterungen und weitere Technologien wie MPX (Memory Protection Extension), ADX und weitere Techniken.

Da AMD durch das Cross-Licensing-Abkommen das Recht hat alle Erweiterungen einzubauen, ist es gut möglich, dass dies auch geschieht. Vor allem AVX 3.2 dürfte sich besonders anbieten.

Aktuell hat AMD bereits eine 256 Bit breite Gleitkomma-Einheit in seinen Prozessoren verbaut, die sich bei Bedarf in zwei 128 Bit breite Einheiten aufteilen lässt. Allerdings liegt die Performance dieser Einheit, wenn keine Instruktionen wie FMA oder AVX verwendet werden, weit hinter den von Intel entwickelten FPUs zurück.

Es bleibt zu hoffen, dass der Kopf hinter der K8-Architektur und den Apple-SoCs AMD wieder eine starke Architektur in die Hand geben kann damit der Markt wieder etwas Bewegung erhält.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (41)

#32
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33995
@Hot hab ich was verpasst?
Wurden nicht auch die Probleme mit der 65nm, 45nm und 32nm Fertigung als Problemkind für das Abschneiden der jeweiligen AMD Prozessoren benannt?

Was das Thema acht Kerne angeht, sehe ich leider wieder das potentielle Problem, dass AMD mit einem acht Core Prozessor einfach wieder Ressourcen liegen lassen muss, wenn die Software nicht mitspielt. BD ist ja auch nicht primär langsam im MT und hält (mal den Verbrauch/die Effizienz außen vor) immernoch gut mit den i7 CPUs mit. Und das trotz des Alters des eigentlichen Produkts (FX83 CPUs)
Mit acht Kernen und annähernd Intel "IPC" wäre das Ding unter MT deutlich über den aktuellen i7 CPUs, was ich mir unschwer vorstellen kann... Und wenn doch, dann ist der Konkurent eher der S2011-3 Haswell-E/Broadwell-E Hexacore als der Mainstream Quad. Was sich unter anbetracht der Finanzen mit Sicherheit auch dann in den Preisen niederschlagen sollte. Auch AMD kann da "Schwein" sein, wie man bei den GPUs sehen konnte... Stichwort Tahiti Release, Stichwort HD7990, Stichwort 295X2 bspw.

Es muss sich einfach zeigen was kommt, wer nicht zu hohe Erwartungen an das neue Konstrukt haben wird, wird wohl auch nicht enttäuscht werden. Schlechter als BD wird es wohl nicht. Und mit der neuen Fertigung schaut das auch alles andere als schlecht aus, sofern problemfrei umsetzbar. Interessant wirds da eher, wenn man in irgendwelche Probleme rein läuft.
#33
Registriert seit: 11.02.2008

Admiral
Beiträge: 10258
8 Kerne + SMT sollte man natürlich nur gegen Skylake-E vergleichen, das sind 16 Threads!

Im Mainstream Markt sind es wahrscheinlich nur 2-4 Kerne + SMT, also dann 4-8 Threads.
#34
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3196
Zitat Duplex;23215397
8 Kerne + SMT sollte man natürlich nur gegen Skylake-E vergleichen, das sind 16 Threads!

Im Mainstream Markt sind es wahrscheinlich nur 2-4 Kerne + SMT, also dann 4-8 Threads.


Nope, sollte man nicht. Wenn CPU + Plattform preislich bei Skylake S/K sind, vergleicht man natürlich damit, egal wieviele Threads.
#35
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33995
Die Spekulationen scheinen sich da noch nicht ganz einig zu sein... Zum einen Spricht man von acht Kernen, zum anderen eben auch von einer möglichen Implementation eines SMT Ansatzes...
Zumindest zum Sockel sind sich die Gerüchte scheinbar relativ einig, dass da FM3 stehen soll. Ob dieser allerdings bei AMD dann "HighEnd" und Mainstream vereint, wie es bei Intel eben nicht mehr der Fall ist, steht halt in den Sternen...

Acht Kerne könnte dann potentiell genau so auch "Server" only bedeuten, wie man es bspw. heute mit den Opterons schon tätigt -> einfach zwei DIEs auf einem Träger zusammen und ein Doppel NUMA Node Gespann kommt dabei raus.

Mit 16 Threads gewinnt das Teil im Desktop wohl keinen Blumentopf. Klar in einigen Reviews wird man damit punkten können, weil dort vermehrt auf absolutes MT gebencht wird, die Reale Welt sieht aber immernoch deutlich bescheidener aus...
#36
Registriert seit: 11.02.2008

Admiral
Beiträge: 10258
Im Mainstream Markt braucht man nicht mehr als 4 Kerne, 8 Threads, das sollte klar sein, die CPUs sollen ja nicht verschenkt werden, man muss auch davon leben.
Wenn AMD weiterhin 8 Kerne im Mainstream anbietet, dann wird das genauso eine scheiss langsame Architektur wie Bulldozer!
High End gehört zu High End Preisen, genau wie es Intel mit S2011 macht.
#37
customavatars/avatar207000_1.gif
Registriert seit: 21.05.2014
Freiburg, Baden-Württemberg
Leutnant zur See
Beiträge: 1060
Genau und übertaktbare Hardware gehört extra produziert/gefertigt/entwickelt und dafür 100-150€ teurer als "normale" mainstream Hardware.
Ironie ende.
#38
Registriert seit: 11.02.2008

Admiral
Beiträge: 10258
Zitat [HOT];23215413
Nope, sollte man nicht. Wenn CPU + Plattform preislich bei Skylake S/K sind, vergleicht man natürlich damit, egal wieviele Threads.

Warum soll AMD mit 16 Threads in den Mainstream Markt?
Dafür wird doch Bulldozer durch Zen ersetzt, ein High IPC Design mit SMT braucht im Mainstream nicht mehr als 4 Kerne.

Wenn AMD im Mainstream Markt 8 Kerne 16 Threads hat, dann sag ich jetzt schon ein Fail vorraus.
#39
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat Duplex
Wenn AMD weiterhin 8 Kerne im Mainstream anbietet, dann wird das genauso eine scheiss langsame Architektur wie Bulldozer!


Ja, ein Super Argument, die Leistung einer Architektur erkennt man an der Anzahl der Kerne.
Gut das Intel keinen 8 Kerner /16 Threader anbietet, der ist auch mega langsam.

Man kann ja dann die Chips kürzen und wieder 4 und 6 Kerne abieten, oder man produdziert mehrere Masken.

Zitat
Dafür wird doch Bulldozer durch Zen ersetzt, ein High IPC Design mit SMT braucht im Mainstream nicht mehr als 4 Kerne.


Wieso ist die 8/16 Thread Zen CPU auch eine CPU für den Mainstream? Die soll erst im Servermarkt gelauncht werden.
#40
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6349
Zitat Duplex;23215463
Warum soll AMD mit 16 Threads in den Mainstream Markt?
Dafür wird doch Bulldozer durch Zen ersetzt, ein High IPC Design mit SMT braucht im Mainstream nicht mehr als 4 Kerne.

Der Desktop Zen wird aber auch wieder nur ein Ableger eines Serverdesigns. Und mit einem 4-Kern Serverdesign kommst du heutzutage nicht weit. 8 Kerne sind in 14nm Minimum, selbst für Dense Server. Per MCM ist dann auch mehr möglich. Aber das kann dann ja Servern vorbehalten bleiben.
#41
Registriert seit: 22.02.2010

Bootsmann
Beiträge: 760
Was ja nicht unbedingt zum scheitern verurteilt ist. Der Xeon E3-1231 v3 und i7 4770 nehmen sich ja nix ausser der Grafikeinheit. Sollte Zen ein ähnlicher Wurf gelingen okay aber wenns nicht hinhaut kriegt man wohl auf Jahre kein Fuss mehr in den Desktopbereich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]