> > > > IDF 2014: 14-nm-Atom kommt im nächsten Jahr

IDF 2014: 14-nm-Atom kommt im nächsten Jahr

Veröffentlicht am: von

idf2014In einer Technical-Session hat Intel heute Einblicke in seine Tablet-Planung für das kommende Jahr gegeben.

Intel hat noch einmal das gestern kommunizierte Ziel von 40 Millionen Tablets in diesem Jahr bestärkt. Dafür sorgen aktuell 200 Designs, die einen Preisbereich von 99 bis 499+ US-Dollar abdecken. Intel sieht sich aktuell in allen Bereichen gut gerüstet. In der Performance-Sektion sei der Atom Z3745 bis zu 36 Prozent schneller als der Snapdragon 800, im Mainstream-Bereich wird der Z3735D mit dem Faktor 2 zu Mediatek angegeben.

In der nächsten Atom-Generation "CherryTrail" wird Intel auf die 14-nm-Technik wechseln. In diesem Schritt wird die Grafikeinheit aufgebohrt, sodass die doppelte Grafikleistung geboten werden kann. Aufgrund von Verzögerungen ist der Baytrail-Nachfolger aber erst im nächsten Jahr verfügbar. Im Entry-Bereich wird sich Intel auf "Sofia" konzentrieren. "Sofia" für kleine Formfaktoren, kann aber auch in Smartphones genutzt werden. Erste "Sofia"-Produkte sollen im ersten Quartal 2015 auf dem Markt erscheinen. Weitere Informationen blieb man aber noch schuldig.

Wachstum sieht Intel in den kommenden Jahren im LTE-Segment. Werden in diesem Jahr noch 18 Prozent der Tablets mit LTE-Modem ausgestattet, soll der Anteil bis 2018 auf 26 Prozent anwachsen. 3G wird sich auf einem niedrigen Anteil stabilisieren, während WiFi-only-Modelle Marktanteile verlieben.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3675
die angaben zur performance sind halt einfach nutzlos wenn nicht gleichzeitig die absolute leistungsaufnahme angegeben wird.
#2
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 451
CherryTrail? War da nicht "Braswell"? Ich kenn mich nicht mehr aus.
#3
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 16434
"während WiFi-only-Modelle Marktanteile verlieben." Da sollte wohl verlieren stehen. Wie hätte Freud das wohl interpretiert :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren: