> > > > Hewlett Packard veröffentlicht HP-Pod

Hewlett Packard veröffentlicht HP-Pod

Veröffentlicht am: von
Das IT-Unternehmen Hewlett Packard hat am vergangenen Freitag die eigene Version des Apple iPod in den USA vorgestellt. Von den Komponenten her unterscheiden sich die Modelle von HP nicht von denen, die Apple im Angebot hat. Beide Unternehmen lassen die Pods bei dem gleichen Hersteller anfertigen. Auch preislich sind sie identisch. HP bietet den HP-Pod mit 20 GB für 299 Dollar und den HP-Pod mit 40 GB für 399 Dollar an. Anders als bei den iPods kann man bei den Modellen von HP sein HP-Pod ein wenig indivuell gestalten. Dies ist durch die „Printable Tattoos” möglich. Man kann sich selbst gestaltete Motive ausdrucken oder man lädt sich aktuelle Album-Cover aus dem Internet herunter. Servicemäßig ist HP dem Original überlegen. Bei Apple ist nur ein kostenloser Anruf möglich, bei HP kann man ein Jahr lang kostenlos um telefonische Hilfe bitten. Der Release in Deutschland ist noch nicht bekannt. Aber auch hier werden die HP-Pods wahrscheinlich den Preisen der Apple 4G-iPods gleichen.




Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: