> > > > Snapdragon 810 bereitet Qualcomm Sorgen

Snapdragon 810 bereitet Qualcomm Sorgen

Veröffentlicht am: von

qualcommDer Snapdragon 810 vom Chipentwickler Qualcomm soll das neue Flaggschiff des Unternehmens werden und sich neben einer höheren Leistung auch durch eine niedrigere Leistungsaufnahme auszeichnen. Jedoch meldet das koreanische Wirtschaftsnachrichtenportal BusinessKorea nun, dass der Hersteller mit massiven Problemen zu kämpfen hat. Demnach soll der Snapdragon 810 bei bestimmten Spannungen sehr schnell überhitzen und somit seine Taktfrequenz zum Schutz vor Beschädigung automatisch absenken. Zudem sollen die vier leistungsstarken A57-Kerne nur eine maximale Taktfrequenz von 2,0 GHz erreichen und somit deutlich unter dem Niveau der Vorgänger bleiben. Auch die 64-Bit-Technik soll die fehlende Leistung gegenüber den 32-Bit-Modellen nicht ausgleichen können.

Neben der Überhitzung sowie der geringeren Taktfrequenz kämpft Qualcomm aber angeblich auch an anderen Stellen. Ebenfalls soll der neue integrierte RAM-Controller den SoC ausbremsen und auch die neu entwickelte Grafikeinheit Adreno 430 hat wohl mit Treiberproblemen zu kämpfen.

Qualcomm-Snapdragon-810

Ob Qualcomm die Probleme mit den Snapdragon 810 rechtzeitig in den Griff bekommen wird, ist dabei vollkommen offen. Der Chipentwickler hat laut eigenen Angaben zufolge bis Anfang 2016 keine weiteren SoCs geplant und kann somit auch nicht auf ein anderes Modell ausweichen. Manche Analysten sprechen sogar schon davon, dass zum Beispiel das kommende Samsung Galaxy S6 aufgrund der Probleme mit dem SoC sich verspäten könnte. Das Smartphone soll nämlich auf diesen Prozessor setzen. Sollte der Chip jedoch nicht rechtzeitig ohne Probleme ausgeliefert werden können, muss sich Samsung entweder nach einer Alternative umschauen oder den Marktstart entsprechend verschieben.